Privat

Der Doc. macht Herbstputz…

…oder: La-le-Lu.. und raus bist Du!

Heute war ein arbeitsamer Tag.. Nachdem ich die Fenster geputzt habe, das Bett frisch bezogen, die Arbeitsplatte der Küche mit einer Drahtbürste geschrubbt, das Bad mit Domestos, Scheuermilch und ähnlichen Mittelchen Bakterienfrei desinfiziert, blieb immer noch ein Gefühl im Bauch, dass da doch noch irgendwas war…

Hmm – aber was?? Richtig.. ich wollte doch mal nach meinem Space schauen. Und nun sitz ich hier mit einem leckeren Kakao mit Vanillezucker und Zimt, und schau mal nach, wer den überhaupt noch auf meinen Space kommt.

Kakao mit Sahne, Zimt und Vanillezucker.. hmm Lecker!

(einen leckeren Kakao mit Sahne, und schwupps, werden die grauen Zellen in Bewegung gebracht. Tja – normalerweise hat Kakao eine Glücklichmachwirkung…)

Schau mir die Statistiken an, schaue, wer wie lange auf meinem Blog nichts geschrieben hat, und mit wem ich im Messi noch Kontakt habe….

Ich hatte nämlich so in letzter Zeit das Gefühl, dass einige Kontakte in meinem Netzwerk darauf warteten wegen Inaktivität entfernt zu werden.

Einige Mitglieder meines Netzwerks haben eine neue Freizeitbeschäftigung gefunden. Es sei Ihnen gegönnt. Doch seit Monaten nix mehr von gehört..

Tja, sorry, aber Ihr seid raus! Ich denke man kann seinen PC wenigstens einmal die Woche mal starten, um während des Abrufens der Mails, auch mal Kontaktpflege zu betreiben.

Oder diejenigen, die bei anderen Blogs seitenlange Beiträge schreibt, aber bei meinen noch nicht mal die Einträge liest? Hmmm, seltsam…

Dann vermute ich mal, dass es demjenigen ja nur zu peinlich, mir ins Gesicht zu sagen, dass er mich für ein sexistisches Arschloch oder schlimmeres hält. Dem tue ich also sogar noch einen Gefallen, wenn ich ihn aus meinem Blog entferne.

Oder jemand, der seit Monaten den Space nicht mehr öffentlich macht, weil man sich scheinbar in Selbstmitleid zurückzieht.. Tja – was sagen wir da? Wie in der Paulaner Werbung: “Gute Leise!”

Ehrlich! Wenn es danach gehen würde, wäre mein Space seit Monaten dicht. Ich möchte mal wissen, was diese Leute machen würden, wenn Sie meine Probleme hätten? Die meisten machen sich ihre eigenen Probleme, und verfallen dann noch in tiefste Depressionen, wenn mal wieder das Herzchen bricht, obwohl jeder gesunde Menschenverstand das vorher eigentlich wusste, wie es endet. Und weil Sie nix lernen, rennen Sie immer wieder in die gleiche Falle. Muss ich mir das wirklich antun? Nöö- sicher nicht!

Probleme ist überhaupt das richtige Stichwort. Ein anderes Stichwort ist das Wort Freundschaft.. Ich sage immer: ‘Freundschaft lebt vom mitmachen!’

Ich bin Supermann.. Helf jedem Deppen.. Glücklicherweise erkennt man mich nicht, solange ich eine Brille trage... (Mein Spickzettel.. Ab und zu muss ich mal drauf gucken.. Ich vergess immer die Unterhose über die Hose zu ziehen)

Und in letzter Zeit frage ich mich immer wieder: “Weshalb tust du dir das an? Wieso hilfst Du wildfremden Menschen, gibst gutgemeinte Ratschläge, denn die wissen eh alles besser, du lässt dich sogar noch anfurzen dafür, und die kriegen’s doch nach Monaten immer noch nicht auf die Reihe? Lass Sie doch doof sterben! Du wirst Sie niemals persönlich kennenlernen.”

Es sind nur virtuelle Geschöpfe, denen meine Phantasie ein Gesicht verleiht. Man kann die Nähe der Personen nicht fühlen. Kann sie weder riechen, sehen, noch schmecken. Nicht mal berühren kann man sie.

Also, warum kümmer ich mich nicht um meinen eigenen Scheiss, und geb auch nur noch Standardkommentare ab, wie: “Ach das wird schon”, oder “warte erst mal ab” dazu ab. Dann muss ich mir meinen Kopf nicht zerbrechen. Weil ich es nicht kann!

Ich kann nicht dieser oberflächliche ‘Bussilinks-Bussirechts’–“Freund’” sein, dem die Probleme seiner Freunde scheißegal sind..

Ja! Es wird höchste Zeit mal etwas egoistischer zu werden.

Und es wird höchste Zeit Abstand zu den Leuten zu gewinnen, und deren Probleme gar nicht an mich ran zu lassen. Damit dürfte dann auch das chatten mit einigen Menschen Geschichte sein. Ich seh’ das kicken aus dem Netzwerk nicht als Strafe für denjenigen an. Ich sehe es eher als Selbstschutz für meine Psyche. In meinem Netzwerk gibt es vielleicht eine Handvoll Menschen, die mir bei meinen Problemen helfen können, bzw. sich tatsächlich dafür interessieren. Warum also meine Zeit mit Menschen verbringen, die aufgrund ihrer  Lebens-Erfahrung gar nicht in der Lage sind, mir helfen zu können. Weder lebe ich ewig, um meine Zeit verplempern zu können, noch bin ich Mutter Theresa. Vielleicht sollte ich sogar das ganze Netzwerk auflösen, Blog-Kommentare deaktivieren, und meinen Blog nur noch für mich alleine machen. Wo keine Kontakte sind, muss man sich keine Gedanken um Gefühle machen. Weder um die eigenen noch um andere…

Klar, einige Leser werden jetzt wieder denken, was für ein egoistisches Arschloch.. Na und? Was soll’s..

In spätestens 2 Tagen haben die Besucher eh vergessen, was ich hier geschrieben habe..

letzte Änderung: 18.10.2009 17:58 Uhr

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

89 Geistesblitze

  1. Heute Morgen bin ich durch die Spaces gewandert. War halt neugierig und hab überall gelesen, was die fleißigen Netzwerker geschreibselt haben. Soo viel war es nicht. Waren wohl auch im Ausland oder haben an der Staffelei gestanden, so wie ich… Hmm – aber nachdem ich hier die Kommentare gelesen hab, weiß ich auch wieder, warum in meinem Kalender ein rotes Kreuz ist. Dachte erst wegen Reformationstag oder weil Montag ist.Dabei wollt ich hier was nachkucken… mach ich nachher gleich einen Termin bei meiner Ärztin… wo hab ich denn ihre Telefonnummer???… (such – kram – wühl) Puzzle fragte nach Zaziki und Erdnussdip – 1. vertrag ich nicht und 2. mag ich nicht – Mist, ich hab vergessen, dass ich ein Grillfleisch haben wollte. Das is jetz bestimmt kalt. Kalt mag ich auch nicht…ogottogottogott… wat bin ich tüddelich… ich weiß auch nich mehr, was exibischonischtisch is…

  2. @puzzle – aber bitte nicht mehr! ich habe ja schon ein schlechtes Gewissen, weil ich immer die Hunderter-Grenze ankratze, wenn ich mal wieder böse war… – aber wie sagte schon Salvadore Dali: "Wer interessieren will, muß provozieren." Haha.. Na gut.. und er hat auch gesagt: "Wer heutzutage Karriere machen will, muß schon ein bißchen Menschenfresser sein."… – aber wenn ich jetzt hier sagen würde: "Füße und Unterarme einer Frau müssen von exhibitionistischer Schönheit sein.", (was auch von Ihm ist) würde ich wieder mit der grosssen Kelle kriegen.. Hihi

  3. aber die Zeit arbeitet für Harry – bis er es gelesen hat, war’s schon näher an halb drei. ^^ – Doccielein, ist das okay für dich, wenn wir die 90er-Grenze bei den Kommentaren anpeilen?

  4. Falschliegen ist der Fluch der Bandscheiben, (Matratze umdrehen und ein flacheres Kopfkissen verwenden), Harry hofft auf was zu essen, glaube ich, und Sven – nein, das tue ich nur für mich. Es ist bestimmt genug für alle da. ^^

  5. In spätestens 2 Tagen haben die Besucher eh vergessen, was ich hier geschrieben habe……mann doc- wie du FALSCHLIEGST*** hahahahaha lg dani

  6. @ puzzle – Alkohol, Trost Schoki und das Vergessen suchen – wenn’s scheen macht – alles nur eine Frage der Definition – so wie 1 plus 1 gleich 0 sein kann. guckst du:http://cid-1f531f249aebc707.spaces.live.com/blog/cns!1F531F249AEBC707!1642.entryUnd macht mir den lieben Doc doch nicht so fertisch *lach*

  7. auf kleinen Spießchen, Sigrid? könnte es nicht sein, daß Frauen, die den fatalen Doctor H. Hackenbush kontaktieren, gar nicht anders können, als die eine oder andere Kalorie in Form von Alkohol oder Trost-Schoki zu sich zu nehmen und das Vergessen zu suchen? Aber das ist andererseits sein Glück: denen das gelingt, die kommen wenigstens wieder, ab und zu: Zaziki oder Erdnussdip?

  8. … gelesen (ganz schön viel) und ziehe mich zum Nachdenken zurück. Der letzte Satz des Blogs bringt mich ins Grübeln… wie ist das nur gemeint??? Nicht nur die Behauptung, Frauen, die den Doc kontakten, würden innerhalb kürzester Zeit fett – nein, auch noch Alzheimer gefährdet? Ich mach mir `n Kreuz im Kalender und kuck mir das am Montag an. Bin gespannt, ob ich noch weiß, um was es ging… Ääh – hebt mir vorsichtshalber Stück Grillfleisch auf, Mädels!

  9. Oh jeh.. ich rieche schon wieder den Geruch von brennenden Fackeln, kochendem Pech und sehe am Horizont Frauen mit Mistgabeln angetrabt kommen…. 😉

  10. Also bei den letzen Kommentaren kann sogar ich nicht mehr an mich halten! Doc, jetzt benimm dich aba mal! Wir Frauen machen das nicht wegen dir, sondern weil Schokolade viiiiiiieeel besser schmeckt als Salatblättchen!!! Und außerdem: Gleich und Gleich gesellt sich gern… du bist doch auch kein Diätfan, wenn ich das so von deinen Berichten über heißen Kakao mit Bergen von Sahne, Pizza und anderen Genüssen gelesen habe ;-)Willkommen an alle Moppelchen – schmeißen wir die Hungerhaken über Bord, dann haben wir endlich die Mehrheit. Und die Mehrheit hat in der Demokratie IMMER Recht :D

  11. also: Pech für das Schwein und Mist-Gabeln, weil anscheinend jeder sein Besteck selber mitbringen muß, so wie beim Perfekten Promi-Dinner mit Rainer Langhans vor zwei Wochen … kann aber trotzdem ganz nett werden, also mach dir keine Sorgen, wir werden uns alle gut unterhalten..

  12. @JoJo – Ach Gott! Ich glaube "kleines dickes Frau" erwartet jetzt von mir, dass ich was nettes sage, oder? *TSSSSsss-Luft zwischen den Zähnen sauge* – Du weisst schon, dass ich nicht unbedingt für meine Komplimente berühmt bin, oder?? ;-)- hmm, das netteste was mir einfällt ist: "Ich liebe jedes Pfund an dir!!" Und Natürlich.. ich bin voller Hoffnung ;-)*still in mich grummel "na ob Sie mir das abgekauft hat?"*

  13. Raupen haben die Angewohnheit sich in einen wunderschönen Schmetterling zu verwandeln. Du sagst ich hab noch Hoffnung? Wo ist nur mein KoKon…WOOooooo…

  14. @JoJo – BESCHWERER?? Ohhh Nein!! Jetzt sag nicht, du bist auch in den Club der "Möppelchen" eingetreten.. *Wein und Träne aus Auge drück*.. es muss doch ein alter Zigeuner-Fluch auf mir lasten. Alle Mädels die ich nett finde, mutieren zu menschlichen Raupen, die es schaffen innerhalb von 6 Wochen ihr Gewicht zu verdoppeln, Sag mal macht ihr das mit Absicht? Hasst ihr mich wirklich so sehr??… LOL

  15. @JoJo – zum letzten Satz: Neeeeeeeee…- aber ich hoffe Du hast mich deshalb trotzdem noch lieb… 😉 – aber dich als Skulptur (und ich hoffe doch in der Pose der Venus von Milo, also was die Kleidung angeht;-)), stell ich mir als Briefbescherer ganz witzig vor… :-*

  16. Meine Netzwerkliste ist drastisch geschrumpft, das stimmt. Dazu möcht ich aber erwähnen das viele davon nicht mehr existierten, oder sich nach einem Jahr nicht mehr haben blicken lassen und selbst auch nicht mehr tätig waren. Odaa, mich aus Sammelleidenschaft als Skulptur haben wollten, keene Ahnung… das war für mich Grund mal bissl für Ordnung zu sorgen. Vorallem hat mich meine Gutmütigkeit ständig um den Finger gewickelt und es zu einer hohen Liste getrieben. Darin haben sich meine Absichten mittlerweile geändert.. aber gut bin ja keine Rechenschaft schuldig ich kläre nur gerne auf :) Und jetzt brauch ich ne Kippe und gehe schön brav vor die Tür. Ach noch was, zur Spacesache, du solltest dich nicht so unter Druck setzen sondern Spaß haben und schreiben weil du und nicht andere das möchten. Mensch Doci seh das doch ein bisschen lockerer.

  17. Grins! Wie schnell doch so ein Jahr vergeht….!!!???Nein, du bist kein egoistisches Arschloch, einfach nur offen und ehrlich!!!!Ich mache Ende des Jahres auch wieder Inventur! Platz für "NEUES!"LG-DR

  18. @All – Haha, na jetzt kommt ja endlich Fahrt in die Sache ;-)- @JoJo – Vielen Dank für deinen echt langen Kommentar. Da musstest du ja mal richtig Dampf ablassen.. jaja.. schön, wenn es kontroverse Ansichten gibt. Vieles stimmt mit Sicherheit… Ich sehe dich immer gerne als Besucher, und kenne ja auch dein Besuchsverhalten. Und natürlich freue ich mich über jeden Kommentar von dir (egal ob nett, anerkennend oder kritisch). Und auch wenn du nur mal so einmal die Woche kommst, um mich mit Bier oder Keksen zu überraschen. Ja, man kennt ja so ungefähr die Besuchszeiten seiner "Leserschaft". Auch Du hast doch vor einiger Zeit deinen Space neu aufgestellt, und auch dein Netzwerk ist daraufhin stark zusammengeschrumpft. Damit dürften also auch viele Karteileichen im Müll gelandet sein.. Und nein, es gibt keinen Kick in den Hintern. Jedenfalls nicht von mir. Natürlich hat jeder hier seinen eigenen Grund, warum er seinen Space betreibt. Und er macht auch seine eigenen Regeln. Das ist genauso, als wenn du zu mir zu Besuch kommen würdest, und ich sage: "ich möchte nicht, dass im Wohnzimmer geraucht wird, geh bitte auf den Balkon". Das hat nix mit Drangsalieren der Gäste zu tun, oder weil ich ein Regel-Freak bin, sondern weil ich den Geruch von Aschenbechern am morgen zum kotzen finde, ich morgens stundenlang krächzen muss, wenn ich in einer verqualmten Bude pennen muss, und weil ich keinen Bock auf einen Nikotin-Film auf meinen Hochglanz-Schränken habe. Wer das nicht akzeptiert, der kann ganz draussen rauchen. Aber vor der Tür! – @puzzle – "dankbar" war natürlich eine Metapher.. Ich denke aber, dass du weisst, was ich meine. Oder um mal ein Beispiel zu geben: Ich bin nicht ganz sicher, ob deine Zwillingsschwester PiPu noch so viel Elan in den Pink Pussible Space stecken würde, wenn kein einziger Besucher käme, oder nicht mal was anerkennendes da lassen würde. Ich denke, da würde dann irgendwann auch die Luft (Lust) raus sein.. Ich meine, wenn man den Schritt macht, seinen Space öffentlich zu machen, und für die Allgemeinheit zu schreiben (entweder weil man sich selbst darstellen will, oder jemanden sucht, mit dem man sich über gemeinsame Interessen austauscht, oder einfach um Informationen weiter zu geben), entwickelt der Space irgendwann eine Eigen-Dynamik, bzw. man setzt sich vielleicht sogar selber unter Druck, um bloss seinen Lesern was zu bieten. Dass viele Spaces hier nicht nur rein für die eigene Person gemacht sind, erkennt man doch an Einträgen, wenn die Netzwerker schreiben: "Ich gehe jetzt ins Wochenende, oder melde mich ab in den urlaub".. das ist ja nix anderes, oder? Würde ja keiner auf einem nicht öffentlichem Space schreiben,oder? Ich sehe ja selber in der Statistik: wenn ich keine Blogeinträge schreibe, dann habe ich eine Besucher-Frequenz von 0.. Natürlich schreibe ich, damit Dinge kommentiert werden. Ich habe ja auch schon gemerkt, dass es hier Themen gibt, zu denen es Null Einträge gibt. Trotzdem werde ich die deshalb nicht ausklammern. Weil sie mich privat eben interessieren. Und es wäre ja Selbstbetrug zu sagen, ich mache ihn nur für mich.. denn die meisten hier sind ja auch bei Spazez.de eingetragen. Und das macht man ja nun aus dem Grund, damit der Space mehr Aufmerksamkeit erregt und Besucher kommen… oder nicht? ;-)@Tina – Ja, Big Brother is watching you–ALWAYS!

  19. Also eigentlich brauche ich zu dem Thema nicht viel schreiben, da besonders du Peter wissen müsstest wie ich dazu stehe. Aaaber, muss so einiges loswerden. Erstens: Wenn man Entertainment sucht geht man besser ins Kino. Zweitens: ist mir mit der Zeit bewusst geworden wozu ein Blog eigentlich da ist, und zwar nicht zur Belustigung anderer(und wenn man gerne möchte, dann warum nicht)! Drittens: Soll doch jeder aus seinem Raum machen was er will, und wenn man blinkende Blümchen, Counter, und sonst Schnick Schnack mag…. ! Wenn wir bei jemandem zu Besuch sind, ich meine nicht im Netz, dann denke ich auch nicht, mensch also das Häkeldeckchen auf dem Tisch mag ich nicht da geh ich nimma hin… oder? Viertens: Ist jedem seine Freiheit gelassen ob er kommentiert, besucht, ob mans mag oder nicht, es besteht kein Zwang zum Wiederkehren! Fünftens: Es gibt wesentlich Wichtigeres im Leben, solche Gedanken sind Zeitverschwendung(es macht den Anschein als hätte man zuviel davon). Ausserdem mag ich das Strenge nicht, muss ich hier echt nicht haben! Sechstens: Erst gar nichts eintragen wozu Kommentare unerwünscht sind, mit lästigen Meinungen muss gerechnet werden. Oder die Funktion ganz ausschalten!!! Siebtens: Schreiben was und wann man will, ohne Druck ist es mir persönlich viel angenehmer ob bei mir selbst oder bei anderen. Ach, ich könnte ewiglich so weiter machen. Eins ist klar, ich sehe diese Geschichte mit ganz anderen Augen, und werde vielleicht dem einen oder anderen vor den Kopf stoßen. (mein gesunder Menschenverstand sagt mir, ich muss mit einem Kick in den Hintern rechnen)Zu dir Doc, wen du in deinem Netwerk haben möchtest ist natürlich dir überlassen. Aber das meine ich : Die Freiheit haben selbst entscheiden zu können was man in seinem Raum anstellt. Deshalb wäre ich nie böse, sollte meiner Meinung nach akzeptiert werden. Auch wenn schon mal zu voreilig… Nicht mein Ding, aber jedem selbst überlassen.

  20. hab ich da eben das Wort "dankbar" gelesen? äh. nein. ich fürchte, Herr Doctor, da bist du wirklich auf dem ganze falschen Dampfer.

  21. Also ich kann verstehen, wenn man zu manchen Einträgen keine Meinung hat. Mit Sicherheit gibt es sehr ’singulare‘ Spaces, die sich immer nur um ein Thema drehen. Wenn ich mir anschaue, worüber ich schreibe, ist mein Space ja fast eine "Wundertüte", weil ich morgens noch nicht weiss, worüber ich Mittags schreibe. Ich bemühe mich meine Themen sehr weit gestreut zu halten. Und dieThemen können alles mögliche sein: Beziehungsprobleme, Politik, EDV, selbst Kochrezepte….- Mal ehrlich! Wer zu keinem der Themen eine Meinung hat, und nix sagen will, der sollte dann auch besser von meinem Space bleiben, denn das ganze kann nur funktionieren, wenn es ein Feedback gibt. Nur dann wird der Schreiber merken, dass seine Beiträge vom Publikum dankbar wahrgenommen werden, und die gröhlende Masse wird weiter mit erquickender Prosa versorgt…..

  22. ah fällt mir grad noch ein: Das Showgeschäft ist natürlich auch nicht immer so einfach. Mal is das Publikum einfach nur unverständig. und guckt dumm aus der Wäsch. boah. oder man selbst ist mal wieder schlecht drauf, aber nach einem Blick auf die Statistik … naya.

  23. ah. Witzspace klingt so abwertend. so mein ich das gar nicht. Also, es gibt auch viele schöne Spaces öffentlich. Und das ist gut so.sry

  24. Eija. Aber stimmt die Statistik denn überhaupt?? Und Counters find ich oft beschämend. Also für mich oder den jeweiligen Spacebesitzer. ah. Ich glaub auch, dass die Leut inzwischen unberechenbarer geworden sind, als zu den Anfängen. Manche machen ja ihren Space auf und dann wieder zu, dann wieder auf und wieder zu. Da frag ich mich denn? Ja, was ist denn jetzt mit dem Rest?? Dann gibts zuweilen auch sone Dreifaltigkeit: Irgendson Witzspace öffentlich, das Kritische halböffentlich – man weiß ja nie – und das private einfach privat. Ma gucken, wie das weitergeht. hm. Ich hab ja auch mehrere Spacee. Einer ist halböffentlich, einer öffentlich, der 3. ist privat, weils ein Testspace ist, wo ich mal was hochgeladen hab und sehn wollte wie das dann aussieht. Das wurd mir dann aber zu umständlich. und jetzt liegt er brach.

  25. Ich lese auch öfter bloß, als daß ich kommentiere und setze voraus, daß Spacer, denen es wichtig ist, zu sehen, daß ihr Space wahrgenommen wurde, in ihre Statistik gucken oder eine der diversen Möglichkeiten nutzen, Counter im Space zu installieren.Doccieleins Einträge kommentiere ich manchmal erst im zweiten oder dritten Anlauf, und wenn es mir zu übel ist und sich kein Humor einstellen will, dann eben auch mal nicht. Das ist sein Risiko, genau wie mein Risiko ist, daß ich keinen Wert darauf lege, daß immer alle meine Blog-Einträge verstanden werden. Bei Kommentaren gebe ich mir mehr Mühe, aber … siehe oben. ^^

  26. Vor langer Zeit hatte ich mal einen sehr, sehr privaten Blog hier…..ursprünglich Rockys jetzt, daher die lange Liste an Monaten.Es war eine megaheftige Zeit damals und er war nur für mich….einfach so, um später darüber zu lachen ;-), er war auf privat gestellt und ab und an habe ich auch ein paar Zeichnungen da verewigt. Wie gesagt, vollkommen geschlossen und nur für mich allein. Es dauert ein paar Monate, da bekom ich vom Support die altbekannte Mail…Sie haben anstößiges Material…blah, blaaaah….Hallo?? Wie konnte das jemand sehen? Wie konnte es jemand melden??Seitdem denke ich, das die Berechtigungen Fassade sind und die Leute mit nötigen Kenntnissen trotzdem alles sehen können…keine Ahnung….Alles was man im Netz verewigt, wird immer da sein, ob offen oder nicht. Nichts wird vergessen…..

  27. @puzzle… das trifft es ich hätte mir so oft schon gewünscht eine wahlweise Freigabe der Blogs zu haben… manche würde ich gern öffentlich lassen und andere lieber für mich behalten… wenn das ne Option wäre hätte ich meinen Space im Großen und Ganzen öffentlich… nun gut… und was das Kommentieren bei anderen betrifft, ich schreibe nur einen Kommentar wenn ich es will und ich was dazu zu sagen haben… nicht aus Pflichtgefühl… weil ich glaube nicht gehen zu können ohne jetzt was schreiben zu müssen … und das behalte ich so bei… und man sollte es mir nicht übel nehmen, wenn ich nur zum Lesen komme und kommentarlos verschwinde… ist ja schließlich nicht bös gemeint…

  28. @puzzle – Jepp.. so was wäre hilfreich.. Vielleicht gehe ich auch zu sehr von mir aus.. Ich hatte ja auch schon mal Phasen, wo ich so mies drauf war, dass ich den Space kurzerhand "privatisierte". Aber diese Phasen dauerten dann vielleicht maximal eine Woche.. Das haben manche Besucher gar nicht mitbekommen, weil Sie in der Zeit gar nicht auf dem Space waren. Ich könnte mir jetzt gar nicht vorstellen dass ich meinen Space für Monate dichtmache und völlig abtauche, und auch keine Kommentare zu anderen Blogs mehr schreibe (und ich habe nun wirklich einen ganzen Sack voller Probleme ;-)). Vielleicht schüttel ich aber auch die Dinge nur leichter ab… – Das mit dem Zweitspace ist eine gute Idee.. Ich habe mittlerweile auch einen zweiten.. und wer aufgepasst hat, wird wissen, dass Du ja auch einen zweiten hast, und Rocky (obwohl er ein dufter Kumpel ist) hat leider aufgrund der fehlenden Daumen auch das Problem, dass er Tina als Ghostwriter braucht. Oder mit anderen Worten: Mit ein bisschen geistiger Transferleistung kann man schon drauf kommen, sich noch einen zweiten GANZ privaten Space anzulegen…Und so wie man ja auch seiner netten nachbarin sagt, du, ich fahre jetzt mal für 6 Wochen in die Karibik, können Sie den blöden Gummibaum giessen, so kann man ja auch mal eine kurze PN schreiben (na gut bei hunderten Leuten im Netzwerk, ist der Urlaub dann schon wieder um, bis man die letzte getippt hat), dass man sich eine Auszeit nimmt… So macht man’s ja auch im Real Life..

  29. hm, DocHugo – womit sie auch wieder recht hat, die Cynthia: ich hab mich über Kommentare auch schon schwarzgeärgert, bzw. Phasen gehabt, in denen meine Toleranzgrenze gegen Null ging und dann ist es für alle Beteiligten vielleicht schon eine Lösung, momentan auf Anteilnehmenlassen zu verzichten. Mein Spacestraum von wahlweiser Freigabe pro Blogeintrag wird vermutlich nie verwirklicht werden. Es gibt ‚Ein-Space-Menschen‘, die nicht daran denken, für ein privates OnlineTagebuch für sich ganz allein oder ein Minimum an Personen einen neuen Space anzufangen – und die aber auch so sehr auf ihren momentanen Lebensumstand fokussieren, daß sie vergessen, ihren sonstigen Spaceskontakten mitzuteilen, daß sie gerade mal ruhebedürftig sind … ich finde, andere übertreiben es wieder, indem sie jede Woche dramatisch eine "Spacespause" ankündigen.Klar nützt es nichts, wenn man das als Blog schreibt und 100% privatsetzt – man müßte es in Profil schreiben oder wenigstens die Messengerstatusmeldung freigeben.

  30. mein Space ist nicht weg… ich habe ihn zu gemacht, weil ich manches nur für mich in dem Moment niederschreiben möchte, weil ich festgestellt habe, das manche Dinge so persönlich sind, dass ich es für mich behalten möchte (oder wirklich nur mit engen Freunden teilen möchte) und Kommentare manches kaputt machen können… Vielleicht brauche ich es zur Zeit wirklich mal in Selbstmitleid zu baden und habe deswegen meinen Space zu… vielleicht weil ich gern mal meine Traurigkeit leben möchte… und keine Kommentare wie … kopf hoch oder andere Sprüche hören möchte… im realen Leben bin ich immer engagiert für alle da, für jede Überstunde zu haben und immer ein Lächeln… deshalb nehm ich mir den Raum hier so lang wie es braucht… Du schreibst das manche Blogs manchmal nicht kommentiert werden… ganz allgemein… ich lese meist (nicht immer) alle Blogs, aber zu manchen Dingen möchte ich keinen Kommentar geben und zu manchen kann ich keinen Kommentar geben und möchte nicht irgendein sinnloses Bla Bla dalassen… Also hast du recht, es ist wohl Beides… ich bin dabei mich mit Hobbys abzulenken und andererseits … egal… aber ich denke es ist okay, so wie es für mich okay ist wenn mich jemand aus eben diesen Gründen aus seinem Netzwerk kickt… so verbleibe ich mit einem trotzdem freundlichem Gruß

  31. @cyntia – Tja, ich weiss nicht, vielleicht in beides? Meine Vermutung würde zu Option A. gehen… Aber ist schwer zu sagen, wenn der Space weg ist.. haha.

  32. okee. wenns der Doc. selbst nicht preisgibt, sach ichs halt. kann man doch eh unter den einschlägigen Adressen erfahren ^^Das H. bei Doctor H. Hackenbush steht weder für Peter noch für Paule. sondern??? jo. für Hugo @@

  33. Na gut, ich kann ein ehrliches Wort auch vertragen… in welche Kategorie bin ich reingefallen… in Selbstmitleid badend oder Hobby habend… ?

  34. da fällt mir noch ein hahn witz ein…..hihihihiEin Bauer kauft sich ein neues Potenzmittel. Da er dem Ganzen nicht so richtig traut, füttert er zuerst den Hahn damit. Dieser pickt es gierig auf, hält kurz inne … doch dann geht es los: Zuerst bumst er alle Hühner, danach dieZiegen,die Schafe, nochmals die Hühner, läuft rüber zum Nachbarhof, dort dasselbe Spielchen noch einmal. Plötzlich stürzt er zu Boden und rührt sich nicht mehr. Der Bauer geht hin zu ihm und meint: "Armer Gockel! Hast dich wohl überanstrengt!" Darauf öffnet der Hahn ein Auge, zeigt mit einem Flügel nach oben und flüstert: "Verzieh Dich, sonst landet der Habicht nie!"

  35. Ich fühle mich eigentlich mehr wie der kleine Hühnerhabicht…. <;->- und ausserdem habe ich mich grad meim rasieren geschnitten… Mamiiiiii……

  36. na, ich schreib eigentlich auch nur, was mir einfällt: Kräht der Hahn aufm Mist, wirds Wetter besser oder bleibt wies ist ^^Hugo, lass Dich nicht unterkriegen!!

  37. @Martina – ich bin da wie Rocky… Ich muss meinen Hühnerhaufen immer mal wieder ein bisschen aufscheuchen… ;-)- Nein, im Ernst. Wenn bei mir im privaten Bereich alles in Ordnung wäre, wäre meine Einstellung vielleicht anders. Aber so? (Die Finka auf Malle braucht ein neues Dach, am Ferrari ist der Auspuff kaputt, und die Jacht muss dringend über Winter mal ins Trockendock, damit die Aufbauten komplett aus Zebrano gemacht werden können. Ach ja, und 4 Exfrauen und 8 Kinder verlangen nach Unterhalt.. Und das alles von Hartz-IV?) Nein – im Ernst.. Mir ist auch schon selber aufgefallen (und andere Leser haben mir das auch gesagt) dass meinem Blog diese satirische Leichtigkeit abhanden gekommen ist, die ihn vorher lange auszeichnete. Nun, es ist etwas ganz anderes, wenn man sozusagen am oberen Ende der Nahrungskette sitzt, und großmütig auf das Fußvolk herunterschauen kann, und die ab und zu mit ein paar Bonmots verwöhnen, als wenn man selber das unterste Teil der Nahrungskette geworden ist, täglich um sein Überleben kämpfen muss. Da ist es dann nur eine Frage der Zeit, bis der Witz in Zynismus umschlägt, und die Laune selbst beim tollsten Sonnenaufgang nicht wirklich rosarot. Wenn man sich dann noch fragen muss: "warum bürdest du dir noch zusätzliche Probleme auf? Du hast doch schon genug für 2 Leben", dann muss man schon allein aus Selbstschutz mal einiges überdenken. Und dazu gehört eben auch mal zu gucken, wer benutzt deinen Blog überhaupt noch, und zu wem hast du noch Kontakt? Den meisten, die ich aus meinem Netzwerk gekickt habe, wird’s noch nicht mal auffallen, weil sie entweder hunderte Freunde in ihrem Netzwerk haben, und da fällt der eine Abtrünnige nicht auf, genauso, wie ich mir nicht vorstellen kann, dass frühere regelmäßige Leser, denen nun das ‚Real Life‘ so viel mehr gibt, nach Monaten Space-Abwesenheit auf einmal feststellen: "ach bei dem Doc. da habe ich ja auch immer so tolle Berichte gelesen, da muss ich unbedingt mal gucken"…- Und ich habe hier ja auch durchaus Menschen lieb gewonnen, und auch Freundschaften geschlossen.. und ja auch schon manche Träne vergossen… ich denke, wenn bei mir das Privatleben endlich mal zur Ruhe kommt, dann werde ich auch wesentlich entspannter mit meinem "Huhnerhaufen" ungehen…- So und jetzt leg mir gefälligst ein riesiges Frühstücks- Ei du dicke Henne, du! 😉

  38. und ganz ehrlich: das rote "Dingsi", wie puzzle es so schön nennt, sieht von Weitem wirklich ein bisschen wie ein Lätzchen aus *hehe*

  39. Mann, du bist aber auch nicht glücklich, wenn du nicht für Furore sorgst, was ;-)Aber du hast – mal wieder – Recht. Ich bin leider auch eine derjenigen, die nicht überall Kommentare hinterlassen, auch wenn ich Spaces gelesen oder besucht hab, weil mir oft einfach nix lustiges oder hilfreiches einfällt. Und mit Worthülsen möchte ich die Spaces nicht vollstopfen. Messengern ist auch so eine Sache. Manchmal sehnt man sich nach Talk, und manchmal will man einfach seine Ruhe, oder passiv "zuhören" (da gibts dann Facebook). Aber ganz ehrlich und unter uns, mein Hirn ist nicht besonders kreativ, und so als Hausfrau den ganzen Tag allein zuhaus, fehlt mir einfach die Inspiration, immer irgendwas auf meinem Blog zu schreiben. Mein Space ist für mich. Meine Gedanken. Wenn jemand mein Geschreibsel mag und kommentiert, freut mich das sehr, und ich bemühe mich zu antworten – aber ich erwarte es nicht wirklich. Wer will denn schon meine Gedanken wissen, wenn er mich noch nicht mal kennt?? Für mich sind Freundschaften mit persönlichem Kontakt einfacher.Doch damit du nicht zu sehr weinen mußt, habe ich mich jetzt eben herabgelassen, morgens früh um 7:51 VOR dem "Frühstückchen" einen laaaangen Kommentar von mir zu geben…Ach übrigens: GUTEN MORGEN!!! :)

  40. @Elisabeth – Haha.. ich kann zwar putzen, reiss mich aber nicht drum.. Wenn ich auch das Angebot als solches sehr nett finde.. 😉

  41. Wenn du noch immer im "Putzwahn" bist, kannst bei mir weiter machen. Dazu gibt´s leckeren Kaffee. Für Überstunden " mit Sahnehaube".

  42. Also mir gefällt das "egoitische Arschloch!" Kannst grad so weiter machen. Ich hätte gerne meht Zeit, deine göttlichen einträge zu lesen.

  43. Die Gesamtheit chatspezifischer Eigenarten, für die ich mental anscheinend nicht gemacht bin: Erfahrungen mit verschiedenen Menschen, die zu oberflächlich, zugekifft, angesoffen, oder zu notgeil waren, oder einfach bloß zu dämlich, um Aufmerksamkeit für eine Tugend zu halten und ein Gefühl für den Wert der ihnen gewidmeten Zeit … was nicht mit Dankbarkeit zu verwechseln sei, sondern eine Sache der Achtung für den Gesprächspartner. Ich nehme ernst, wo sich manche nichtmal selbst zuzuhören scheinen … mach mir Gedanken, wenn ich etwas gefragt werde und wundere mich, daß der andere bereits seine Frage vergessen hat … nein, das sind keine Vorwürfe, die ich dir zu machen hätte.Es ist auch nicht so, daß ich mich mit niemandem austausche – aber per Nachrichten oder Mail, weil das die verbale Diarrhoe unter Kontrolle hält und weniger Stress macht, wenn man antworten kann, sobald man Zeit hat, und zwar konzentriert.

  44. @puzzle – Flaaaaash.. Aaahaaa..Saver of the Universe…(ja, das passt wie Faust auf Auge!) ^^- Ja, von der Seite hab ich das noch gar nicht gesehen.. und das mit dem Messenger, das kann ich bestätigen.. Wenn ich auch hoffe, dass ich nicht der Anlass war, warum du nicht mehr Messengerst (oder wie das heisst) :-)

  45. Video wäre klasse gewesen, vor allem in Farbe – welche Musik hättest du unterlegt? Queens "Flash Gordon"?"ganz allein wegen mir" paßt schon ganz gut, wenn ich mal von meiner Stimmung beim Netzwerkputzen ausgehe. Zuzeiten, wo ich den Messenger noch benutzt habe, empfand ich einige Kontakte nach einiger Zeit als kräftezehrend, und zumindest ich habe den Eindruck gewonnen: für manche ist das Sichbemitleidenlassen eine Kommunikationsform, keine Fragestellung.

  46. @puzzle – stimmt.. die Drahtbürstenaktion habe ich nicht mit Fotos dokumentiert.. Schade.. Wenn ich gewusst hätte, dass du fragst, dann hätte ich vielleicht sogar noch ein Video gedreht…^^ – zu dem ersten Teil: Da sage ich mal teils – Teils… Ich helfe normalerweise gerne. Erwarte allerdings auch, dass meine Ratschläge befolgt bzw. wenigstens als Lösungsansatz gesehen werden (Ich weiss, dass mit dem befolgen hört sich jetzt sehr patriarisch; sogar diktatorisch an, aber beim technischen Support, ist es nun mal so, dass du dem Anwender sagst, was er zu tun hat, weil du nur so das Problem lösen kannst). Bei anderen persönlichen Problemen kann man nur Lösungsansätze liefern. Wenn allerdings immer wieder alles in Frage gestellt wird, dann wird auch der geduldigste Coach irgendwann die Flinte ins Korn werfen. Unter normalen Umständen sollte man glauben, dass die Leute froh wären, wenn sie jemanden fragen könnten, der schon "3 mal chemisch gereinigt" ist, das Leben in allen Schattierungen kennt, und nicht nur mit einer rosaroten Brille durchs Leben tanzt.. Aber wie gesagt, ich werde hier jetzt einiges ändern müssen.. Und das nicht wegen den Personen in meinem Netzwerk, sondern ganz allein wegen mir…

  47. hmmm also sozusagen ein herbstputz…. stimmt schon ,so richtig helfen kann ich nicht ,aber nicht weil ich nicht will sniefffffff…ja dann flieeeeeeege ich maaal lg dani

  48. Boah, Bösie-Doc at his best, aber nicht ohne Wahrheitsgehalt: das Netzwerk gehört tatsächlich immer mal wieder auf Gültigkeit der persönlichen Parameter hinterfragt und darum ist so eine Aktion grundsätzlich befreiend. Bloß jemanden seinen Mangel an Erfahrung als Wertminderungsgrund anzurechnen, das finde ich ungerecht, denn irgendwann muß dir die Rolle des Coaches schließlich mehr gegeben haben als jetzt. Diese Personen haben sich möglicherweise weniger verändert als deine Sichtweise, oder sie haben sich weniger verändert, als du aufgrund des von dir aufgebrachten Energieaufwands erwartet hast, und du bist deshalb enttäuscht? Nun, dafür können sie vermutlich nichts und nur du hast was dazugelernt – vielleicht. Ähm – weshalb eine Küchenarbeitsplatte mit Drahtbürstengewalt zu bearbeiten wäre, das hätte ich gerne mit Vorher-Nachherbildern illustriert gesehen, aber nun ist es wohl schon zu spät?

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..

Close
Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen