Monatsbestleistung! 24,84 Kilometer! Zu Fuß…..

…oder gelbes Trikot bei der ‘Tour de Dortmund’

Gestern habe ich mir das gelbe Trikot bei meiner privaten Tour de Dortmund erobert! Während sich die Tour de France in Annecy beim Einzelzeitfahren mit vergleichsweise läppischen 40 Kilometern auf dem Fahrrad vergnügte, latschte ich 24,84 Kilometer kreuz und quer durch Dortmund. Exakt gemessen mit meinem NOKIA Sportstracker!

Tour de Dortmund! Sieger: Ce moi! 

(Je suis le Premier! Isch ‘abe gewonnen! Was andere kaum mit dem Fahrrad schaffen, hat der alte Pete mal locker zu Fuß bewältigt!)

Trotzdem war der Tag sehr zufriedenstellend. Morgens schon halb 9 beim Sozialamt in Dortmund, damit ich endlich den Wohngeld-Antrag abgeben konnte (ich war zwar auch schon gestern da, aber da hatte das Amt geschlossen). Dann zu Fuß weiter zur Agentur für Arbeit, die Richtung Nordstadt in der City liegt. Hier bekam ich dann sofort meinen Vermittlungsgutschein, nachdem ich einer Sachbearbeiterin den Fall kurz geschildert hatte. Sie schüttelte auch den Kopf, wegen der Blödheit der Kollegen. Naja, letztlich geht’s jetzt wenigstens Richtung Job weiter! 5 Minuten später mit dem VG also raus zu einem Freund, der auch in der City wohnt.

weiter rechte Seite >

Ich musste nämlich noch ein paar Dinge ausdrucken, aber mein Drucker Canon Pixma 4300 ist leider momentan unpässlich (auch eines der Dinge, die nur von 12 bis Mittags halten!).

Von dort bin ich dann weiter zu meiner Mutter, die auch in der Innenstadt wohnt, aber im östlichen Teil, was auch knapp 3 Kilometer von meinem Freund entfernt ist. Sie hatte mich gebeten etwas für Sie zu erledigen. Nach einem Stärkungs-Käffchen bin ich  dann endlich wieder nach Hause gelatscht.

Monatsbestleistung: 24,84 Km.. Aua.. Qualmsocken!!..

(Meine Tagesetappe der ‘Tour de Dortmund’. Hin und her und kreuz und quer, Rundherum, das ist nicht schwer!)

Und weil ich irgendwie den Tag noch mit einer Bestleistung krönen wollte, ging ich danach noch nach Hombruch zum Kaufland, um mal mein Leergut gegen neue Flüssigkeit einzutauschen. Zu Hause hatte ich dann die momentan höchste Kilometerleistung erreicht: 24,84 Kilometer!

Ansonsten wurde ich auf der Strecke, an dem Tag von 4 Hunden sexuell belästigt, bin fast in 2 Hundehäufchen gelatscht, bin 3 mal pläddernass geregnet worden, und nicht zu vergessen: Unzählige Mädels von 7 bis 70 haben auf meinen Knackarsch gestarrt!! Und das ist wirklich unbezahlbar!

Über den Autor /

Peter (aka Doktor Nerd) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

Geistesblitz da lassen..

Fang an zu tippen und drück die Enter Taste um zu suchen!

%d Bloggern gefällt das: