Nachrichten und Politik

Stuttgart 21 – ein neuer ‘Sturm auf die Bastille’?

..oder: wie viele Tritte braucht der Deutsche um zurück zu schlagen?

Na, in letzter Zeit mal die Nachrichten verfolgt? Mitbekommen was in Stuttgart momentan abgeht?

Ja, stellt euch vor: Da gehen seit Wochen etliche Tausend Bürger täglich auf die Straßen und demonstrieren. Bei der größten Demo sollen es gar 65.000 Teilnehmer gewesen sein. Da muss ja fast alles was Beine hat, im Schwabenländle auf den Beinen gewesen sein.

Und warum ist dort seit Wochen Ausnahmezustand?

stuttgart 21 Protest

(Protestaktion gegen Stuttgart 21 – davon gibt es nicht nur eine!)

Weil sich der Bürger verarscht vorkommt – stimmlos – machtlos. Und weil die Betroffenen mittlerweile die Hasskappe aufhaben, weil sowohl Politiker als auch Bahn-Verantwortliche sich aus Prestigegründen (und um sich ein paar Milliönchen einzusacken) über alle rechtlichen Vorschriften hinwegsetzen, bzw. Sie zu Ihren Zwecken beugen.

Der Stuttgarter Bahnhof, von Paul Bonatz in den Jahren 1013-1027 erbaut, und unter Denkmalschutz stehend – weg damit!

Der Schlosspark mit 300 zum Teil mehreren Hundert Jahre alten Platanen – Ein Fall für die Kettensägen der Holzfäller

Milliarden an Steuergeldern – verschwendet für eine Zeitersparnis von 4 Minuten und zum bauen des eigenen Denkmals.

Die Innenstadt über Jahre eine Riesenbaustelle mit erheblicher Lärm und Schmutzbelastung.

Und über allem das Gefühl, dass man machtlos ist, ob der Dummheit, dem Geltungsbedürfnis von Politikern, belogen wurde in geschönten Gutachten und dem ganz realen Verlust an Lebensqualität.

Und deshalb gehen dort die Bürger dort Tag für Tag auf die Straße. Und es sind diesmal nicht nur verpeilte Weltverbesserer, sondern ganz normale Bürger, denen mittlerweile der Kragen platzt!

Nun, dass es irgendwann in Deutschland mal kracht, sogar mal nötig war, damit man als Bürger mit Hirn endlich mal seinen Hintern von der Couch weg bewegt, und seinem Unmut über das, was die Politiker in den letzten 20 Jahren mit diesem Land veranstaltet – besser wohl verunstaltet  haben – kund zu tun, damit habe ich schon länger gerechnet.

Allerdings hatte ich das zündeln des Funken der Empörung eher im Osten Deutschlands vermutet, weil ich das “Auf die Straße gehen”–Potential bei den dortigen Eingeborenen als wesentlich höher eingestuft hatte.

Ich bin der Meinung, dieses Signal, überhaupt mal zu zeigen: “Hey, nicht mit uns!” sollte für den Rest des Landes mal ein Signal sein,  auf die Straße zu gehen – und wenn nötig dann auch mal länger als einen Tag. Unsere Nachbarländer machen es uns vor –  Demonstrationen in Frankreich bewegen was. Bewegt sich nichts, wird gestreikt!

Wenn in Frankreich die Menschen auf die Straße gehen, um gegen  die Erhöhung des Rentenalters von 60 auf 62 zu protestieren, aber der Deutsche lieber vor dem Fernseher sitzen bleibt, wenn ihm in den Nachrichten erzählt wird, dass das Renteneintrittsalter auf 70 Jahre erhöht werden soll – dann kann in den Köpfen was nicht stimmen!

weiter rechte Seite >

Gut, es ist bekannt, dass der Deutsche Obrigkeitsgeil ist, und sich darauf verlässt, dass ein anderer für Ihn denkt und ihn lenkt.

Aber muss Verstand, Gerechtigkeitssinn und Soziakompetenz deshalb ausgeschaltet sein? Ist wirklich nur noch Entengrütze im Kopf der Menschen in Deutschland? Sind die Bundesliga-Ergebnisse für ihn wichtiger, als die Nachricht über die Kürzung des HARTZ IV Regelsatzes? Geht alles nur ins eine Ohr rein und zum anderen wieder raus, ohne im Hirn was auszulösen?

Dieses Signal in Stuttgart, bei dem ein 10tel der Stadt geschlossen Widerstand zeigt, sollte als Aufforderung für den Rest der Republik verstanden werden, auch mal den Popo hoch zu kriegen.

stuttgart 21 Demo

“Leute geht auf die Straße und zeigt denen da oben, was Ihr von Ihnen und Ihren Entscheidungen haltet!”

Wir müssen wieder mehr Spaß daran finden auf die Straße zu gehen, und unsere Rechte und Meinungen durch zu setzen.

Vielleicht wird sich dann in diesem Land mal endlich einiges zum Guten wenden.

Deshalb sollten wir das Stuttgarter Volksaufmüpfen als Signal für den Rest der Republik verstehen, und uns die Demos nicht im Fernsehen anschauen, sondern die Schuhe anziehen, und auch auf die Straße gehen!

Und wenn ich die aktuellen Nachrichten lese, gibt’s reichlich Gründe Transparente zu malen und faule Eier zum werfen zu sammeln:

Sarrazin bekommt für seine verbalen Entgleisungen, die ihn bei der Deutschen Bank unhaltbar machten, dafür, dass er dort seinen Posten verlässt, auch noch eine höhere Pension. – Klasse! Belohnt dafür, dass er ein Arschloch ist! Aber isst du als normaler Arbeitnehmer ein liegengebliebens Wurstbrötchen, das sowieso weg geworfen worden wäre, gibt’s die fristlose Kündigung und soziales Elend.

Ach, und Die Hypo Real Estate Bank braucht noch mal 40 Milliarden um die maroden Finanzen zu begleichen – Zahlen tun’s wie üblich die Bürger und nicht die Verantwortlichen  wie Ackermann (dafür gibt’s nämlich den Bankenrettungsfond, der eigentlich in solchen Fällen greifen soll). 120 Milliarden hat die Bank schon verzockt. Zu glauben damit wäre nun alles gut dürfte utopisch sein.

Steuersünder, die sich selbst anzeigen, weil Sie hunderte Millionen am Staat vorbei ins Ausland transferiert haben, kommen bei Selbstanzeige mit dem Schrecken davon, und machen immer noch einen guten Schnitt. Ich habe letztens von meinem Finanzamt eine Zahlungsaufforderung mit Pfändungsandrohung wegen einer Steuerschuld von 8, 49 Euro bekommen..

Na, schaun wir mal – fing nicht auch die französische Revolution mit dem Sturm auf die Bastille an – mit dem Ende, dass die monarische und dekadente Regierung mit gottgleicher Macht für Privilegierte abgeschafft wurde?

letzte Änderung 11.09.2010 08:11 Uhr

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Das Projekt wird anscheinend durchgezogen, ob die Leute auf die Barrikaden gehen oder nicht.
    Werden dann ja sehen was draus wird ;).
    Und was Sarrazin betrifft, ich bin für Meinungsfreiheit und der hat nur seine Meinung gesagt. So mal zum Nachdenken angeregt…wollen wir denn, dass alle reden wie die Fahne weht und einer um den anderen schleimt? Das würde ja Stillstand bedeuten und die da oben ruhen sich weiterhin auf ihren Pöstchen aus, sind ja gerade auf dem besten Weg dahin, dadurch dass sie Sarrazin auch aus der SPD entlassen.

    1. Ja, witzig das – vor allem weil der Schwätzer Gabriel einen Abend vorher noch in einer Talkshow gross und breit erzählt hat, man möchte „den Dialog suchen“. Ein paar Stunden später ist davon keine Rede mehr. Dass einiges richtig ist, was Sarrazin gesagt hat – und einiges nicht – mag stimmen. Äußerungen wie: ich würde auch für 5 Euro arbeiten, kann man ja leicht sagen, wenn man hunderttausende pro Jahr hinten rein geschoben bekommt, und zur Belohnung jetzt noch eine erhöhte Pension, weil er seinen Stuhl räumt.. Klasse!
      In diesem land läuft’s doch so, dass je größer der Schaden ist, den Du hier anrichtest, umso glimpflicher kommst du davon.
      Und was gestern ein weiblicher Talkshogast sagte stimmt 100%: „Wir versuchen auf Teufel komm raus, jedem wohl und keinem wehe zu tun – kuscheln wahllos mit jedem – wegen unserer unrühmlichen Vergangenheit. Dabei vergessen wir, dass wir eine Leitkultur haben, nach der sich die Bewohner mit Migrationshintergrund richten sollen.“

      Ich versuch mir mal grade vorzustellen, wenn ich als Christ in einem muslimischen Staat FKK machen würde – ob man da auch beide Augen zudrücken würde? Ich denke da gibt’s wohl eher einige Stockschläge.
      Ich denke, man sollte da auch mal ruhig Flagge in Deutschland zeigen, und sagen wo’s lang geht. Naja, aber dafür brauchen wir dann auch erst mal andere Politiker…

  2. Ich komme aus Stuttgart und bin FÜR STUTTGART 21 !
    Dieses Bauvorhaben wurde 1994 der Öffentlichkeit vorgestellt und seit dem an diesem Projekt gearbeitet. Jetzt 2010, wenn das Projekt nicht mehr zu stoppen ist, wird demonstriert wodurch nur die Kosten rapide in die Höhe getrieben werden! GUTEN MORGEN STUTTGART! Wacht auf!

    1. Naja, das kann natürlich schon alles auch so sein. – Ob den Bürgern aber wirklich alle Infos und Konsequenzen gegeben worden sind? Ich meine, was dort momentan abgeht ist ja nicht mehr im üblichen Rahmen…

Geistesblitz da lassen..

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: