Computer & mehr

Windows Vista ist tot! Es lebe Windows 7…..

..oder: Jawohl!! Ein echt gut gelungenes Betriebssystem!

E s ist vollbracht! Am Wochenende habe ich meinen seit Monaten klaglos laufenden Windows 7 RC gegen eine offizielle OEM-Version ausgetauscht. Und für denjenigen, der jetzt bei dem Buchstaben-Salat nur böhmische Dörfer versteht:

RC ist die Abkürzung für Release Candidate (Kandidat zur Veröffentlichung). Was bedeutet, dass dies eine mögliche Vorab-Version des fertigen Produktes ist. Vieles wird sich zwar nicht mehr ändern. Neue Programmfeatures sind tabu, es wird eher auf Stabilität hingearbeitet. Zur Info für Leute, die das neue Windows mal testen wollen: Der Windows 7 RC ist installiert lauffähig bis Juni 2010. Fährt aber ab März 2010 im Abstand von 2 Stunden herunter. Leider gibt es auf der Webseite von Microsoft nicht mehr die Möglichkeit sich das ISO-Image herunter zu laden. Man muss also entweder mal googeln (oder mir mal eine PN zukommen lassen)

OEM ist die Abkürzung für Original Equipment Manufacturer. Das bedeutet, dass die Version entweder vorinstalliert ist (was bei Kauf-PCs in der Regel der Fall ist), oder man hat sich eine stark preisreduzierte SB-Version (System Builder) in einem PC-Geschäft besorgt. Denn wer fit genug ist, eine DVD einzulegen, den Anweisungen auf dem Bildschirm zu folgen, der muss nicht eine teure Original Version mit Support kaufen.

die verschiedenen Windows 7 Editionen auf einen Blick.. und was braucht man? Home Premium sollte meistens für den Heimanwender ausreichen. (die unterschiedlichen Versionen und ihre Funktionen.. Tja, je mehr drin ist, umso teurer ist’s auch)

Vorher habe ich mit dem Programm Easy-Transfer Einstellungen und Daten gesichert. Danach die OEM DVD hinein. Server neu gestartet. Bei der Meldung: “press any key to boot from DVD” die Any-Key-Taste gedrückt, die alte Partition gelöscht, und das neue Windows Ultimate installiert.. Und wer jetzt fragt, was ist die Any-Key-Taste, der sollte echt eine Vollversion kaufen, und den Microsoft-Support nerven…

Windows 7 Verpackung.. So sieht das neue in den Verkaufsregalen aus.. (die Qual der Wahl.. welches Windows soll man nehmen? Sind alle gleich schön, nur haben Sie unterschiedliche Funktionen..hmm)

Nach knapp einer Stunde war alles erledigt. Die Installation klappte einwandfrei. Kein einziger Treiber wurde verlangt. Die Webcam wurde sofort erkannt, und der Canon Pixma IP4300 bekam auch sofort die passenden Treiber verpasst. Selbst die Creative Labs Soundkarte Audigy4 (für die es schon unter Vista keine vernünftigen Treiber mehr gab) bekam ihren Treiber. allerdings erst nach der Installation, als das System upgedatet wurde, und gleichzeitig fehlende Treiber aus dem Netz von Windows 7 heruntergeladen und installiert wurden. Ja, selbst das macht Windows automatisch. Einziger Wermutstropfen: ich hatte vorher eine deutsche Version von Windows 7, und installierte nun eine englische Version (dies ist nicht schlimm, da die Ultimate Versionen sich auf 33 verschiedenen Sprachen umstellen lassen. Einfach die gewünschte Sprachdatei herunterladen, in der Systemsteuerung auf die Datei verweisen, und gut ist! Einmal neu anmelden, und statt Englisch, spricht dein Windows von nun an deutsch mit dir.…

Aber leider ließ ich die Easy-Transfer-Datei nicht komplett zurücksichern.

Die Meldung besagte, dass bedingt durch die andere Sprachversion nur die Dateien zurückgesichert werden können, aber nicht die Einstellungen. Naja.. Das war verschmerzbar.

weiter rechte Seite >

 

L eider hat sich Windows 7 bei mir gleich mit ein paar unangenehmen Blue-Sreens eingeführt. Diese BSODs (Blue Screen of Death, was übersetzt “blauer Bildschirm des Todes” heisst… huaaahh, so könnte auch der Titel eines Horror-Films heissen!) sind immer unangenehm und blöd. Meistens sind aber die Fehler sehr Hardwarenah zu suchen, was das lokalisieren einfach macht. Die Fehler-Meldung: ‘KERNEL_DATA_INPAGE_ERROR’.  mit der Speicheradresse 0X000000F4 bzw. 7A am Ende deutete darauf hin, dass eine Auslagerungsdatei auf einer Festplatte nicht zurückgelesen werden konnte.

Das konnte an einem defekten Kabel, oder einem Festplattendefekt liegen. Es stellte sich nach technischer Überprüfung von mir  aber heraus, dass nur das IDE-Kabel defekt war. Gut dass in meinem Festplattenrahmen noch ein Einschub frei war.

 [fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_youtube=http://www.youtube.com/watch?v=tDBgIVzPEqQ&hl=en]

Deshalb konnte ich die Platte noch als zusätzliches JBOD ARRAY in den Raid Controller einbinden.

PAM= Abkz. für Promise Array Management. Hier kann man die Festplatten verwalten(PAM… oder Promise Array Management. Das GUI (Grafische Benutzeroberfläche) um bequem den Raid-Controller zu verwalten. Hier können bis zu 4 Festplatten an 4 IDE-Kanäle angeschlossen werden)

Der Promise SX4000 ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, aber er war seinerzeit mit 199 Euro noch vergleichsweise günstig, im Vergleich zu den wesentlich teureren Adaptec Controllern.

PROMISE SX 4000 Ein etwas älterer Raid-Controller, der aber trotzdem von der Leistung noch eine gute Figur macht. Raid 0,1,5 und 10 sind möglich. Datendurchsatz bis zu 266MB/Sekunde und mit eigener XOR Engine. (zwar schon etwas angestaubt, aber immer noch hervorragend! Der Promise SX4000 – und er funktioniert auch noch unter Windows 7 (wenn man auch die Treiber noch selber dafür irgendwo haben sollte))

Und er hat dank eigener CPU, eigenem RAM und der Möglichkeit ein RAID 5 Array zu erstellen (mehr zu Raid-Technik hier) die Daten sehr sicher zu verwalten. RAID-Controller gibt es zwar heute auch schon auf einigen Mainboards, aber die Chips sind vergleichsweise winzig, und die Möglichkeiten der Raid-Verwaltung doch eher rudimentär. So sendet mir dieser Controller netterweise eine E-Mail, wenn er merkt, dass eine Festplatte defekt ist, oder er andere Zipperlein hat. So nette Hardware hätte ich gern öfters! Übrigens gibt es auch die Möglichkeit Software-Raids im Betriebs-System zu erstellen. Windows bietet diese Möglichkeit. Aber die Geschwindigkeit kommt nie an einen speziellen Controller heran, was im Server-Bereich zwingend notwendig ist.

letzte Änderung: 22.10.2009 06:57 Uhr

 

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

14 Kommentare

  1. …wenn das man gut geht… und ich dachte vorhin, mein Nachbar is am Kloppen – isser gar nich, is deiner, Doc.Sag ich auch mal Prösterchen: mit Kreislauf anregendem Piccolöchen.***Bislang hab ich in der COM gelesen über die Veränderungen beim Win7 und fand paar umständliche Beschreibungen darüber, wie man versteckte Funktionen einblendet, dass man diverse Fenster transparent schalten kann um das aktive deutlicher zu haben (hab ich bislang immer minimiert – tz tz tz), über ISO brennen, virtuelle Festplatten… nehme an, dass du uns über diese Funktionsänderungen auch noch berichten wirst. Deine Hardcore-Beschreibung oben (-; kann ich ja nur bedingt nachvollziehen, weil ich eher selten, wenn nich sogar nie, im Rechner herum wurschtel. Is aber für die Spezis sicher interessant und hilfreich. So, nun hab ich auch noch was außer "Prost" gesacht… (((-;

  2. Haha.. na hier bei mir.. hört man nicht, wie die Mädels an die Tür hämmern um reinzukommen, und die Mieter unter mir mit den Besenstielen an die Decke Klopfen, damit ich endlich die Musik leiser drehe? 😉

  3. Na siehst du.. und ich dürfte gar nicht zum Onkel Doc… – bin nämlich schon nicht mehr nüchtern. Aber da ich ja selba Doc bin, kann isch misch ja auch selbscht medikamentiren, Hicks….. Prost.. LOL

  4. @Sven – Haha? Das ist dir aufgefallen? Ja, nach dem späten Chat mit dir, habe ich noch "Ein Käfig voller Helden" geschaut, und dann mal den Blog-Eintrag "runter gerotzt".. und gepennt? Ich glaube so knapp ’ne Stunde war’s doch… 😉

  5. Hast du überhaupt geschlafen? Bis …. im Messenger, Blog geschrieben, veröffentlicht, geändert, Kommentare abgegeben. O. k. nach soviel Schreiberei ist "morgens um 9" ein Caipi völlig in Ordnung *grins* – Energie für den Tag …

  6. Jau Doc, es lebe Windows7. Hatte dir wohl schon mal geschrieben, dass wir mit der RC-Version (zum Testen auf meinem Werkstattrechner installiert) auch ganz zufrieden waren, keine Treiberprobleme etc. Aber eine OEM nur um Win7 zu haben? Ich weiß noch nicht. Erstmal bleibe ich bei XP, das läuft gut und vllt. werde ich später mal wechseln. Ist ja auch eine Frage der Kosten, ob es sich dafür lohnt ….hasta pronto

Geistesblitz da lassen..

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: