Dies und Das

Neues vom dümmsten Volk der Welt..

..oder: was nimmt man als Lehre aus dem Film “Avatar- Aufbruch nach Pandora” mit?

W ie erwähnt, hatte ich letztens ein längeres Telefongespräch mit meinem Freund, einem Architekten in München. Die Rede kam auch auf den Film “Avatar- Aufbruch nach Pandora”, von dem ich in der Rubrik “Angeschaut! Kino und Co.!” eine ziemlich ausführliche Beschreibung des Films gegeben habe.

Für einen normalen Westeuropäer ist die Message des Filmes ziemlich klar: “Halte Haus mit den Ressourcen des Planeten”, “nimm nicht was dir nicht gehört”, “Lebe im Einklang mit der Natur”. Es gibt einiges, was man aus dem Film mitnehmen kann.

Wie gesagt, wenn man ein einigermaßen vernunftbegabter Westeuropäer ist.

In Amerika ist das Publikum nach dem Besuch des Filmes Avatar auch befragt worden, was Sie für eine Message aus dem Film mitnehmen.. Die meistgenannte Antwort: “Dass jeder Amerikaner das Recht hat, eine Waffe zu tragen!” Puuaaahh.. als ich das hörte, musste ich erst mal das Telefongespräch für eine Minute unterbrechen. Vor lauter Lachen konnte ich nämlich nicht mehr hören, was mir Thorsten noch erzählte.. 

Au Mann! Dass ein Volk solcher schießwütiger Idioten dem Iran verbietet Atomwaffen zu haben, ist ja fast eine Beleidigung. Kein Wunder, dass die Amis in allen anderen Teilen der Welt nicht mehr für voll genommen werden.

Dazu passt übrigens auch noch folgende hübsche Meldung, die ich bei der Recherche fand:

Gott statt Darwin: Texas will Schulstoff anpassen

Von Ralf Kaminski, New York. Aktualisiert am 26.03.2009

weiter rechte Seite >

 

Religiöse Fundamentalisten in Texas wollen durchsetzen, dass an Schulen «die Schwächen» der Evolutionstheorie betont werden. Die Schulbehörde stimmt morgen Freitag darüber ab.

Nur eine Minderheit der amerikanischen Bevölkerung hält die Evolutionstheorie für korrekt. 66 Prozent dagegen sind sicher oder halten es für äußerst wahrscheinlich, dass Gott den Menschen innerhalb der letzten 10.000 Jahre mehr oder weniger in seiner heutigen Form erschaffen hat. Dies ergab eine Gallup-Umfrage im Sommer 2007 – und das, obwohl auch an den amerikanischen Schulen überall die Evolutionstheorie gelehrt wird.

In Texas könnte sich das allerdings bald ändern. Die Schulbehörde des Bundesstaats berät seit Monaten über den neuen Lehrplan für Naturwissenschaften. Am Mittwoch hat die 15-köpfige Behörde eine letzte Runde gestartet, heute Freitag wird abgestimmt. Sieben konservative Mitglieder, angeführt von Präsident Don McLeroy, wollen, dass der Lehrplan künftig auf «die Schwächen» der Evolutionstheorie hinweist. Sieben liberale Mitglieder wehren sich dagegen. Wie die Wahl ausgeht, ist völlig offen, allerdings stimmt das 15. Mitglied oft mit den Liberalen.

Tja, soweit der Bericht aus den United States of Amerika. Die Entwicklung in Amerika macht mich nachdenklich. Reportagen über selbsternannte Priester, die durchs Land ziehen und Keuschheit vor Gott bis zur Ehe predigen – und damit riesigen Zulauf von jungen Menschen haben. Ein Ex-Präsident, der sich im Alkohol-Rausch für den verlängerten Arm Gottes hielt, und trotzdem wieder gewählt wurde. Ein politischer Stab, der ja auch alles im rechten Namen Gottes machte. 

Hmm, und wer sind denn jetzt die bösen Fundamentalisten? So langsam weiß ich’s nämlich nicht mehr!

letzte Änderung: 21.01.2010 13:20 Uhr

Doktor Nerd

Peter (aka Doktor Nerd) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

5 Kommentare

  1. Dieses Volk ist kein eigenes. Es besteht aus Wanderern der gesamten " restlichen " Welt. Nur wenige sind " echte" aus einem ursprünglichen " Volk".Sie vereinnahmen dieses Land nur.Ergo, es sind alles wir! Vielleicht kennt jemand noch mein allererstes Space, leider ist es gelöscht. Es handelte über dieses " eigene " Volk" von dort. Die sind jetzt in der Minderzahl.WIR sind es, die so denken, reden und es an andere weitergeben.Alle mal pauschalisiert. Erschreckend, ja, es sind WIr…und ich brauch jetzt Kaffee!

  2. Leider ist an dem Thema deines Blogs diesmal überhaupt nichts satirisch übertreibbar – die schaffen das ganz allein, und manchmal bringen mich auch meine Netwörkfränds aus dem Zuvielgelobten Land zur Verzweiflung und an den Rande des Nochertragenwollens mit ihren Verlautbarungen zu Themen wie Politik, Krieg, und wie man mit der Waffe im Haus Kinder zu guten Menschen erzieht, die dank ein paar gesunden Watschn brav in den Krieg ziehen, und alles, einschließlich der Watschn, im Namen des oben vermuteten allerhöchsten Chefs des weissen und aller anderen Häuser, den sie zu allem und jedem noch so nichtigen Anlass in Beiträgen und Kommentaren in Anspruch nehmen … boah, ich brauch nen Tee.

  3. Echt? So das volle Programm? Auch abgeführt, mit der 8 auf dem Rücken, und ein paar Schläge mit dem Gummi-Knüppel? Also ich denke, das ist absolut angemessen, wenn man so nachlässig eine Kippe auf den Boden wirft. Die glühende Kippe könnte ja von einem Vogel geschnappt werden, der es zu seinem Nest bringt – und Ruck-Zuck steht erst das Nest in Flammen – dann das Hausdach, auf dem der arme Piepmatz sein Nestlein gebaut hat – dann der Wohnblock – schliesslich die ganze Welt!! Kreeeeeeeeischhh!! Der Weltuntergang ist wahrscheinlich DEINE Schuld!!!Diese Stadtpolizei-Büttel, die zeigen Sie ja auch häufig im Fernsehen bei Dokus (würrg!) vom Format "Achtung Kontrolle!" Da finde ich das auch peinlich, dass man für eine hingeworfene Zigarette oder eine Hamburger-Verpackung Verwarnungen von 10 oder noch mehr Euro ausspricht. Es ist natürlich ein Zeichen von schlechter Erziehung, aber irgendwo muss auch mal gut sein. Das ist ja schlimmer wie im Film 1984. Man wird überwacht auf Schritt und Tritt. Einmal kurz ausserhalb der Norm? Zack, da gibt’s gleich einen mit dem Elektroschocker… Was kommt denn als nächstes? Die Mode-Polizei? "Hallo Sie! Die Socken passen stylisch nicht zu den Sandalen: Macht 30 Euro Bußgeld!" Ich sag ja, dieses Land ist eine einzige Comedy-Bühne. Und wir sitzen in der ersten Reihe…

  4. hm. ich mach noch Mittag. und bin auch durchn Wind. Vorhin hat mich hier die neugeschaffene Stadtpolizei ausm Bus geholt, weil ich beim Einsteigen ne Kippe auf die Straße geworfen habe. also das mit den Fundamentalisten is sone Sache: Auf der einen Seite schießwütige christliche Cowboys, auf der andern pazifistische Darwinisten? Eigentlich müsste es doch andersrum sein!! oder?? Christen, die Nächstenliebe praktizieren und Darwinisten, die das Überlebsrecht des Stärkeren anerkennen??? ah alles gar nicht so einfach.

Geistesblitz da lassen..

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: