Zur Werkzeugleiste springen
Nachrichten und PolitikWerbung & andere Lügen

„Quadripel von brüliertem Weissfisch auf einem Beet von passierten Pommes de Terre“..

..oder: kennen Sie noch ‚Kartoffelpürre mit Fischstäbchen‘?..

Dortmund– Zugegeben: Die im Titel genannte (besser wäre hier wohl das Wort ‚zelebriert‘ geeignet) Beschreibung des simplen Gerichtes Klotzfische mit Kartoffelmatsch hört sich wesentlich besser an als die „bürgerliche“ aber ehrliche Beschreibung die so wahrscheinlich auf der Speisekarte einer verrauchten Hafenkneipe stehen würde. Darunter kann sich allerdings jeder was vorstellen. Die hochtrabende Übersetzung eines französischen Küchenchefs dagegen macht aus jedem Armeleute-Esssen ein kulinarisches Erlebnis, welches schon beim lesen des Menüs beginnt. Da ist’s dann auch nicht so schlimm, wenn man statt einer gehörigen Portion Stampfkartoffeln, nur einen Klecks Püree von Tüten-Kartoffeln auf dem Teller findet. Wer nun allerdings glaubt, das Püree würde statt mit normalen  Trinkwasser aus der Leitung, und nicht, wie man anhand des plakativen, hochtrabendem und teuren Namens vermuten würde, standesgemäß mit einem namhaften kohlensäurefreien Tafelwasser angemischt, der irrt gewaltig. Hier beginnt dann auch schon die erste Augenwischerei, und wie der geneigte Leser erfahren wird, nicht die letzte..

Überhaupt: Von Zubereitung kann man ja gar nicht mehr sprechen.. Es ist mehr ein Happening der Gaumenfreude, ein Festival für die Papillen, ein Orgasmus der Ernährungslehre!

klotzfische

(Kartoffelpüree mit Fischstäbchen.. lecker! Nur der Name ist natürlich völlig schwach. Zeit das ganze mal ein bisschen „aufzuhübschen“)

Jawohl! Kochen ist angesagt wie nie zuvor. In der Flimmerkiste kommt kaum ein Kanal ohne Lebensmittelzubereitungs-Shows aus. Bei manchen Sendern reihen Sie sich gar wie Perlen an der Schnur hintereinander. Dort zeigen uns auch „Promis“ (allerdings aus der C-Kategorie, was bedeutet, dass Sie mittlerweile Medientot sind, und höchstens noch zu Hospiz-Eröffnungen gebucht werden, weil dort die letzten noch lebenden Fans auf ihr dahinscheiden warten), dass Sie nicht jeden Tag in Nobelrestaurants essen, sich wegen ihrer verzockten Millionen bei der ‚Tafel‘ anstellen (oder aus Altergründen Essen auf Rädern ordern). Da werden Tische liebevoll eingedeckt, mit Rosenblättern oder farblich zum Ambiente des Raumes passendem Glitter bestreut – auf dass der Gast ein kulinarisches Erlebnis hat, welches er, in seinem ansonsten trüben und langweiligem Leben, nie vergisst.

Und wie in den feinsten 5 Sterne-Restaurants, bekommen auf einmal selbst die langweiligsten Gerichte herrlich verschnörkelte, und deshalb dem verwöhnten Gast wie geschmiert den Gehörgang entlanggleitende Namen.

Simsalabim! Schon wird aus angekokelten Fischstäbchen mit Stampfkartoffeln eine ‚Creation‘ mit Namen wie:  „Quadripel von brüliertem Weissfisch auf einem Beet von passierten Pommes de Terre“..

Und das ist schließlich ganz was anderes!

Ganz ähnlich hat es vor kurzem die Citibank gemacht. Der alte Name zog nicht mehr.. Schwupps! –  auf einmal hieß man  ‚Targo-Bank‘. Ein roter Streifen am Fenster und über die Automaten geklebt. Fertig war das neue Outfit! „Refurbish“ nennt sich das (ich erwähnte dies in einem früheren Blog). Man gibt einer alten Kamelle, die niemand will, oder die schlechte Presse bekommen hat, einen kompliziert auszusprechenden ausländischen (oder auf jeden Fall komplett anderen) Namen, und schon wird das Produkt wieder vom Verbraucher akzeptiert. Übrigens macht es die Bundesregierung ganz genauso:

Nachdem der Name Hartz IV und ALG II bei der Bevölkerung einen schlechten Geschmack hervorruft, der sogar noch mieser schmeckt, als stinkende und zu Holzkohle verglühte Fischstäbchen, hat man vor, die Namen in etwas mit mehr positiver Ausstrahlung zu ändern. – Aha, Soso..

Da kommt man ins Grübeln. Ist doch schließlich der momentane Name erst vor einigen Jährchen dank Schröders Agenda 2010 von findigen Marketing-Spezialisten für teuer (Steuer)Geld erfunden worden. Na, da wird sich Vizekanzler Guido W. ja drüber aufregen. Schliesslich würde der ja am liebsten keinen Cent Steuergelder seiner Wähler-Klientel für HARTZ IV ausgeben. Selbst wenn es die Ämter für die dringende Renovierung des Renommees selber benötigen! Ob man mittlerweile ein schlechtes Gewissen hat, weil die Hartz IV Reform durch einen Halb-Knastologen enstanden ist? Also lieber Leser,  ein deutscher Politiker und ein schlechtes Gewissen? Eventuell sogar die Einsicht Fehler begangen zu haben? Da gefriert doch wohl eher die Hölle, bevor das alles zusammentrifft..

Es dürfte wohl eher daran liegen, dass Hartz IV bei der gegenwärtigen Sozial – und Arbeitsmarkt- Politik für jeden Bürger in greifbare Nähe rückt. Und das macht das Leben in Völlerei nach den ganzen beunruhigenden Berichten in den Medien nicht einfacher. Aber es ist natürlich schön, wenn man etwas Unschönem durch simples umbenennen wieder eine Akzeptanz beim Bürger verpassen kann. Mal eben den Dingen einen anderen Namen geben, und die Welt sieht wieder rosarot aus. –  Jedenfalls eine Zeitlang..

Kann man das nicht auch bei unartigen Kindern machen? – Also wenn dein Sohn mal wieder sauer ist, weil er gemerkt hat, dass die „Saucisses du Cochon au Pommes Frites“ nix weiter war, als ‚Currywurst Pommes‘, er deshalb aus Frust die Knarre unter deinem Kopfkissen mopst, und damit ein paar Löcher in andere Menschen ballert, nennst du ihn  nicht mehr ‚Tim‘ sondern zum Beispiel ‚Rübennase‘. Also, das ist eine echte Strafe! Und hat ja auch was erzieherisches so was..

Ob das aber das grundsätzliche Problem von ALG II und Hartz IV ändert? Ich fürchte nicht. Ich denke, dass wir uns demnächst auf jährliche Namensänderungen der Institution gefasst machen müssen. Da wird auch ein hipper unaussprechlicher Name mit positiver Energie nichts dran ändern, denn wenn die Verpackung zwar schön ist, aber der Inhalt Schrott, kann’s nicht lange dauern, und die Akzeptanz ist wieder im Keller…

Vielleicht macht man ja einen gelddotierten Wettbewerb für den neuen Namen? Mein Vorschlag wäre: STÜTZE „RELOADED“

letzte Änderung: 31.03.2010 08:58 Uhr

Schlagworte

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

3 Geistesblitze

  1. Oh Geschenke, Geschenke..!! Na, da sag ich artig danke, und werde mal ein bisserl spielen.. Dir auch ein schönes Wochenende. ^^

  2. Einen schönen Samstagmorgen wünscht der Richie,

    da fällt mir sehr viel zu ein. Vorab aber mal einen Link (siehe unten)zu meinem Phrasendrescher. Besonders geeignet für Redner die wichtig klingen wollen, aber eigentlich nichts zu sagen haben. Also ein Floskeleditor. Hartz-IV konnte ich 1998 noch nicht mit berücksichtigen. Viel Spaß damit. Läuft von Win95 – 7!

    http://cid-29b1082206044922.skydrive.live.com/self.aspx/.Public/phrase1998.zip

Geistesblitz da lassen..

Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das: