Privat

Die Katze ist aus dem Sack….

……ab 1.4. bin ich wieder auf Jobsuche

DIE

Agentur für ArbeitsloseHEISST SIE WILLKOMMEN!! 

Nach 18 Monaten Microsoft-Support, in denen ich einiges über Microsoft gelernt, viele neue nette Kollegen kennengelernt, und auch noch einiges über die Grundlagen eines CCA (= Call Center Agent) gelernt habe,  naht die Zeit der Trennung von meinem jetzigen Arbeitgeber. Dafür gibt es mehrere plausible Gründe:

– Zum einen ist die Produktivität momentan sehr niedrig, bedingt dadurch, dass neue Mitarbeiter eingestellt wurden, um den Support für den IE8, der im März kommen sollte, zu gewährleisten. Leider scheint sich das erscheinen des Internet Explorers mal wieder zu verzögern. Deshalb ist das Call-Aufkommen für den einzelnen Support-Mitarbeiter relativ niedrig.  Niedrig bedeutet unrentabel.

– Da ich darüber hinaus auch nicht mehr bereit war für den Hungerlohn zu arbeiten, den man dort Gehalt nennt, und einer Verlängerung meines Vertrages nur unter der Bedingung eines Gehaltsupdates zugestimmt hätte, fand es die Teamleitung wohl besser meinen Vertrag nicht noch einmal um ein halbes Jahr zu verlängern

Nun, dies trifft mich nicht besonders, kann ich mir weder mangelnde Einsatzbereitschaft, noch schlechte Kritiken von den Kunden oder den Kollegen vorwerfen.

weiter >

Im Gegenteil: Ich freue mich sogar, dem Call-Center-Bereich den Rücken zu kehren. Es war nie mein Ziel mit meiner Ausbildung in einem Call-Center zu versauern, und den ganzen Tag von DAU’s (Dümmster anzunehmender User!) genervt zu werden. Am Donnerstag ging der Tagessieg in der Kategorie Blödheit z. Bsp..: an einen Kunden, der sich beschwerte, dass nachdem er sein Gehäuse mit einem Staubsauger gereinigt hatte, seine eigenen Dateien weg waren. Wenn man den ganzen Tag solche Kracher verarzten muss, dauert ’s nicht lange, und man rennt irre kichernd mit einer blutigen Kettensäge durch die Nacht!

Am Freitag hatte ich ein Gespräch bei meinem Arbeitsberater, und er bot mir an, eine Schulung für den Netzwerkadministrator für SUN Solaris zu besuchen. Es sind insgesamt 3 Module, welche jeweils 3 Monate dauern. 9 Monate Schule? Warum nicht? Dümmer macht es einen nicht. Gute Netzwerker werden immer gebraucht, und außerdem liebe ich neue Herausforderungen.

Darüber hinaus freue ich mich darauf, endlich wieder was für meinen Körper tun zu können. Die sitzende Tätigkeit hat meinem Bauch gar nicht gut getan. Glücklicherweise ist bei der Kernspintomografie rausgekommen, dass meine Schultern nicht operiert werden müssen, sondern dass es reicht, einen Orthopäden an die gereizten Sehnen und Bänder zu lassen. Ich habe also schon ein Trainings- und Diätprogramm aufgestellt, damit ich spätestens im Sommer wieder mit einem knackigen Körper und muskelbepackten Oberarmen in den Strassencafes nach Beute suche….

ICH SAGE NUR: DER SOMMER KANN KOMMEN!

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

3 Geistesblitze

  1. Hehe … Chirurgen SIND ja auch Metzger ;-)) Ja … nee … war mir ja schon klar, dass du nicht in diese Kategorie gehörst, weil du ja Support leistest. Aber du kennst es sicher, dass man bei bestimmten Schlüsselwörtern einfach rot sieht und sicher ist es ziemlich Scheiße, dass diese nervtötenden und mega-dreisten Outbound-Agenten einen ganzen Berufsstand (wenn man das so nennen kann) in Misskredit bringen. Letztendlich schmeißt die Allgemeinheit doch eh alles in einen Topf.

  2. @Anette – bei den Call Centern (und bei den Mitarbeitern) gibt es solche und solche. Ich bin niemand, der einen anruft, um irgendwelche Lottoscheine oder Lotterien zu verscherbeln. So etwas nennt sich Outbound, und ist ungefähr auf der gleichen moralischen Stufe wie Gebrauchtwagenverkäufer anzusiedeln. Ich mache Inbound (d.h. Kunde ruft an), leiste Anwender-Support für Microsoft Kunden, und der User möchte von mir Hilfe und eine Lösung für sein Problem. Und dies ziemlich schnell und professionell. Dies ist meilenweit weg von den "normalen" CCA’s. Da könntest Du zu einem Chirurgen auch Metzger sagen 😉

  3. Na dann ist es ja anstatt zu kondolieren eher angebracht zu sagen: Herzlichen Glückwunsch!!! Mir sind diese ganzen Call-Center-Menschen eh ziemlich suspekt – auch wenn ich bis dato noch nix mit dem Microsoft-Support am Hut hatte, bin ich immer eher geneigt solche Typen ziemlich unsanft im Keim zu ersticken 😉

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..
Close
Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen