Zur Werkzeugleiste springen
Allgemein

(DSDS) Deutschland sucht die Superschnulze…

…oder jeden (Sams)Tag eine neue traurige Geschichte

Mittlerweile dürfte es sich bis in die hintersten Space-Ecken rumgesprochen haben, dass ich dem deutschen Fernsehen (egal ob Privat oder öffentlich-rechtlich) nicht viel abgewinnen kann. Es nervt einfach, denn kaum gibt es ein neues Format auf einem Sender: Schwupps! Wird abgekupfert was das Zeug hält um den ohnehin schon flachen Anspruch auf ein noch tieferes, wenn möglich gleich auf unterirdisches Niveau abzusenken. Momentan sehr beliebt in diesem Zusammenhang sind ja die zahlreichen Auswanderer-„Reportagen“, die mittlerweile so ausgelutscht sind, dass man schon eine „die Rückwanderer“- Serie aufgelegt hat. Steigerung wäre dann folgerichtig demnächst die Serie: „die Wieder-Auswanderer“.  Des weiteren gibt es ja mittlerweile auf fast jedem Sender stundenlange Kochshows, und da scheinbar die ganze Republik nichts anderes zu tun hat, als die ganzen Leckerlis nachzukochen, und deshalb 80% der deutschen TV-Rezepte-Nachkoch-Junkies so fett sind, dass Ihr Hintern nicht mehr durch die Wohnungstür passt, gibt’s folgerichtig dazu jetzt dann auch die Abnehm-Show: „Jedes Kilo zählt (eine Insel wird schlank)“,

Doch eigentlich wollte ich auf etwas ganz anderes hinaus, wie der Blog-Titel ja schon sagt:

Letztens hatte ich wieder so eine masochistische Phase, und habe zeitweilig eine Motto-Show von DSDS gesehen. Es war natürlich gemein, was gefordert war. Die Jungs sollten Lieder von Take That interpretieren, was ja durchaus noch machbar war. Leider sollten die weiblichen jungen Nachwuchs-Quiker Songs von Mariah Carey zum Besten geben. Es war klar, dass den Stimmumfang einer M. C. niemand erreichen konnte. Demzufolge quälten und knödelten sich die Mädels durch die Lieder. Da den meisten klar war, dass die Leistung eher mittelmässig war, gab daher auch fast jeder Kandidat eine Supertraurige Geschichte zum besten, wem er das ohrenbeleidigende Geträllere widmet. Da war es dann mal der Großvater, der im Alter von 2 Jahren verstorben war (und an dem sich das Mädchen wahrscheinlich gar nicht erinnert),  oder auch der Vater, der seit 7 Jahren nix von der Trällertante wissen wollte, und auf einmal, wo die Tochter zum „Superstar“ mutiert, sich auf einmal doch an seine Vaterpflicht erinnert fühlt und Kontakt aufgenommen hat (um sie wahrscheinlich zu bitten die gezahlten Alimente zurückzuzahlen). Es war schon peinlich zu hören, welche zu Tränen rührende Geschichte da aus dem Hut gezaubert wurde, damit die Fans tränenblind bei der Telefonwahl 20mal hintereinander anrufen. Mein Tip: Lieber mehr Energie auf’s Singen lernen verwenden, als auf die Erfindung phantastischer Geschichten, die niemand glaubt, und die auch niemand hören will……

Leider ist heute wieder Samstag. Das bedeutet: Meine Qualen gehen weiter…!!

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..
Close
Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das: