Computer & mehr

Andy Warhol Bilder auf Klick…

…oder Photoshop automatisieren mit .ATN Dateien

Demnächst (genauer ab Übermorgen) habe ich ja wieder viel neugewonnene Freizeit. Ich zähle mich dann per Political Correctness Definition wieder zu den “Arbeitssuchenden” (früher Arbeitslose genannt). Einen Vorteil hat das! Da Frauen glauben dass Arbeitslosigkeit ansteckender ist als Windpocken werde ich in Zukunft endlich etwas mehr Ruhe vor anhänglichem und aufdringlichem Weibsvolk haben.

Jetzt hat man als ALG-I Bezieher in  “Good Old Germany” verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. In Talkshows weitverbreitet ist die Meinung, dass der deutsche Arbeitslose, sofern er nicht schon Morgens um Sieben Null Null mit zittrigen Fingern am Kiosk steht, um seine Ration Pils und Leberkleister (sorry muss Jägermeister heißen), gegen die Entzugserscheinungen “einnimmt”, gerne bis Mittags schläft, um sich dann der Informationsbeschaffung in Form hochkarätiger Fernseh-Talkshows zu widmen. Neee! Liebe Kinder glaubt nicht alles was Ihr hört!!

Ich zum Beispiel nutze die freie Zeit dazu mich ständig weiter zu entwickeln. Meine Fähigkeiten auf allen Gebieten zu vervollkommnen. Und natürlich meine Traumfrau zu finden. Nun solange ich keine reiche Frau gefunden habe, die meinen exzessiven Lebenswandel finanziert, bilde ich mich auf verschiedenste Arten weiter.

Letztes Mal während eine “Verdienstpause” alle Shakespeare Werke durchgearbeitet, davor ein nicht ganz so erfolgreiches Studium des erotischen Ausdruck Tanzes. Davor war es ein Näh -und Töpferkurs an der VHS. Und da dies alles nicht reicht den Tag um zukriegen, versuche ich auch noch meine bescheidenen Kenntnisse im Bereich EDV zu verbessern.

Und deshalb sind wir auch schon beim Thema:

Auf vielen Spaces habt Ihr bestimmt schon mal diese witzigen Photofunia Effekte wie unten abgebildet gesehen.

einen Besuch wert: www.photofunia.com
(ein wirklich nettes Spielerchen mit hohem Unterhaltungswert, ist die Webseite www.photofunia.com. )

So ein Bild zu erstellen ist ziemlich aufwendig. Ich möchte hier gar nicht auf das einsetzen des fertigen Bildes in die Maske eingehen. Worauf ich hinweisen möchte, ist die Möglichkeit unter Photoshop Vorgänge zu automatisieren. Ähnlich wie unter Gimp (einem wirklich gutem Freeware Programm, welches unter Linux laufen gelernt hat), wo es die Option Script-Fu gibt (welche ähnlich der Funktion unter Photoshop ist), ist es unter Photoshop möglich Vorgänge aufzuzeichnen, zu editieren, und immer wieder automatisiert ablaufen zu lassen. Folgendes Bild, was einen bekannten Andy Warhol-Effekt nachbildet, ist komplett mit einem Script erstellt worden. Das einzige was ich noch gemacht habe, ist das zu verfremdende Bild zu laden, das Script abzufeuern, und dann dialoggesteuert 3 Schwellenwerte einzustellen. Möglich ist das durch die Verwendung von ATN-Dateien. “Häääh? Was ’n das?” werdet Ihr euch fragen. ATN-Dateien sind eigentlich Skripte, die bestimmte Befehle ausführen. Und das Beste: ATN-Dateien für Photoshop gibt es reichlich im Internet. Da Sie editierbar sind, kann man sie bearbeiten und unter anderem Namen speichern. So kann man Effekte für seine eigenen Zwecke anpassen. Aber wie funktioniert das nun genau?

Andy Warhol Style

(mal eben schnell in einer Minute erstellt. Andy Warhol-Effekt als Skript)

Zuerst mal benötigt man Adobe Photoshop. Grundsätzlich funktioniert das scripten seit Photoshop 6. Ältere Scripte müssen vielleicht angepasst werden.

Photoshop CS4 GUI und geöffnetes Aktionen-Fenster

(hier sieht man die Photoshop CS4 GUI= Grafische Benutzer-Oberfläche. Was man ebenfalls sehr gut sieht ist auch die Komplexität des Scripts. Will man diese Bearbeitung Schritt für Schritt durchführen, kann man mal locker 10 Minuten Zeit einplanen)

Um die Script-Funktion zu nutzen muss unter der Menüleiste beim Menüpunkt Fenster der Haken bei Aktionen gesetzt werden. Alternativ kann man im geöffneten Photoshop die Taste F9 drücken. Das Script selber ruft man entweder auf über Datei öffnen, und verweist auf das entsprechende Script. es steht dann im Aktionen-Fenster zur Verfügung. Oder man speichert die Scripte im entsprechenden Plugin-Verzeichnis. Danach ist es auch unter den Aktionen zu finden. Zum Abschluss das entsprechende Script wählen, und auf den Play –Button drücken, welcher sich ganz unten beim Aktionen-Fenster befindet. Entspannt zurücklehnen, und Photoshop machen lassen….

Wie heißt es doch auch schon in jeder guten Firma?

Die Arbeit ist am leichtesten, wenn Sie ein anderer für einen tut…

Ein paar Webseiten mit ATN – Dateien gibt’s hier:

PSD-Tutorials.de

PixelPlow!

Visual-Blast

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

Geistesblitz da lassen..

Back to top button
Close
Close
Zur Werkzeugleiste springen