Privat

Wenn der Postmann 2x klingelt….

..oder: “GESCHENKE! GESCHENKE!!”

Tüdelüüü…Tüdelüüü! Die Türklingel schellte mich vor ein paar Tagen unsanft aus dem Bett! Nach vorsichtigem Augen öffnen, und Blick auf den Wecker zog ich mir die Decke wieder über den Kopf, und schlief weiter! Mal Ehrlich! Morgens um 9:30? Und das bei einem Wetter, bei dem man nicht freiwillig das mollig warme Bett verlässt? Das kann nie was gutes sein! Also Döppers wieder zu! Wäre ich mal doch lieber aufgestanden. Denn dadurch verpasste ich leider den Briefträger, denn der hatte eine Sendung für mich, was er mir durch das hinterlegen eines Zettels in meinem Briefkasten auch kundtat!

Eine Paket-Sendung? Ich überlegte? Hatte ich nach meiner letzten Caipirinha-Orgie eventuell im Alkoholrausch einen Shopping-Sender leer gekauft? Eher unwahrscheinlich.. Hmm.. noch irgendwas aus der letzten Amazon-Lieferung ausstehend? Nööö.. war alles da.. na gut… hilft ja nix.. Also zur Post, und die Sendung abholen..

Allerdings war 3 Tage Sauwetter. Das Päckchen musste also ein bisserl auf der Post warten! Aber diese Woche hatte sich das Wetter beruhigt, und da ich auch noch zu meiner Mutter musste, dachte ich: ”Na, dann mach mal alles auf einem Weg!”

In Hombruch auf der Post dann die Karte abgegeben, mit meinem “immer noch vorläufigem” Personalausweis nachgewiesen, dass ich der richtige Empfänger bin, und ich bekam mein Päckchen! Der Begriff Päckchen war aber untertrieben.. es war ein richtiges Paket.. Und es war schwer!!.. gefühlte 5 Kilo!

ein Monstrum von einem Päckchen! (ist es eine Bombe? Getragene Unterwäsche? Ein totes Haustier? Oder noch was schlimmeres? Wir wissen es erst nach dem öffnen!!)

Gut dass ich einen Jute-Sack mitgenommen hatte. Ich hatte gedacht, das wäre was, was ich mal eben so in die Jackentasche stecken kann.. Also das Päckchen in den Sack, den Sack über die Schulter, und Richtung Mutter gelatscht.

weiter rechte Seite >

Bei Muttern bekam ich noch einen Sack voller Lebensmittel verpasst, da ihr Gefrierschrank zu voll war, und Sie mir einiges an tiefgefrorenem Fleisch zur Verwahrung mitgab. Bepackt wie ein Pfingstochse machte ich mich auf den Heimweg. Jeweils mit einem schweren Einkaufsbeutel in jeder Hand!!

Zu Hause – Puuuh.. erst mal durchatmen, die geplagten Hände zum wärmen anhauchen und durchkneten. Dann erst mal alles auspacken und in das Tiefkühlfach packen. Hmm.. aber was ist jetzt in dem Paket? Man(n) ist ja neugierig!!

Vorsichtig näherte ich mich dem Ding… mit einem spitzen Messer öffnete ich vorsichtig die Packpapierumhüllung, und wagte einen flüchtigen Blick hinein.. Unter dem Packpapier schien noch ein weiteres Behältnis zu sein.. Ich musste an die ganzen Krimis mit Briefbomben denken, und dass ich mit einem von einer Bombe entstelltem Gesicht, wahrscheinlich doch Probleme hätte ein Weibchen zu finden.. Doch meine Neugier siegte letztlich über meine Angst! Tatsächlich unter dem Papier kam noch ein Karton zum Vorschein. Ich warf meine Angst über Bord. Wer einen Karton noch verziert, kann kein Bombenbauer sein!!

Und er Inhalt ist keine Bombe, sondern höchstens eine Kalorienbombe (Nix Bombe! Kalorienbombe höchstens! Ein ganzes Kilo Kluntjes für den Tee.. Und den Tee gleich noch mit! Die kalte Jahreszeit kann kommen)

Und tatsächlich! Im Karton war weder eine Bombe, noch ein totes Haustier, sondern ein nettes Geschenk von jemandem, dem ich geholfen hatte. Ich hatte gar nicht damit gerechnet. Umso mehr freut es mich natürlich! Der- bzw. Diejenige möchte aber nicht genannt werden.

Deshalb tue ich das auch nicht…

Aber den Tee trinke ich in deinem Namen, Hasi!!

letzte Änderung: 16.10.2009 15:51 Uhr

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

14 Kommentare

  1. über ostfriesische Teekultur kannste hier bei wikipedia nachlesen. Die Boston Teaparty war übrigens der Auftakt zum amerikanischen Unabhängigkeitskrieg (Mitte 17. Jhd.).Guten Morgen*

  2. Leer in Ostfriesland, ich hätte gleich Google fragen können > http://www.buenting.de/ ich glaub, die Tradition der Tee- und Kaffeeverarbeitung in der ostfriesischen Region und Bremen bzw. Hamburg hat was mit den Verschiffungen zu tun.

  3. @Sigi – Na klar, warum nicht gleich Tee-, Rüben- und Zuckerrohr-Samenbeutelchen.. Dann kann ich alles auf meinem Balkon anpflanzen und habe den Tee praktisch pflückfrisch. Und aus dem Zuckerrohr brenn ich mir dann Rum und Cachaca. Den einen für den Grog.. ähm Tee, und den anderen für den Caipi!! 😉

  4. …also ich hätt ja Teebeutel und Krümmelkandis geschickt: die sind nich so schwer und man(n) braucht kein Teesieb (-;tja, aber zählt ja die Geste und die war wohl nett.LG

  5. haha. das is wahrscheinlich der bekannte Leertergewächshaustee. nee. nur spaß. ich krieg auch manchmal päckchen. worüber ich mich sehr freu. und es hat mir sogar schon mal jemand 5 Euro auf mein berüchtigtes Spendenkonto überwiesen ^^

  6. @Sven – ja, und es ist vielleicht auch der Gesundheit nicht förderlich, wenn ein Pilzragout 5 oder 6 Tage bei der Post rumliegt, und langsam "reift".. hihi..@puzzle – Ich weiss nicht, könnte sein. Hier gibt’s den aber auch.. aber sag mal: Kommt Tee nicht aus Indien? 😉

  7. och guck – das ist aber mal süß. Bünting-Tee … kommt der nicht aus Leer? zumindest erinnere ich mich an einen verflossenen Freund in meiner Frühzeit, der da als Schüler gejobbt hat. Lange nicht dran gedacht. Kannste mal sehen: das Packerl wärmt andere Leute gleich mit.

  8. Na siehst’s Doc, unverhofft kommt doch manchmal. In Naturalien …, ein Bekannter von mir, dem ich auch häufig bei all seinen EDV-Problemen und seiner Homepage geholfen habe, hat mich auch stets so "bezahlt": er hatte hier ein Restaurant. Hmmm, läääcker. Leider hat er vor 2 Jahren hier geschlossen und im Harz ein Hotel übernommen. Die Probleme hat er vllt. immer noch, aber für mich ist diese "Naturalien-Quelle" versiegt ;-(

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: