Hardwaretests

Telefonie, Telefona, Telefonu und raus bist du ..

..oder: 1-2-3 – wer hat den Ball?

Dortmund – Es ist schon verwunderlich, wenn man sich mal überlegt, wie seltsam der Mensch ist. Er schafft es den Mond zu bereisen, streckt sogar seine Hand schon zum nächsten Gestirn aus, um dort Terraforming zu betreiben, und den Mars zu besiedeln, aber schafft es nicht die Erde, diesen eigentlich wunderschönen Planeten am Leben zu erhalten..

Diese kleine Exkursion schicke ich mal voraus, denn ich hatte diese Woche den Anschalttermin meines DSL-Anschlusses – und das war eine ähnlich bizarre Posse wie die Menschheitsgeschichte. Dabei begann Sie ganz harmlos:

Vor 2 Wochen bekam ich schon meine neue Telefonanlage nebst schriftlicher Bestätigung meines Technikertermins für diesen Freitag. Am Mittwoch Morgen um Punkt 07:50 bekam ich eine SMS auf mein Handy, in der ich erinnert wurde, dass an dem Tag der Telekom-Techniker für Vorarbeiten kommen würde – ich sollte bitte in der Zeit von 08:00-16:00 Uhr zu Hause sein. Ich wunderte mich zwar, da mir per Post der Freitag als verbindlicher Termin genannt worden war, aber mit Terminverschiebungen muss man ja immer rechnen..

Hier folgt eine Werbeanzeige:

Schade, denn das Wetter an dem Tag war herrlich! Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein, und obwohl es -4° kalt war, zeigte das Thermometer in der Sonne 25°. Also herrliches Spaziergehwetter. Nun, mit einer schwammigen Zeitangabe von 8-16 Uhr, war der Spaziergang aber gestrichen. Um 15:10 bekam ich eine neue SMS: „Es tut uns leid, wir haben der Termin verwechselt. Der Techniker kommt wie vorgesehen am 12.3. Wir bitten das Versehen zu entschuldigen“. Aha, den ganzen Tag zu Hause gewartet, sich beim Klogang noch beeilt, weil man ja das Murphysche Gesetz kennt: „kaum sitzt du auf dem Örtchen, schellt entweder das Telefon, oder die Türklingel.“ Wäre ich nicht so ein ruhiger Zeitgenosse, hätte mich das fast ein bisschen geärgert. Aber man nimmt ja mittlerweile alles mit Fassung..

In der Zwischenzeit versuchte ich mal die neue Telefonanlage D802 an meinen bestehenden Anschluss anzuschließen. Dies funktionierte trotz bestehenden DSL-Anschlusses aber nicht. Nun, ich vermutete mal, dass die Telefonanlage mit meinen Benutzerdaten nichts anfangen konnte, und legte das Thema erst mal ad acta.

Heute kam dann der Techniker der Telekom, um den Anschluss zu schalten. nach kurzer Rücksprache mit ihm wegen der lausigen 1000er Bandbreite, die mir Vodafone auf die Leitung schalten wollte (ich berichtete in einem anderen Blog-Eintrag davon) maß er die Leitung durch. „Nöö“, sagte er: „Mein Messgerät sagt, hier gehen bis zu 18.000“.. Oh! Was für eine Überraschung. Da hatte wohl jemand falsche Informationen. Denn dass hier durch die Leitung mehr geht, hatte ich ja in 3 Jahren DSL 2000 ohne einen einzigen Wackler selbst festgestellt. Also rief ich gleich mal die Kundenbetreuung unter der Nummer 1212 an, um der Dame am anderen Ende, das freudige Ereignis mitzuteilen, und daß Sie mir bitte auf die Leitung die 6fache Geschwindigkeit geben soll. Ich hätte ja frecherweise auch mal 16.000 testen können, aber die würden noch mal 5 Euro im Monat mehr kosten. Sie sagte, das wäre in Ordnung, falls es nicht klappt, kann man ja immer noch runter mit der Leistung. Sie sagte dann auch noch, dass die Schaltung des Anschlusses bis kurz nach 12 Uhr dauern könnte. Nun gut. Die Telefonanlage war angeschlossen. Ich wartete….

Um 12:30 war meine nigelnagelneue Telefonanlage immer noch nicht mit dem Internet am kommunizieren. Irgendwie wollte die Internet-Kontroll-Lampe nicht angehen. Und wenn ich den Telefonhörer abhob, kam die Meldung: „Bitte schließen Sie das DSL-Kabel an“. Nun, ich bin zwar kein Telekom-Techniker, traute mir aber zu, 2 Kabel, die dazu farblich codierte Stecker hatten, in die richtigen Buchsen zu stecken. Doch die Box ignorierte das DSL-Signal, wie eine pubertierende 17jährige gute Ratschläge..

 

(So sollte es nicht aussehen! Hier fehlt die DSL-Leuchte, die entweder rot, lila oder blau leuchten sollte. Leuchtet sie gar nicht, ist das ganz schlechtes Karma)

Also den alten Zyxxel Router, den NTBA-Splitter und den ganzen Rest, den ich schon eingepackt hatte, wieder rausgeholt, und mal getestet, ob es eventuell nicht an der Leitung, sondern am Endgerät liegt. Ei gucke da. Gab ich auf dem Router die neuen Zugangsdaten ein, kam ich sofort ins Internet. Ich lud auch mal ein paar hundert Megabyte an Daten herunter. Die Geschwindigkeit war mit 590Kb/s ganz klar über den vorigen 248Kb/s. Die Leitung stand, mit dem alten Router lief alles, aber die neue Telefonanlage sagte: „DSL: nicht vorhanden“. Das war so sicher nicht korrekt, davon konnte man mal ausgehen! Also wieder die Kundenbetreuung unter der Nummer 1212 angerufen (glücklicherweise kostenfrei, sonst wäre ich schon alleine arm durch die Warteschleife, und taub durch die ohrenbetäubende Warteschleifenmusik, die ungefähr 10mal so laut ist, wie der Call-Center-Agent am anderen Ende!). Ich erklärte der Dame mein Problem. „Hmm“, meinte Sie: „das könnte sein, dadurch, dass die Telefonleitung erst Nachmittags geschaltet würde, würde die Telefonanlage kein Signal erkennen“. Telefonleitung? Hää? Ich hatte gar keine Telefonleitung geordert. Ich habe Flatnetz ins Festnetz mit dem Handy, und VoIP über DSL!

Hier folgt eine Werbeanzeige:

Die blöde Telefonanlage ist inne Fritten! Der andere Router funktioniert ja mit den neuen Zugangsdaten und baut auch sofort eine stabile Verbindung auf. Es liegt also sicher nicht an der DSL-Verbindung. Am anderen Ende ein nachdenkliches, langgezogenes „Hmmm“.. Dann: „Moment, ich prüf mal eben was nach..“, und schon musste ich das Handy vom Ohr reißen, weil ich in der Warteschleife mit Discolautstärke vollgetutet wurde.

Gefühlte 10 Minuten später war die Dame wohl etwas schlauer – aber nicht viel, und meinte, es könnte sein, dass die Signalqualität zu niedrig wäre. Dies erschien mir auch nicht unbedingt logisch, denn dann würde ja wohl auch der alte Router Probleme mit dem DSL-Aufbau haben, Am anderen Ende wieder dieses nicht gutes verheißende: „Hmmm… „. Ich machte mich bereit, das Handy in Sekundenschnelle vom Ohr zu reißen, um nicht wieder einen Tinitus zu bekommen, sollte die Dame mich wieder in die Warteschleife befördern. „Ich kann ja mal das Prüfprogramm drüber laufen lassen“, sagte Sie.

(und hier steht’s dann auch schwarz auf weiß im Handbuch. Kennen aber wohl nicht alle vodafone Beschäftigten)

Nun, das war auf jeden Fall mal ein Anfang. Es könnte aber ein paar Minuten dauern. Naja, das war mir egal, da mein Tag jetzt eh schon gelaufen war. Nach ein paar Minuten kam dann von ihr die Meldung, dass die Leitung in Ordnung sei. Nun, DAS hatte ich ihr schon vor einer Viertelstunde gesagt. Das das Problem NICHT die DSL-Leitung ist, war mir von Anfang an klar. Eigentlich konnte es nur entweder das Kabel vom DSL-Anschluss zur Telefonanlage, oder die Telefonanlage selber sein. Leider konnte ich das alte Kabel nicht zum testen benutzen, da es einen TAE-Stecker hatte, der in den NTBA-Splitter ging, während die Telefonanlage D802 alles integriert hat, und das Verbindungskabel von der Telefonbuchse zum Gerät einen RJ45 Stecker am Ende. Und das passt nun mal nicht. Tja, dumm gelaufen..

Die Dame nahm aber ein Störungsticket auf, und versprach mir, dass sich der Techniker schnell melden würde.

Tatsächlich schellte nach 2 Stunden mein Handy, und ein Techniker gab mir die Meldung, dass am Leitungsende kein Gerät erkannt würde. Nun, diese Erkenntnis deckte sich mit meiner. „Ist ein vodafone Shop in ihrer Nähe?“, fragte mich der Herr am anderen Ende der Leitung.. „Jaaa..“,antwortete ich gedehnt, denn ich vermutete, dass das, was nun kommen würde, mir nicht gefallen würde. – Ach wie recht ich hatte!

Sein Vorschlag war, dass ich zu dem Vodafone Shop gehen sollte (natürlich mit dem Kabel welches scheinbar defekt war), und es dort umtauschen. Dies würde in der Regel problemlos gemacht. Nun, ich hatte den Tag ja noch keine Bewegung gehabt, also den mühsam verlegten Kabelbaum wieder aufgetrennt, das Kabel rausgerupft, und mit Siebenmeilenstiefeln los und gen Hombruch gespurtet. In dem vodafone Shop war ein Verkäufer, der zweifellos südländischer Abstammung war (darf man das so sagen? – oder sollte ich das aus Gründen der „Political Correctness“ jetzt so formulieren: „ein umgeschulter Ex-Dönerspiessverkäufer mit Migrationshintergrund?), damit beschäftigt seine öligen Haare zu ordnen, als ich den Laden betrat. Ich erklärte ihm mein Problem, und er hörte mir auch scheinbar zu, nickte dann bedeutungsvoll mit seinem Kopf, und meinte, ob ich mit meinem Handytarif zufrieden wäre? – Hmm.. Ich war mir nicht ganz sicher, wie die Optimierung meines Handytarifs mein DSL-Problem lösen könnte, aber wie ganz oben beschrieben, ist das Leben ja mitunter bizarr, und wer weiß? Wie heißt es schon bei Hamlet: „Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als unsere Schulweisheit sich träumen lässt“, und hörte mir deshalb mal 5 Minuten sein Verkaufsgelaber an.

Nein, ich hatte nicht vor meine Superflatrate in eine Supersuperflatrate umzuwandeln, damit ich ins vodafone Netz umsonst anrufen kann – ich habe nämlich kaum Gesprächspartner, die bei vodafone sind. Deshalb habe ich ja die Festnetzflat vom Handy!

Und urplötzlich stellte der nette Verkäufer fest, dass er ja gar keine D802 Telefonanlage da hätte. Nein, wer hätte das gedacht!

Also wieder in Windeseile nach Hause gejoggt, denn der Techniker von vodafone wollte sich gegen 18:00 Uhr melden, um die ganze Anlage mit dem neuen Kabel durch zu messen.

Tja, das war jetzt für ihn natürlich schön blöd, denn nun muss er mir eine komplette neue Anlage rausschicken. Die erst nächste Woche kommt. Nun, das ist kein Problem. Schliesslich funktioniert der alte Router ja.

(DSL 6000 – das ist bei Ihnen nicht möglich! Ja von wegen. Hier ist der Speed-Test. Der Techniker der Telekom, kam nach durchmessen der Leitung sogar auf mögliche 18.000. Wer hätte das gedacht!)

Also bekomme ich nächste Woche mal wieder ein schönes Paket geliefert. Ach, ich freu mich immer, wenn ich Pakete krieg. Ich bekomme ja so selten was. Ist für mich immer wie Weihnachten…

letzte Änderung: 13.03.2010 10:21 Uhr

Schlagworte

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

4 Geistesblitze

  1. Ha ha, bei mir wirds funktionieren – ich glaube fest an das Gute *lach* und ihr könnte mir keine Angst machen. Nee neeee, aber Montag bin ich in meiner wohnung wieder online.
    Doch wünsche dir auch, dass es mit dem Paket klappt und dann alles in deinem sinne funkioniert.
    Bis später – spätestens Montag ^^

  2. Hallo Doris,
    Jau. Der Svenni hat’s ja schon schwer. Erst verdünnisier ich mich auf die polnische Art aus den Live Spaces, und dann mach ich ihm auch noch Angst und Bange, was sein geliebtes Internet an geht. Ich bin ja soooo böse.. ^^

  3. Hallo Doc, ich habe deine Beiträge gelesen – und hoffe, daß Sven sie nicht gelesen hat. Sonst hat er die ganze Woche schlaflose Nächte und Angst, daß die Umschaltung bei ihm am 22. auch nicht klappt. Ich glaube er ist auch bei Vodafone, früher Arcor. Oh oh …
    Ich schätze mal, er wird es uns im Space berichten.
    Wünsche dir alles Gute und daß mit dem Paket nächste Woche alles klappt ^^
    LG Doris

  4. Wow. Das ist ja cool! Dieser Bericht verweist automatisch auf den angesprochenen früheren vodafone DSL-Desaster-Bericht, ohne dass ich einen Link darauf setzen musste. Ein Plugin sucht über die Schlagwörter nach Übereinstimmungen, und listet die dann auf. Das ist aber schön.. Danke WordPress 😉

Geistesblitz da lassen..

Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen