Essen und Trinken

Happi-Happi für Neujahr…

..oder Peter als Teilnehmer beim Promi-Dinner

Nachdem Deutschlands Probleme ja so groß nicht sein können, Wirtschaftskrise hin oder her, den Tafeln zum Trotz, und der erneuten Erreichung eines Arbeitslosenhöchstandes! Was kümmert’s uns?
Es ist Silvester bzw. Neujahr, und ich erwarte Übernachtungsgäste.
Da ich ganz gerne versuche meinen Gästen etwas leckeres zu kredenzen, habe ich mich mal an etwas gewagt, dass ich noch nie in der Form probiert habe. Einen Krustenbraten:

Da ich wusste dass meine Großmutter küchenmäßig ganz gut ausgerüstet war, machte ich mich zuerst auf die Suche nach einem passenden Bräter. Im verlassenen Westflügel wurde ich dann auch fündig. Ein fast unbenutzter Email-Bräter fand sich in einem der alten Küchenschränke. Nachdem ich eine leckere Füllung aus gewürztem Hackbraten und Gemüse in den Braten gestopft hatte, liess ich den Braten gut 2 Stunden im Bratofen garen. Ab und zu übergoß ich die Kruste mit leckerem Oettinger Winterbier. So schaut der Schmecklecker aus:

Krustenbraten

Dazu gehört auch etwas deftiges. Sehr einfach, aber immer wieder lecker, sind Rosmarin-Kartoffeln. Kartoffeln waschen, dann 15-20 Minuten vorkochen, und dann in einer Pfanne mit Rosmarin, Olivenöl, und Knoblauch noch mal 5-10 Minuten bei schwacher Hitze fertigbraten.

Rosmarin-Kartoffeln in der Pfanne

Alles zusammen, schaut dann so aus. Okay, das anrichten muss ich noch üben. Hauptsache ist aber: LECKER!!
Zur Belohnung habe ich mir da auch mal ein lecker Bierchen eingeschenkt…

und alles zusammen!!

Schlagworte

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..

Close
Back to top button
Close
Close
Zur Werkzeugleiste springen