Pizzateig auf Vorrat machen und lagern–ganz einfach..

Pizzateig auf Vorrat machen und lagern–ganz einfach..

..oder: wenn die hungrige Horde einfällt und man mal schnell 3-4 Pizzen braucht.

[dropcap] P [/dropcap] izza mag ja eigentlich jeder – lecker und schnell gemacht, dazu. Das ideale Essen, wenn mal unangemeldet Besuch kommt. Man kann natürlich im Supermarkt eine Großpackung mit mehreren Pizzen holen – doch einfacher und wesentlich preiswerter ist es, wenn man die Pizzen selber macht.

Pizza mit Spinat und Lachs

(selbstgemachte Pizza – wenn man Sie richtig macht, dann schmeckt Sie genauso gut, wie beim Italiener. Es kommt auf den Teig und auf die Backtemperatur an)

Die meisten Rezepte im Internet, die das Thema Pizzateig behandeln gehen von einer Menge von 500 Gramm Mehl aus. Dazu – für einen originalen italienischen Teig – kommen nur noch ca. 250 ml lauwarmes Wasser, eine Packung Hefe (oder Trockenhefe), Salz und etwas Olivenöl (auch Schmalz geht sehr gut). Das war’s! Kein Zucker, Milch oder was sonst in den zahllosen Rezepten steht..

Mit der Menge Teig, die man aus der angegebenen Menge macht, lassen sich 4  große Pizzen backen. Aber was ist, wenn man Abends Hunger auf eine Pizza hat und nur eine einzelne Pizza braucht? Einen einzelnen Pizzateig zubereiten ist eher ineffizient – und im Kühlschrank hält sich der Teig nicht lange, da er durch die Hefebakterien weiter arbeitet.

Glücklicherweise kann man die Böden im Tiefkühlfach lagern. Doch wie funktioniert das am besten? Und wie kann man Sie aufeinander stapeln, ohne dass Sie aneinander kleben?

Pizzateig als Kugel und im BeutelDie Doctor Love Labs haben da einen Trick entwickelt, der einfach zu bewerkstelligen ist – und er klappt. Das haben wir getestet!

Zuerst teilt man den Teig – der so knapp 750 Gramm wiegt – in 4 gleich große Stücke und formt daraus jeweils einen Ball, den man mit Mehl bestäubt.

Diesen Teigball steckt man in die Mitte eines Tiefkühlbeutels. Den drückt man nun zuerst mit der Hand vorsichtig platt, damit er seine runde Form behält.

Danach wird der Teig mit einem Nudelholz ausgewalzt – natürlich während er im Tiefkühlbeutel ist. Füllt der Pizzaboden den Beutel aus, kann man die runden Fladen auf den flachen Boden des Tiefkühlfachs legen. Pizzateig rollen

Nach ein paar Stunden sind die Böden tiefgefroren und können wochenlang auf Ihren Einsatz warten.

Will man Sie benutzen, zieht man die Böden im gefrorenen Zustand aus der Tiefkühltüte und lässt Sie eine knappe halbe Stunde auftauen. Sie werden dann wieder weich und der Teig geht noch mal ein bisschen. Der Backofen muss auf höchste Temperatur gestellt werden. Ein Gasofen ist da besser geeignet als ein E-Herd, da er höhere Temperaturen im Garraum ermöglicht.

Ein Pizzastein (ca 50 €), den man ca. 30 Minuten im voll aufgedrehtem Ofen aufheizt, hilft die Pizzaböden perfekt zu backen. Wer Sie richtig kross mag, der sollte den Boden auf ca. 2-3 mm Dicke ausrollen.  Die Hitze sollte eher von unten kommen, um den Boden perfekt zu garen. Die Backzeit braucht dann nicht länger als 5 Minuten zu sein. Will man mehrere Pizzen mit einem Pizzastein backen, muss man nach jeder Pizza ungefähr 15 Minuten warten, bis der Stein wieder auf Temperatur gekommen ist – ansonsten werden die Böden nicht kross.

Übrigens: Dieser Tipp funktioniert auch bei Hack-Pattys – falls Ihr statt Pizza lieber Burger machen wollt. Auch hier gilt: einfach eine Kugel frisches Gehacktes in einen Tiefkühlbeutel stecken – auf die gewünschte Höhe drücken und ins Tiefkühlfach legen. Sowohl Pizzateig als auch Hack-Pattys halten sich monatelang im Tiefkühlfach.

Ich hoffe Ihr fandet den Tipp nützlich – ich freue mich auf euer Feedback!

Dieser Beitrag wurde bereits 2.262 mal gelesen

Facebook Kommentare
By | 2017-04-04T11:52:00+00:00 Sonntag, 15. Februar 2015|Categories: Life Hacks|Tags: , , |2 Comments

About the Author:

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut „bester Allround-Blogger“ von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen – Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv – schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

  • Sven

    Toll!
    Da du … maaal wiiieeeder … das ganze nicht als pdf zum Abspeichern oder Ausdrucken bereit gestellt hast, kopiere ich mir halt den Text aus deiner Seite raus.
    Es grüßt Dr. Strg c Sven Meier 😉

    • Peter Awiszus

      also wirklich.. 🙂
      was die Besucher so alles wollen..
      aber mal im Ernst mein lieber Schoggi-Junkie – hattest Du mich nicht gebeten den 4teiler über Haussicherung als PDF-Datei zum herunterladen anzubieten? Uuuund? Der steht seit Monaten im Shop kostenlos bereit. Bisher hat Ihn der kleine Schokofürst aber noch nicht heruntergeladen – das hätte ich nämlich gesehen.. 😉