Privat

auf zum Frühjahrsputz (der Doc. entrümpelt seinen Space)…

.. und einige Menschen müssen gehen, schnief, schluchz…

Lang, lang ist’s her; 2 Jahre schon, da hat der Doc die Live-Spaces für sich entdeckt. Am Anfang tapsig und unbeholfen wie ein junger Hundewelpe tappte er durch seinen und fremde Spaces. Doch dies änderte sich schnell. Im laufe der Zeit wurde aus dem kleinen Doc. Hackenbush- Pflänzchen ein richtig starker Baum. Das Design änderte sich ein paarmal, aber die Inhalte blieben konsequent auf einem gleich hohen Niveau (jedenfalls für Space-Verhältnisse ;-)). Auch Freunde kamen. Einige gingen. Andere blieben. Es war halt wie im richtigen Leben.

Kommen wir nun mal aus der rührseligen Vergangenheit in die Realität zurück:

In letzter Zeit wurde ich mit unheimlich vielen Freundschaftswünschen bedacht. Alle wollten Ihr Stück Doc. Hackenbush haben. Bei einigen nahm ich gerne an, bei anderen war ich erst mal skeptisch, einige landeten im virtuellen Papierkorb. Nun Freundschaft lebt vom mitmachen. Auch hier ziehe ich durchaus Parallelen zum richtigen Leben. Und bloß weil ich einer Einladung nachkomme, heißt dies nicht, dass dies jetzt ein Dauerzustand ist, und man die Beine hochlegen kann, nee, nee, liebe Leute! Sooo nicht! Im Gegenteil! Wer auf meiner Freundesliste ist, von dem erwarte ich, dass er AKTIV an meinem Netzwerk teilnimmt.

Ich habe mir deshalb die letzten Tage angesehen, wer von meinen neuen Freunden welche Aktivitäten macht. Fakt ist: bei den meisten kam nach einer Einladung nix mehr. Weder wurde ein Kommentar dagelassen, noch wurden Blogeinträge besucht, geschweige denn überhaupt mein Space besucht.

Leider stimmt es. Mein Space ist nicht einfach! Er ist nicht wie die anderen!

Er hat nicht diese Leichtigkeit des Seins, anderer Spaces, auf denen es viele tolle Bilder aber wenig Text gibt, oder dem Anspruch an sich, völlig sinnfrei zu sein, genügen.

weiter rechte Seite >

So sollte er nie sein, und so wird er nie werden. Er ist, was die Themen angeht, breitgefächert. Hier findet man Blog- Einträge über IT u. EDV, Politisches, Prosa, Zeitgeschenen, aber auch Prívates. Eben alles was mich interessiert, und von dem ich ausgehe, dass es auch andere Menschen interessieren könnte. Mein Blog ist Glitzer-Bildchen frei, (wird es im übrigen auch IMMER bleiben) und ich erwarte auch durchaus so etwas wie Freude am lesen, bzw. am geschriebenen Wort.. Die Beiträge sind zum Teil schwierig zu lesen, gebe ich zu. Dies ist aber mein persönlicher Schreibstil. Ich werde ihn nicht aus Gründen der Lesefähigkeit ändern, da auch der "zu mir gehört". Und ja, mein sarkastischer Humor, und die (immer mit einem Augenzwinkern) Seitenhiebe aufs weibliche Geschlecht, können bei zarten Naturen den Fluchtreflex wecken. Wer die Herausforderung annimmt, ist willkommen. Alle anderen bitte in die Glitzerbild-Abteilung weitergehen.

Ich bin der Meinung, dass gepflegte Konversation auf einem gewissen Niveau  zum Meinungsaustausch gehört. Deshalb nehme ich in meinem Gästebuch auch keine Bilder an. Wer mir was nettes sagen will (oder mich beschimpfen will, geht ja auch), der soll es gefälligst mit seinen eigenen Worten auf der Tastatur tippen..

Wenn es Leute gibt, die nur zu bequem sind, sich über andere Spaces zu mir zu hangeln, Pech. Macht euch ‘nen Link unter Favoriten. Wenn es Gäste gibt, die scharf drauf sind, eine hohe dreistellige Freundesliste (jetzt Netzwerk) zu haben, heult ‘nen anderen Mond an…

Da kann ich auch gut und gerne drauf verzichten.

Ich werde deshalb alle “Inaktiven” Neuzugänge ohne persönliche Benachrichtigung aus meinem Netzwerk entfernen. Wer sich nicht mehr auf der Liste (die ich im übrigen nicht mehr öffentlich freigebe, um mein Network zu schützen) findet, weiß Bescheid, denke ich!

Dieser Space ist öffentlich! Jeder kann ihn besuchen! Macht euch einen Link unter den Favoriten im Internet Explorer, dann braucht Ihr nicht über andere Spaces hier hin zu hangeln.

Und jede Meinung wird gerne gelesen!

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

12 Geistesblitze

  1. Lieber Doc,wie du siehst, geht es auch ohne "Liste!"Ich darf zu dir kommen und gehen wann immer es mir beliebt! Ohne dass an mich Erwartungen gestellt werden. Auch ein schönes Gefühl!Danke dir!LG-Rolf

  2. @Yanthea – Wie man Kontakt-Listen interpretiert, ob als Freundes- oder Netzwerkliste, ist ja jedem Space-Betreiber selbst überlassen. Niemandem muss meine Sichtweise passen. Es sind aber die Richtlinien, die für mein Netzwerk gelten. Wenn Du irgendwo zu Besuch bist, und der Gastgeber bittet dich höflich die Schuhe auszuziehen, weil Du sonst Strassendreck in die Wohnung bringst, diskutierst Du da auch? Es ist seine Wohnung! Dort gelten seine Regeln! Egal ob es Freunde oder Besucher sind, ein Netzwerk macht nur Sinn wenn es arbeitet, bzw. die involvierten Mitglieder. Man kann nicht nur nehmen, nehmen und nichts geben. So funktionieren Netzwerke nicht. Und Freundschaften im übrigen auch nicht! Wenn dem so wäre, würde ich mir von vielen Spaces nur einen Link in den IE setzen, und wäre fertig damit. Es geht hier also um Austausch von Informationen und Kommentaren. Und witzig, dass gerade DU das schreibst. Grundsätzlich bin ich nämlich immer gerne bereit Freunden (oder Netzwerk-Mitgliedern) zu helfen! Und wenn ich mich recht erinnere hattest Du mich doch vor knapp einer Woche gebeten ein "Tutorial für Doofe zum Thema Grafiken und Bildbearbeitung" zu erstellen. Aber auf meine Bitte dies doch etwas zu präzisieren kam? Genau! Nix. Dies zum Thema aktives Netzwerk…Und unter anderem so ein Verhalten habe ich mit meinem Blogeintrag gemeint… 😉

  3. Interessante Sichtweise… Netzwerklisten sind KEINE Freundeslisten, Freunde hab ich im richtigen Leben. Wenn ich einen Space besuche dann weil mich etwas daraninteressant mit viel Glück auch der Mensch dahinter, der aber meist verborgen bleibt.Andererseits versteh ich nicht, warum du diese inaktiven, ungeliebten " Freunde" ersteinmal ohne Reaktion in dein Netzwerk übernimmst, was geben sie dir mal abgesehen von mehr oder weniger qualifizierten kommentaren in deinem Space?Liebe Grüße Yanthea

  4. @Harry – ach warte ab.. nach der Ruhe kommt der Sturm 😉 ..Apropos Kurios! Vieles was in den Live-Spaces passiert ist mit normaler menschlicher Logik nicht zu erklären. Und wenn 2 Menschen das gleiche tun, heisst es noch lange nicht, dass es auch das gleiche ist.. Da brauch ich ja nur mal sehen, wer in Deutschland bei Gericht auf der Anklagebank sitzt, wegen Millionen Steuerhinterziehung. Die gehen mit einer Bewährungsstrafe aus dem Gerichtssaal. Aber hebe mal Geld mit einer EC-Karte vom Konto ab, wenn es nicht gedeckt ist. Ist gleich Scheckkartenbetrug und du wanderst wenn Du Pech hast zwischen 6 Monate und 10 Jahre in den Knast..

  5. Ein Hallo , nochmal zurück zu Dir ,habe mir Deinen Eintrag nochmals durchgelesen.Das sind klare Worte ,im gleichen Sinne ,wie ich es schrieb !Nur verwunderlich , die bei mir am lautesten gebellt haben , geben bei Dir gar kein Komentar ab.Für mich Kurios !

  6. @Harry – vielen Dank für den Kommentar! Scheinbar liege ich also mit meiner Einstellung durchaus noch im normalen Bereich, ohne Gefahr zu laufen größenwahnsinnig oder zickig zu werden 😉

  7. Ja auch ich bin hier versehendlich gelandet ! stelle fest , Dein Satz (kopiert)Wer auf meiner Freundesliste ist, von dem erwarte ich, dass er AKTIV an meinem Netzwerk teilnimmt.Genau in abgewandelter Form ,habe ich schon des öfteren einen Eintrag gemacht.Doch mann hat mich als Meckerer usw. hingestellt.Nun habe ich daraufhin , mal alles verdunkelt ,schreibe auch nur noch Komentare ,in der Hoffnung , das einige User merken, wenn alle so denken , sind Komentare auch nicht mehr erforderlich !LG aus Brasilien Harry

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..
Close
Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen