…. oder: die gemeinen Tricks der Frauen! (reloaded)

Hier folgt nun der 2. Teil meiner Fibel für Männer, und wie Sie die Tricks der Frauen umgehen.
Zum Teil 1 hier klicken!

Trick Nr. 3: „das appellieren ans „Erwachsen“ werden!“
Auch nicht von schlechten Eltern ist folgender Trick! Während Du zu all Ihren etlichen Dutzenden Freundinnen mitgeschleift wirst, kommt Sie zu deinen wenigen verbleibenden freien Treffs mit deinen Freunden nicht mit. Sie findet nämlich alle deine Freunde „total Prollig“ oder „völlig Kindisch“ und wirft Dir mit einem vorwurfsvollem Blick vor, doch endlich mal erwachsen zu werden. Eine weitere Steigerungsstufe ist der Vorschlag: „erweiter doch mal deinen Horizont!“. Wenn Du das gewollt hättest wärst Du wahrscheinlich zur Marine gegangen. Kämpfst Du nicht sofort rigoros dagegen an, sondern lässt es zu, dass Sie dir deinen Umgang vorschreibt und mit welchen Freunden Du noch raus darfst, hat dein Leben keinen nennenswerten Wert mehr. Du kannst Dir genausogut eine Kugel durch den Schädel jagen! Es macht keinen Unterschied.
Gegenmaßnahme:
Lade alle deine kaputten Freunde zu dir nach Hause ein wenn Sie nicht da ist, und sag‘ Ihnen Sie sollen sich so richtig daneben benehmen, was denen mit Sicherheit nicht schwerfällt. Also die Getränke über Ihre Lieblingscouch schütten, mit den Ölverschmierten Schuhen ein herrliches Muster auf den hellen Berber-Teppich trampeln, das dreckige Rosenthal-Porzellan statt in den Geschirrspüler in die Waschmaschine werfen, in Ihr Aquarium kotzen, und eine Pipi-Überschwemmung im Klo verursachen. Kommt Sie wieder und schreit sich vor Wut die Lunge aus dem Hals, drohst Du Ihr an dass Sie sich in Zukunft aus deinem Freundeskreis heraushält, da sonst jede Woche so eine Chaos-Party steigt. Entweder bringt Sie dich um, verlässt dich, oder ist froh, dass Du dich mit deinen Freunden wo auch immer (hauptsache nicht bei Ihr) triffst…

PlaceholderTrick Nr. 4: „die Liebesfalle!“
Der einfachste Trick der Frauen ist auch der wirksamste. Nämlich, „es nicht zu tun“. Ist Man(n) also mal wieder nicht artig, oder kommt zu spät nach Hause, oder vergisst das Datum des ersten Kusses, oder denkt über die Antwort auf die Frage: „liebst Du mich auch noch wenn ich alt und hässlich bin?“ eine Sekunde zu lange nach, schon schnappt die Falle zu. Und ZACK, Sex ist die Woche Tabu! Da Frauen wesentlich länger als Männer ohne die Kopulationsgymnastik auskommen können, haben Sie hier eindeutig den längeren Atem. Es ist ein höchstpeinliches Gefühl wenn Man(n) mit Eiern dick wie Kokosnüssen nach 5 Tagen Sexentzug im Bett neben seiner hämisch grinsenden LAG liegt, wohlwissend dass er nicht weiss wo er die klebrige Ladung der Möchtegern-Babies lassen soll ohne sich als „Wichser“ zu outen. Frau braucht also nur ganz entspannt lächelnd warten, bis Mann um Vergebung winselnd, sozusagen auf den „Eiern“ angekrochen kommt..
Gegenmaßnahme:
Abhilfe schafft hier nur das heimliche schleichen in die Entspannungsmassageabteilung des ansässigen Pornokinos (Neudeutsch: Wichskabine) zwecks „Erleichterung“ (nur als Notlösung) oder das pimpern ihrer besten Freundin (viel, viel besser!)

Trick Nr. 5: „die Heulboje!“
Ein weiterer ganz einfacher Trick der Frauen ist die sogenannte „Heulboje“. Leider ist selbst der härteste Mann durch einen Gendefekt weich wie Wachs wenn er das Geräusch einer weinenden Frau hört. Wir müssen noch nicht mal wieder irgendwelchen Murks verzapft haben, der verdammte Gendefekt wird uns immer ein schlechtes Gewissen suggerieren. Dann sind wir anfällig für jeden noch so blöden Vorschlag, wenn er von einem schluchzenden, Rotz und Wasser heulenden Weibchen unserer Spezies kommt. Es reicht wenn Frau die Sirene anschmeisst, ein paar Tränen aus den Augenwinkeln drückt, und wir würden ohne Fallschirm aus dem Flieger springen wenn das Ihre Tränen trocknen würde.
Gegenmaßnahme:
OROPAX- Ohrenstöpsel oder Stereoanlage lauter drehen

Trick Nr. 6: „der Nestbau-Trieb!“
Ein Trick mit „Surprise-Surprise“-Effekt ist der Nestbau-Trieb bei Frauen. Wenn du also völlig erledigt Abends von der Arbeit nach Hause kommst, und Du dich (schon im Halbschlaf) total erschöpft in deinen Fernseh-Sessel fallen lässt, stattdessen aber auf einem Kaktus landest, ist klar: Der Nestbau-Trieb hat wieder zugeschlagen. Nachdem Du die ersten Schmerzen überwunden, die Stacheln aus deinem Gesäß gepfriemelt und dein bis eben noch auf Schwachstrom laufendes Gehirn wieder hochgefahren hast, stellst Du überrascht fest, dass Du im Halbschlaf entweder versehentlich in eine fremde Wohnung eingedrungen bist, oder ein Heer von Innenarchitekten sich dein Domizil als Testobjekt auserkoren haben. Wo Du auch hinschaust: auf den Sitzgelegenheiten liegen plötzlich Kissen (die man erstmal auf den Boden pfeffern muss damit man sich hinsetzen kann), auf allen ebenen Flächen stehen kunstvoll angeordnet Kerzenständer mit Kerzen (obwohl deine Behausung deines Wissens nach ans örtliche Stromnetz angeschlossen ist), und an den Wänden hängen Bildchen mit Katzenmotiven. Sei nicht verwirrt: Hier hat deine LAG zugeschlagen, bzw. Ihr Nestbautrieb.

Achtung hier droht Gefahr: Fängt Frau an sich in deiner Wohnung heimisch zu fühlen, und Sie nach ihren Vorstellungen einzurichten, umzugestalten oder Sie zu verschönern ist höchste Alarmstufe angesagt. Deine LAG will euch ein schönes Nest bauen und mit dir eine kleine Familie gründen (gleichzeitig zeigt Sie dir dass Du nicht in der Lage bist deine Möbel ergonomisch korrekt in deiner Bude zu verteilen und in Zukunft nicht auf Ihre Hilfe beim einrichten verzichten kannst).
Gegenmaßnahme:
Möbel mit Mauerankern am Boden befestigen, alle schließbaren Türen und Schubladen abschließen und ganz wichtig: IHR NIEMALS DEN ERSATZWOHNUNGSSCHLÜSSEL GEBEN!

„Wir bleiben Freunde“
Wer kennt Ihn nicht diesen Satz, der das endgültige Aus der Beziehung zwischen Dir und deiner LAG besiegelt? Ein paar Dinge sollten Dir im Vorfeld unmissverständlich klar sein, damit Du hier nicht auch völligen Mist baust!
– Egal wie sehr Du es erhoffst, Sie wird nicht zu Dir zurückgekrochen kommen!
(ausser der neue ist ein noch lausigerer Liebhaber als Du, aber Sie wird bei der ersten sich bietenden Gelegenheit sofort wieder mit dem nächsten Bodybuilder durchbrennen)
– Du wirst nie wieder mit Ihr Sex haben!
– Sie wird Dich höchstens anrufen um mit dir über ihre Probleme zu sprechen, auf der anderen Seite wird Sie für dich nie Zeit haben!.
– und letztendlich: MANN UND FRAU KÖNNEN KEINE FREUNDE SEIN!!
Wenn die Frau einigermaßen attraktiv ist, wollen wir Sex mit Ihr. Dies ist ein Naturgesetz, genauso wie die Erdanziehungskraft! Wir können versuchen dagegen anzukämpfen aber dies wird in den meisten Fällen nicht gelingen. Kommen aber Gefühle ins Spiel handeln wir nicht mehr rationell und das Desaster ist vorprogrammiert!
Die einzige Abhilfe ist eine Freundin der Marke:“asthmatisch-keuchende weibliche 150 Kilo Maschine, mit einem Gesicht zum Eierabschrecken“! Aber mal ehrlich: wer zeigt sich mit so einem hässlichen Vogel freiwillig in seiner Stadt?
Falls Du also überhaupt je wieder von deiner Ex-LAG kontaktiert wirst, dann nur aus dem Grund, weil Sie mit Dir über ihre Beziehungsprobleme sprechen will, oder weil du Ihr beim Umzug ins neue Kuschelnest helfen sollst, weil Ihr neuer Deckhengst es zwar im Bett voll bringt, er aber leider auch so unterbelichtet ist, das er zu dämlich ist das Billy-Regal zusammenzuschrauben.

Nachdem Du also deinen einzigen freien Tag seit Wochen dafür geopfert hast, Ihre echt antiken sauschweren Möbel über enge Wendeltreppen in die oberste Etage zu Ihrem neuen Stecher (der übrigens nicht helfen kann, da er sich auf einen Body-Building-Wettkampf vorbereitet, und da würden Druckstellen am Körper unvorteilhaft aussehen) zu stemmen, und Du dir neben einem Bandscheibenvorfall und aufgeschrappten Händen auch noch eine zerissene Designer-Jeans im Wert von 150,- Euro eingehandelt hast, bekommst Du zur Belohnung ausser Ihrem dankbaren Lächeln und dem verachtenden Blick Ihres neuen DD (Deck-Deppen) noch einen aufgewärmten Kaffee, den Du wesentlich einfacher und preiswerter in deinem Lieblingsstrassencafe erhalten hättest.

Verfalle auch nicht dem Irrtum zu glauben bloß weil sich deine Ex nach einigen Wochen mit dir zum Quatschen treffen will, würd’s hinterher ein „Zückerchen“ in Form eines Quickies oder gutgemachten Blowjobs geben. Diese Treffen sind völlige Zeitverschwendung für Dich und bringen gar nichts! Nochmals! Weil man es dir gutgläubigem Deppen nicht oft genug sagen kann:
Sei nicht so blöd zu glauben, deine geliebte Ex würde Ihren neuen LAG nach ein paar Wochen für dich wieder verlassen!
Warum?
„ER“ ist zwar das Stadtbekannte Riesenarschloch, „ER“ bringt aber leider auch mehr als die dreifache Kohle wie Du nach Hause! Sei dir sicher: Sie wird NIE zu Dir zurückkehren! Sie wird NIE mehr Sex mit dir haben! Aber Sie wird dir JEDESMAL stundenlang vorfaseln was Ihr Neuer doch für ein Mistkerl ist. Also! Ausser das deine Ex-LAG in Dir einen privaten kostenlosen Seelenklempner sieht bei dem Sie ihren ganzen seelischen Müll abladen kann, wird nichts weiter passieren. Während deine Ex danach also sozusagen „Mental gereinigt“ seelig lächelnd abrauscht, zermarterst Du dir zur Belohnung noch stundenlang dein kleines Erbsen-Hirn, kannst wahrscheinlich Nachts vor Sorge um Ihr Seelenheil nicht pennen und hast zu allem Überfluß noch einen feuchten Traum in dem SIE vorkommt. IGITT!! Bei dieser Geschichte zahlst Du nur drauf! Solltest Du also ein Faible dafür haben auf Non-Profit-Basis den masochistischen Psychoanalytiker für hoffnungslose Fälle zu spielen, dann los! Mach einen endgültigen Schnitt und verplemper deine Zeit nicht weiter mit Ihr. Du musst dich gefühlsmäßig abnabeln damit Du geistig frei bist für eine neue Beziehung mit einem neuen netten Weibchen. Behalte immer im Hinterkopf dass es einen wichtigen Grund für die Trennung gegeben haben muss.
Wenn also mal wieder der Satz kommt:“Wir bleiben Freunde, Ja?“, solltest Du getreu dem Motto:“ Ein ehrlicher Feind ist mir lieber als ein falscher Freund“, antworten:“Wieso?“

„Sind dieeee nicht schön???“
Ach, sind die kleinen Nervensägen nicht süß, wenn Sie uns mal wieder dazu breitgeschlagen haben mit ihnen Shoppen zu gehen, und Sie sich die kleinen süssen Stups-Nässchen an den Scheiben der Prada-Geschäften plattdrücken? Shoppen gehen mit Frauen bedeutet das Du wie eine Mischung aus gut abgerichtetem Jagdhund und lammfrommen Packesel deiner dem Kaufrausch verfallenen LAG hinterherzockelst. Der Jagdhundanteil von Dir soll die von Ihr vorsortierte Ware vor anderen vorwitzigen einkaufswütigen Konkurrentinnen bewachen. Schlauerweise sind die männlichen Versorger der anderen Kreditkartenlimit-Testerinnen nicht mitgekommenen, deshalb ist man schnell von einer Horde geifernden Furien umzingelt, die sich das von deiner LAG aussortierte Stück ebenfalls als Jagdbeute ausgesucht haben, und man ist froh ein paar Jahre fernöstliche Kampfkunst erlernt zu haben. Hat man das Scharmützel überlebt, muss dein Jagdhundteil natürlich vorausschauend Ausschau nach dem nächsten angesagten Schuhladen halten, während der Packeselteil von Dir sich schon mal auf stundenlange Fußmärsche mit 200% Gewichtsüberladung vorbereiten sollte.
Während deiner stundenlangen Wartezeit denkst Du darüber nach wie Du in diese Situation geschlittert bist. Willst Du es genau wissen? Wir haben hier die englischen Texte des berühmten amerikanischen Verhaltensforschers May B. Shure und seines chinesischen Kollegen Tha Tsnot True teilweise übersetzt. Also hier ist auszugsweise die fundierte wissenschaftliche Antwort:
„.. deshalb sind Frauen fixiert auf Statussymbole. Dieses Verhalten reicht schon zurück bis in die Steinzeit, Dort wählte sich das Weibchen unter den Bewerbern das Höhlenmenschenmännchen mit dem längsten und dicksten, weil es Sie besser beschützen konnte und Ihr durch bessere Jagderfolge auch mehr Nahrung geben konnte. (Um Verwirrung zu vermeiden: Hier ist die Rede von einem Speer! Du Ferkel!) Die Zeiten änderten sich, statt Fell kam zusehends Chanel, Gucchi, und Prada in Mode. Leider mahlen die Mühlen der Evolution langsamer als der Modegeschmack des Homo Sapiens, deshalb ist der weibliche Homo Sapiens immer noch fixiert auf Statussymbole, die den Wohlstand des Männchens suggerieren. Die Intelligenz desjenigen der Sie trägt ist dabei übrigens völlig unerheblich (langjährige Untersuchungen in den bevorzugten Beutegebieten des menschlichen Männchens (Bars, Discotheken und Bahnhofstoiletten) durch unbemerktes belauschen der Balzrituale zeigen dies deutlich. So wurden von den heimlich beobachteten weiblichen Testpersonen überwiegend Männchen gewählt, die mit Rolex-Blendern und Polyester-Anzügen ausgestattet waren. Dass die Männchen nicht in der Lage waren die in Landessprache verfasste Speisekarte zu lesen störte das Weibchen dabei nicht. Übrigens ist auch dieses Verhalten ein Überbleibsel aus der Steinzeit, da der Jäger im Zweifel erst mal handeln musste und dann denken. (Anm.: Damals funktionierten die Menschen-Hirne noch nicht Biochemisch durch Nervenzellen und Übertragung durch elektrische Impulse sondern rein mechanisch durch das aneinanderreiben kleiner Kieselsteinchen und infolgedessen sehr, sehr langsam. Daher hat die Epoche auch den Namen: die Steinzeit) Daher konnte dort zu langes Nachdenken über Leben und Tod entscheiden. Mangelnde Intelligenz war vom Weibchen also eher als positives Auswahlkriterium zu sehen.“
Soweit Teil 1. Dies ist natürlich nur die Erklärung dafür warum Sie ausgerechnet so einen Volltrottel wie dich vor allen anderen unterbelichteten Deppen vorgezogen hat. Vielleicht baumelte seinerzeit versehentlich dein Jaguar-Zündschlüssel aus der Hosentasche, oder dein Breitling-Chronograph funkelte so verführerisch unter der Manschette deines BOSS-Hemdes hervor. Egal: Du hast damals alle anderen Mitbewerber ausgestochen.
Aber wieso gibt deine Frau/Freundin/Geliebte nun dein sauer verdientes Geld mit vollen Händen aus. Dies ist für dich unbegreiflich, da die gekauften Klamotten (sollten Sie überhaupt je getragen werden) das Schicksal des restlichen Kleiderschrankinhaltes teilen: Dazu verdammt, nie wieder das Licht der Sonne zu sehen! Auch dieses Phänomen ist ein Überbleibsel der Evolution. Es folgt hier eine weitere Erklärung der beiden berühmten Wissenschaftler:Placeholder
“ ..kam nämlich damals das Männchen nicht von der Jagd zurück (Jaja, man ist schnell nicht mehr das oberste Glied in der Nahrungskette, wenn man auf ein Rudel hungriger Säbelzahntiger trifft!) musste das Weibchen verhungern. Oder Sie musste sich in einem erotischen Schlammringkampf vor allen anderen männlichen Höhlenbewohnern mit einem anderen Weibchen einen neuen Versorger erkämpfen (Anm.: Bedauerlicherweise ist ausgerechnet dieses höchst interessante Ritual auf mysteriöse Weise während der Evolution verschwunden. Wir hätten die Kampftechniken gern wissenschaftlich näher untersucht).

Wie auch immer der Kampf ausging, eine der verschmierten, gutgebauten Schlammcatcherinnen ging immer ohne Männchen nach Haus. Wollte das Weibchen also nicht verhungern war es gezwungen beizeiten Vorräte anzulegen. Diese wurden für schlechte Zeiten gesammelt um Sie dann entweder zu verzehren oder gegen andere Dinge einzutauschen.“
Du siehst es ist also gar nichts schlimmes dabei wenn deine LAG dein Geld mit vollen Händen ausgibt. Sie kann einfach nicht anders!!

Datum letzte Änderung: 01.05.2012 14:53 Uhr

Facebook Kommentare

Kommentare