Zur Werkzeugleiste springen
Nachrichten und Politik

HARTZ IV, die Vorstufe zum Schlaraffenland…?

….oder, et jeht uns immer noch zu jut!!

Das Leben an sich ist ja meines erachtens nach eine riesige Realsatire. Deshalb nehme ich es auch nicht Ernst. Als Ausgleich nimmt mich das Leben ja auch nicht Ernst!!
Jeder nur mit einem mittelmäßigen Verstand gesegneter Mensch kann manchmal nur den Kopf schütteln, wenn man hört was es für Idioten in diesem Land gibt. Nun, Idioten gab es schon immer, und wird es auch immer geben; schlimmer ist, wenn diese Idioten für sich in Anspruch nehmen „Wissenschaftler“ zu sein. Na gut, wenn man das Wort Wissenschaft auseinandernimmt, und sozusagen jedes Teil einzeln für sich betrachtet, also „Wissen“, und „schaf(f)t“, dann passt es wieder: Man schafft etwas, was man nicht hat; nämlich Wissen, in diesem Fall muss es aber wohl leider Intelligenz heißen….
Jaja, ich weiß, das war jetzt etwas weit hergeholt, ich geb’s zu…
Warum ich das schreibe?
Nun, es gibt in dieser schönen Republik (zwar nur im Osten des Landes, aber immerhin auch das ist noch Deutschland; naja irgendwie jedenfalls…) zwei Wissenschaftler, die mit messerscharfem Verstand und in jahrelangen, aufopferungsvollen Selbstversuchen herausgefunden haben, dass es den HARTZ IV Empfängern viel zu gut geht…
Ja, das Ergebnis dieses Berichtes sagt das, was die im Schweisse Ihres Angesichtes rackernde Restbevölkerung schon immer vermutet hatte: Diese arbeitsunwilligen Sozialschmarotzer frönen der Völlerei, verschwenden dabei Kiloweise Lebensmittel, und haben zu allem Überfluss auch noch die Angewohnheit eventuell Körperpflegeprodukte zu verwenden. Einige von denen haben sogar die Frechheit alle halbe Jahr auf Staatskosten mal den Friseur aufsuchen zu wollen.

Wozu? Nach der Meinung führender Politiker und wohl auch der beiden, ach so unwissenden „Wissenschaffender“, ist jeder Arbeitslose erst mal schon auf Verdacht schon mal ein Schwarzarbeiter, der sich von seinem Chef nur deshalb aus seinem Job hat kegeln lassen, damit er seine diversen „Geschäftchen“ (Augenzwinker) ausüben kann. Natürlich mit einem vollen Auftragsbuch, und einem mindestens fünfstelligem Steuerfreiem Einkommen. Zu Bewerbungsgesprächen gehen die faulen Säcke deshalb sowieso nicht, in einem 1 Euro-Job könnten die (sich wahrscheinlich nur im kalten Winter in Deutschland aufhaltenden; ansonsten vermuteterweise im sonnigen Florida, oder auf Ihrer Finca auf Malle wohnenden) Steuerbetrüger ja nicht mehr ihrem lukrativen Nebenerwerb nachgehen. Zur Strafe sollen diese bösen Menschen am öffentlichen Leben nicht mehr teilnehmen. Also können die ALG2 Bezieher ruhig stinken wie eine tote Katze.
Ihr glaubt das ist sarkastisch?
Haha, wenn’s mal so wäre!!!
Nach der Rechnung der beiden Hirnamputierten Ostgoten, kann ein Mensch (ich verwende mal diesen neutralen Begriff, denn grundsätzlich trifft das ja auf alle Mitbürger zu) in Deutschland mit knapp 130 Euro über die Runden kommen (es gibt Kinder, die haben wahrscheinlich mehr Taschengeld). Und das nicht nur einen Monat, sondern Jahre- im schlimmsten Fall sogar Jahrzehntelang..

Diese beiden Knallchargen, von denen einer sogar Kaufmann sein soll (was ich nicht glauben kann, sonst muss man darauf drängen, dass dieser Volldepp seinen Lehrstuhl an der Uni zurückgeben muss!!), haben also ausgerechnet, dass man in Deutschland mit 132 (in Worten: Einhundertzweiunddreissig!) Euro im Monat Leben kann!! Diese Rechnung, welche in langen Jahren voller Entbehrungen entstanden ist, trieft leider von sachlichen Fehlern, vermutlich, weil die beiden Verfasser der Studie, den Überschuss des völlig überdimensionierten Regelsatzes dazu verschwendet haben, sich mit hochprozentigen Edelspirituosen abzufüllen, und sich darüber hinaus bei den nächtlichen Orgien bei  billigen Nutten mit Syphilis infiziert haben. Mit derart umnebelten und demenzgeschwächtem Hirn kann ja schon mal der eine oder andere Fehler passieren, oder?? (wer mehr lesen will: dann hier). Nicht nur, dass die meisten Preise noch aus der Zeit vor dem Mauerfall stammen, fehlen denn auch so ein paar Dinge, auf die ein vollbärtiger, in Sandalen durch die Welt latschenender weltfremder Theologieprofessor zwar verzichten kann, aber nicht ein halbwegs zivilisierter Mensch mit wenigstens durchschnittlichem Reinigungs- und Körperpflegeverhalten.

So fehlen in der Aufstellung die Positionen für Körperpflege zum größten Teil. Seife, Toilettenpapier oder Deodorant? Wer braucht das? Wie hat es der Superminister Clement so treffend formuliert? Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen. Und wer nichts isst, der muss auch nicht kacken. Und wer keine Notdurft verrichten muss? Genau! der braucht kein Toilettenpapier, und auch keine Seife um sich die Hände zu waschen…Ist doch logisch, oder? Wer sich nicht bewegt, der schwitzt auch nicht. Da braucht man dann auch kein Deo oder Seife. Und so geht’s in dem Bericht munter weiter…
Leider steht zu erwarten, nachdem ja auch das Hartz IV Projekt von einem potentiellen Knacki entwickelt wurde, und dieses Konzept von noch dümmeren Politiker denn auch gleich umgesetzt wurde, auch dieses den normalen Menschenverstand beleidigende Machwerk sozusagen als „Berechnungsgrundlage“ demnächst herangezogen wird.
Glaubt Ihr nicht? Wetten dass…??

P.S. Was macht eine Regierung, wenn Sie testen will, ob eine Reform ohne Gefahr für das eigene Leben durchkommt? Sie lassen einen Versuchsballon in einem menschenleeren Gebiet starten, und schauen mal wie die restlichen Deppen der Republik reagieren. Baumeln die Veröffentlicher nicht am nächsten Baum, kann man das Papier ja in die nächste Sozialgesetzreform einbauen. Clever, was? Übrigens: Nach kurzen nachrechnen ist mir aufgefallen, dass es wahrscheinlich günstiger ist einen Banküberfall zu machen: Klappt’s kannst Du auf deiner Finca endlich mal die Einfahrt mit handpoliertem Marmor auspflastern lassen; und wenn nicht? Dann hast Du hinter Gitter ein luxuriöseres Leben als ein deutscher ALG2 Bezieher in der harten, kalten Welt draussen. Bezahltes, nicht zu vergessen beheiztes Einzelzimmer, und Du kannst durch Arbeit (Wäscheklammern zusammenbauen, oder Tütenkleben) sogar noch jede Menge Kohle nebenher verdienen. Dann reicht’s zwar nicht mehr für die Marmor-Auffahrt, aber wahrscheinlich immer noch für eine Kies-Aufschüttung. In diesem Sinne: „Hände hoch!!“

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

Geistesblitz da lassen..

Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das: