Zur Werkzeugleiste springen
Dies und Das

Allgemein-Wissen, was die Welt nicht braucht…

..oder: Mut zur Wissenslücke!

..oder: Mut zur Wissenslücke!

Ich halte mich für leidlich belesen, war bisher immer der Meinung, dass meine Allgemeinbildung zumindest im oberen Drittel anzusiedeln sei, und meine Kreativität im Erfinden von obszönen bis sexistischen Dingen, die die Welt nicht braucht, nicht zu übertreffen sei. Wie falsch ich doch lag!

Nach Recherche im Internet fand ich folgende Dinge, die so skurril sind, dass Sie ebenso gut von mir hätten sein können:

1.Das (oder die) Unrinella:

der, die oder das Urinella. Ein nettes Spielerchen für Frau, um auch endlich ihren Namen in den Schnee pieseln zu können.. (ich glaube man erkennt, was das sein soll, oder? Ein Papp-Pimmel für “im-stehen-Pinklerinnen”)

Dazu die Produktbeschreibung:

Eine Urinella ist ein Hilfsmittel, das Frauen das Urinieren im Stehen ermöglicht. Es hat die Form einer Tüte mit abgeschnittener Spitze. Durch eine Urinella kann eine Frau das Unvermögen, ein in Deutschland übliches Urinal im Stehen zu benutzen, ausgleichen. Die Urinella ist im Wesentlichen ein Papiertrichter, der unter den Harnausgang gehalten wird und ein zielgenaues Entleeren der Harnblase in ein Urinal, eine Pinkelrinne oder eine konventionelle Toilette ermöglicht.

Also mit anderen Worten: ein Papp-Pimmel für “im-stehen-Pinklerinnen”. Oder für Emanzen mit Penisneid! Endlich können jetzt auch die Frauen ihren Namen in den Schnee pieseln! Ein riesiger Fortschritt in Sachen Emanzipation! Aber der Kampf ist noch nicht vorbei! Ich werde mir als Ausgleich jetzt auch eine Papp-“Mumu” basteln! Was Ihr Mädels könnt, das kann ich schon lange! Das wollen wir doch mal sehen!!

Aber es geht noch weiter:

2. Das Feuerklosett:

Das Feuerklosett - eine nette Art sich den Hintern zu verbrennen...

(vergleichsweise harmlos, aber zumindest eine nette Idee, ist das verbrennen von Verdauungs-Rückständen vor Ort)

Beschreibung wie folgt:

Feuerklosetts waren eine um 1900 in der Entwicklung befindliche Art von Bedürfnisanstalten mit integrierter Verbrennung der Exkremente. Dabei wurden die Exkremente unmittelbar nach ihrer Entstehung in der Bedürfnisanstalt selbst durch rauch- und geruchlose Verbrennung unschädlich gemacht und es war möglich, aus ihnen eine düngerhaltige Asche zu gewinnen.

Hier folgt eine Werbeanzeige:

Nun, da ich aus der Chemie weiß, wie Verbrennungsgase des menschlichen Körpers und offenes Feuer miteinander reagieren, ist der Besuch DIESER Toilette nach dem Genuss einer Kohl-Speise wohl nicht anzuraten…

Und die Explosion einer derartigen Bedürfnis-Anstalt dürfte wohl einiges an Mist aufwirbeln. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes.

Du denkst, das wäre bizarr? Na, dann warte mal ab, was jetzt kommt!

3. Der Spureinlauf:

Spureinlauf. Gut, das wir hier alles definiert haben.. (der Spureinlauf. Eine Frage für die Show: “genial daneben”. Ich denke die Kohle wäre mir sicher, weil darauf kommt mit Sicherheit niemand)

Die Beschreibung:

Unter Spureinlauf versteht man in der Bauphysik den beim Auftreffen des Harnstrahls auf das Urinal, die Pinkelrinne oder die WC-Schüssel entstehenden Schall.

Und ich wette mal, das wusste auch niemand. Aber wenigstens ist der Leser jetzt wieder “eine Spur” schlauer…

Na, und zum Schluss kommt wieder was aus der Abteilung: “Weiß keine Mensch, und will auch wirklich keiner wissen”. Sozusagen, das NONPLUSULTRA DER FERKELEIEN! Du solltest besser aufhören, und den unteren Text nicht lesen. Nein, wirklich, hör auf zu lesen!

Na gut! Es war deine Entscheidung!

4. Das Kuhblasen:

Kuhblasen- Nomen est Omen. Mehr sag ich nicht! (eine harmlose Herde Kühe. Da denkt man an nichts böses, oder? Klar, außer man ist ein Kuhbläser)

Du willst wissen, was ein Kuhbläser macht? Nein, willst du nicht! Aber ich sag’s dir trotzdem:

Das Kuhblasen ist ein in aus vielen Ländern berichtetes Verfahren, bei dem durch kräftiges Einblasen von Luft in die Vagina – bisweilen auch in den After – der Kuh zu erreichen versucht wird, dass sie mehr Milch gibt.

Hmmm- das gibt mir zu denken! Spätestens seit “Ekel Alfred” seine Ehefrau zu allen möglichen Gelegenheiten “du dusslige Kuh” genannt hat, wissen wir ja, dass Frau und Kuh zu 95% das gleiche Genmaterial haben. Die fehlenden 5% sind die etwas erotischere Form und das Makeup. Also müsste doch, was bei Kühen funktioniert, auch bei Frauen klappen, oder? Damit werden dann wohl alle Schönheitschirurgen in Zukunft auf ihren Silikon-Kissen sitzenbleiben, wenn “Mann” nun in der Lage ist, die Oberweite seiner Lebensabschnittsgefährtin, quasi Millimeter-genau auf seine Bedürfnisse anzupassen (Ein starkes Atmungsorgan vorausgesetzt). Ich werde das Verfahren mal an meiner Freundin ausprobieren, und mal sehen, ob dann ihr Busen vielleicht doch noch ein bisserl wächst. Hmm – ich denke aber, ich darf nicht zu feste und zu lange in die Belüftungsöffnung pusten, nicht dass mein kleines Schätzelein auf einmal von meinen liebevoll blasenden Lippen abglitscht, und wie ein wildgewordener Luftballon, kreuz und quer durchs Zimmer fliegt..…

Hier folgt eine Werbeanzeige:

Tja, und da ich immer noch auf suche nach meinem Traumjob bin: Ob das vielleicht was für mich wäre? Also so eine Mischung aus Erotik und kreativem Künstler? Hmm, und ob ich vorher mal ein Praktikum als Glasbläser mache, um die richtige Technik zu erlernen?

Aber davon mal ganz ab. Ist es nicht schön, wenn man solch existenziell wichtige Dinge im Internet erfährt?

letzte Änderung: 27.11.2009 00:28 Uhr

Schlagworte

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

7 Geistesblitze

  1. Das ist doch mal endlich eine Info, die frau gebrauchen kann: urinella… hat Mann auch nur eine vage Vorstellung davon, wie Frau auf so einem Stehklosett zurecht kommt?Und auch die anderen Informationen sind gar nicht so ohne…..Doc – das hast du mal wieder seeehr gut gebloggt. Fazit also: "Ja – es ist schön, dass wir über diese existentiell wichtigen Dinge im Internet erfahren dürfen.LG (((-;

  2. @Harry – ich bin da nicht ganz sicher. Ich bin ja nur Kassenpatient. Aber diese Hygienepapiere sollten eigentlich abzurechnen sein. Vor allem wenn du glaubhaft machen kannst, dass du diese Urinierhilfe aus anatomischen Gründen brauchst … 😉

  3. @Harry – hmm, wenn das bei dir so überschwallt, solltest du vielleicht mal eine Urinella mit Druckminderer probieren… – oder besser gleich im sitzen piseln..- Und ja, es ist vom Schall die Rede.. Ein überlaufender Schwall erzeugt übrigens auch Schall, wenn er auf den Boden auftrifft. Ich denke aber, der heisst dann anders, und wird nicht unbedingt in der Bauphysik definiert… ^^

  4. ohje. da hab ich mal wieder von Tuten und Blasen keine Ahnung gehabt. Was mich aber dann wirklich irritiert hat: Meinst du "den beim Auftreffen des Harnstrahls (…) entstehenden Schall." oder Schwall? also weil das bei mir oft so überschwallt ^^Übrigens hab ich da für Physikfreaks einen netten Link gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/Str%C3%B6mungen_in_offenen_Gerinnen

  5. ich stelle mir eigentlich grade vor, wie etliche tausende Ehemänner heute Abend versuchen ihrer Angetrauten eine üppige Oberweite zu "blasen"… LOLAROTC!!!

  6. Ich vestehe garnicht, warum die Bauern immer rumjammern, die Milchpreise wären zu niedrig….. die faulen Säcke!!!!!!!!GrööööööööööölLG-DR

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..
Close
Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das: