Zur Werkzeugleiste springen
AlltagsabenteuerEssen und Trinken

BOAH! Sind die Dick, Mann..

.oder: Aua! Mir qualmen die Socken!

Dortmund – Manno! Meine Füße sind echt am qualmen. Und Sie fühlen sich an, als würden Sie grade mal in einen Schuhkarton der Größe 52 passen!

Das kommt daher, weil ich mir masochistengleich am Sonntag bei dem Unwetter gedacht habe: „Egal wie das Wetter ist – DU LÄUFST!“ Da die Straßen aber nass waren konnte ich da nicht mit meinen Nikes rumlaufen, sondern derberes Schuhzeug war gefragt. Also die Nubuk-Boots rausgekramt. – Leider hatte ich vergessen, dass ich in denen Blasen bekomme, wenn ich nicht auch dicke Socken drin trage. Deshalb verspürte ich auch nach der Hälfte der Strecke das charakteristische Pieken unter den Fußsohlen.

Egal – Genug geklagt! Mein Ziel, mich von 128 auf 93 Kilos runter zu latschen ist zwar voll im Soll – so habe ich in knapp 3 Wochen 10 Kilo Gewicht verloren (bin momentan auf 116,9) – aber  das ist schon ein hartes Brot. Jeden Tag (und bei jedem Wetter) zwischen 13 –15 Kilometer marschieren (können auch schon mal 20 werden), das geht doch mehr an die Substanz als man glaubt.

RundtourRomergpark

 

(Mit dem NOKIA X6 und der neuen Sportstracker-Software in Google Earth exportierte “Wanderstrecke” Die gelbe Linie ist meine Strecke. Über Hombruch in den Romberpark – eine kleine und eine große Seerunde, und wieder Retour, summa summarum 13 Kilometer in 2 Stunden)

Dazu kommt die komplett andere Ernährung (hauptsächlich Gemüse, wenig Fleisch), der völlige Verzicht auf Alkohol.

Man merkt, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist, da die ersten Abende automatisch der suchende Blick im Kühlschrank die Flasche Bier ergriff. Jau, da muss man schon verdammt Willensstark sein, um statt dem leckeren Pils, das Wasser mit Limettenkonzentrat zu süpseln.

Na gut, heute habe ich mal gesündigt – ich hoffe, ich werde nicht gleich ins Fegefeuer geworfen. Da ich die letzten Wochen täglich zwischen 2.000 und 2.500 Kalorien weniger zu mir genommen habe, als ich verbrannt habe, war so alle 3-4 Tage ein Kilo Fett runter.

Na gut; “Unternehmen Knackarsch” habe ich nicht bis zum Anfang des Sommers geschafft, aber wenn ich auf dem Weihnachtsmarkt wieder aussehe wie ein Adonis, und nicht wie ein Buddha, dem die Mädels über den Bauch streicheln wollen, ums sich was zu wünschen, kann es ja vielleicht doch noch klappen zu Weihnachten neben einem kleinen Haserl auf dem Bärenfell vor dem Kamin zu liegen.

(Immer wieder schön, ist das Lichterfest im Westfalenpark. Und ich komm sogar umsonst rein mit dem Dortmund Pass, hehe)

Naja, dieses Wochenende – am 14.8. – ist ja erst mal Lichterfest im Westfalenpark. Da will ich hin. Zur Generalprobe, ob mein Hintern schon wieder “Weibsvolktauglich” ist. Und traditionell ist das letzte Augustwochenende das bekannte Hombrucher Straßenfest, welches natürlich auch nicht ohne mich stattfindet! Bis dahin habe ich ja sicher auch noch mal 3-4 Kilo runter.  Mädels zieht euch warm an…

letzte Änderung: 11.08.2010 11:47 Uhr

Schlagworte

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..
Close
Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das: