Privat

Ich habe den heißesten Tag des Jahres unbeschadet überlebt!…

…oder: “Deshalb kein Grund zur Entspannung!”

D er ‘heißeste Tag des Jahres’ ist Geschichte! Ich habe die so groß angedrohte Hitzekatastrophe unbeschadet überlebt! Klimaanlage, eisgekühltem Caipirinha und absoluter Bewegungsarmut sei Dank! Trotzdem gibt es noch Raum für Verbesserungen im Detail: So spiele ich mit dem Gedanken, mir einen dieser megageilen amerikanischen XXL-Kühlschränke ins Wohnzimmer neben meinem Fernsehsessel installieren zu lassen.

Kühlschrank mit TV und allem Zipp und Zapp. Bitte lieber Kühlschrank: Heirate mich!!(Das wäre das Tüpfelchen auf dem I.. Dieses Hammerteil mit eingebautem Fernseher, Eis-Crusher, und jede Menge Platz für Kistenweise Oettinger Bier!! Wenn ich eine Frau kennen lernen würde, die so ein Teil hat – ich würde Sie auf der Stelle heiraten!) 

Dazu tat die Leichtathletik WM ihr übriges, um gar nicht erst an körperliche Bewegung zu denken, weil die armen Socken im Stadium sich für Ruhm, Ehre und jeder Menge Kohle einen abschwitzten. Da die LA-WM bis knapp nach 22:00 Uhr ging, und ich zu faul zum umschalten war (Die zahlreichen tagsüber genossenen Caipis hatte mich wohl in eine träge “LMAA”-Stimmung gebracht), landete ich bei Maybritt Illner.

Eine politische Sendung zum Ausklang eines perfekten Tages? Das konnte ja nix werden…

weiter rechte Seite >  

 

Thema war die Rentensicherheit. Interessant war die Aussage eines jungen 25jährigen Mannes (Buchautor und studierter  Politikwissenschaftler), der ganz offen die Zukunftsangst seiner Generation ansprach. 

Maybritt Illner im zweiten. Thema:  Rentensicherheit! (eine nette Runde. Leider sind nicht alle intelligent und kompetent. Oder mit anderen Worten: Alter schützt vor Torheit nicht!)

Er sprach unverblümt die Probleme der heutigen Jung-Arbeitnehmer an: befristete Verträge, die in Firmen gängige Praxis der Praktikanten-Ausbeutung, niedrige Einstiegslöhne, usw., die langfristiges planen für die Zukunft nicht zulassen, und das damit verbundene Problem eine Partnerin zu finden. Seiner Meinung nach, müsste man eben erst die Basis schaffen, damit man sich Kinder anschafft. Eine sehr vorausschauende und intelligente Ansicht, die ich selber vertrete.  Er wurde wegen dieser Ansicht unsanft von einer älteren Frau  (Ulrike Mascha: Präsidentin des Sozialverbandes VDK) abgebügelt. Ihre Aussage: “Wenn wir 1945 bis 1955 so gedacht hätten, wären gar keine Kinder in der Zeit geboren worden” .. Häääh? Wie dämlich und unqualifiziert ist denn so eine Aussage? Gibt es in diesem Land nicht schon genug Hirntote Zombies, die ohne nachzudenken rumvögeln, Kinder in die Welt setzen, und sich dann einen Dreck um Sie kümmern? Klar! Die Rente von morgen wird über die Kinder von Heute finanziert, Aber dazu müssen die lieben Windelkacker auch einen Job haben, und nicht von HARTZ IV leben. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass wir in Deutschland KINDERARMUT haben.

Nach dem dummen Spruch musste ich mir echt erst mal noch ‘nen Caipi zur Beruhigung machen.

letzte Änderung: 22.08.09 17:31 Uhr

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

6 Kommentare

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: