Nachrichten und Politik

“Reich durch Hartz-IV”, und andere Lügen..

..oder: wieviel Geld braucht der Mensch zum Leben?..

Hütchenspiel:

Das Hütchenspiel (auch Nussschalenspiel) ist eine Form des Trickbetrugs, die wie ein einfaches Geschicklichkeitsspiel aussieht. Der Hütchenspieler verschiebt drei Hütchen (Nussschalen o. ä.) untereinander in einer Geschwindigkeit, die einem Mitspieler scheinbar die Möglichkeit lässt, den Ablauf zu beobachten.

Bekannt und berüchtigt ist das Spiel als weltweit betriebenes, äußerst einträgliches, betrügerisches und illegales Glücksspiel, das in größeren Städten und Tourismuszentren an stark frequentierten öffentlichen Plätzen gespielt wird, zum Beispiel in Fußgängerzonen, in Bahnhofszonen oder auf Flohmärkten.

So die Definition lt. Wikipedia..

Wieso ich Hütchenspieler und Hartz IV zusammen in einen Blog-Eintrag packe?

 (“Ah..Ragazzi..” – jüngere Leser werden ihn nicht kennen. PRONTO SALVATORE! Die Mutter, bzw. der Vater aller Einwählshows)

Nun, zum Einen, weil unsere Bundesregierung – allen voran Übermutter Ursula – den gleichen Trickreichtum an den Tag legt, wenn es darum geht, den Bedürftigen ALG 2 Bezieher abzuzocken.

Und zum Anderen, die kriminelle Energie, die dahinter steckt, wenn vom Bundesverfassungsgericht aufgedeckte Rechtsverstöße und Willkürhandlungen zur Änderung angemahnt werden, und dann verzögert, getrickst und weiß der Henker was noch alles getan wird, um die nachgewiesenen Rechtsverstöße nicht beheben zu müssen.

Auch die 5 Euro mehr, werden von der Regierung sicher noch schön geredet, weil es ja eigentlich 24,10 Euro sind, da die 19,10 Euro für Genussmittel im monatlichen Warenkorb-Budget des Regelsatzes nicht mehr finanziert werden sollen. 19,10 € pro Monat? Bei 3 Schachteln Zigaretten im Monat bleiben noch knapp 8 Euro für alkoholische Getränke. Da konnte man sich grade mal Abends ein Fläschchen preiswertes Bier gönnen.

Frau van der Leyen hat wohl die Vision, dass die arbeitsunwilligen Sozialschmarotzer nur Saufgelage feiern, anstatt sich um Arbeitsstellen zu bewerben. Nun, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Abends die Parks nicht grade von wilden Orgien feiernden ALG 2 Beziehern bevölkert sind – aber vielleicht war ich auch nur an den falschen Plätzen…

Nicht umsonst wird ja in diesem Land immer noch das Bild des arbeitsscheuen Säufers in den Medien präsentiert, damit sich bloß niemand, der noch einen Job hat, mit dieser Spezies identifiziert.

Doch da baut der Deutsche Arbeitnehmer auf Sand! Tatsache ist: Hartz IV ist für jeden Bundesbürger greifbar nahe.

Zu glauben, man würde ja schnell wieder in Arbeit kommen, wenn einen die Firma aus betriebsbedingten Gründen kündigt, ist so wahrscheinlich, wie Wasser, welches bergauf fließt.

Glaubst du nicht? Dann rechne mal mit:

Unsere Bundesrepublik hat knapp 80 Millionen Einwohner. In arbeitsfähigem Alter sind vielleicht die Hälfte.

Renter und Kinder fallen raus. Bleiben 40 Millionen. Als Arbeitslos gemeldet sind knapp 4 Millionen. Das sind circa 10%. Dem gegenüber stehen ungefähr 400.000 offenen Stellen bei der Agentur für Arbeit. “Noch ‘ne gute Quote” denkst Du? Na warte mal ab, und lies weiter!

Zu der roundabout einer Million bei der Agentur für Arbeit als Arbeitslos geführten, kommen knapp 6,7 Millionen ALG 2 Bezieher. Die sind auch Arbeitslos und suchen einen Job. Jetzt verschiebt sich das Verhältnis aber mal ganz schön zu deinen Ungunsten. Denn de facto stehen fast 8 Millionen Arbeitssuchende geschätzten 40 Millionen Berufstätige gegenüber. Und das ist jetzt plötzlich eine Quote von 20%.

Die Jobs sind aber leider deshalb nicht mehr geworden. Das sind immer noch nur knapp 400.000. Die Qualität der Jobs übrigens auch nicht. Ziehst Du da die ganzen Arbeitsvermittler raus, bei denen Du nur Datenbank-Material bist, aber nie ein Job-Angebot bekommst, überalterte Jobs, die schon nicht mehr vakant sind, und Angebote von Versicherungen und Kapital-Optimierern, die dich gerne als freien Mitarbeiter einstellen würden, kannst Du da locker mal 100.000 Jobs abziehen. Und vom Rest der spärlichen 300.000 Jobs sind mindestens die Hälfte 400 Euro Jobs oder Tätigkeiten auf Mindestlohn-Niveau oder darunter.

Na, jetzt wirst Du bestimmt mit dem Argument kommen, “dass die Politiker ja ständig von sinkenden Arbeitslosenzahlen reden” – und schon sind wir wieder bei unserem Hütchenspiel – Nur bist Du jetzt die Murmel, die unter einem Hütchen versteckt wird.

Die führenden Politiker haben nämlich schon seit Jahren den Taschenspielertrick drauf, die Arbeitslosenzahlen geschickt nach unten zu mogeln, obwohl sie in Wirklichkeit ständig steigen. Wie das geht? In der Arbeitslosenstatistik bist Du ja nur, wenn Du von der Agentur für Arbeit oder von der Arge Leistungen beziehst. Aber knapp die Hälfte der fast 7 Millionen Hartz IV Beziehen gelten nicht als Arbeitslos, weil Sie aus verschiedenen Gründen dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen. Ist völlig idiotisch meinst Du? Jepp, da hast Du recht – ist aber so. Wenn man nun die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes kürzt, sinken zwar plötzlich die Arbeitslosenzahlen – aber nur, weil die nun das Geld aus einem anderen Topf bekommen. Netterweise zählst Du auch nicht als Arbeitslos, wenn Du in einer Schulungsmaßnahme sitzt. Vornehmlich vor Wahlen wird dieser Trick gerne genutzt, die ALG 1 beziehenden Bürger Kompaniestärkenweise in Qualifizierungs-Maßnahmen zu stecken, um mal schnell mit dem Wahlversprechen punkten zu können, dass man ja durch harte Regierungsarbeit geschafft hat, die Arbeitslosenzahlen zu senken.

Placeholder

(Ein typischer Monatsanfang bei der Arge – “Wir begrüßen Sie recht herzlich, und freuen uns Ihnen im Foyer Kaffee und Schnittchen kredenzen zu dürfen”..)

Sooo, und jetzt kannst Du dir ausrechnen, wie groß deine Chance ist während der ALG 1 Bezugsdauer wieder einen Job zu bekommen, bevor du übergangslos nach Hartz IV abgeschoben wirst. Dazu kommt, dass bei vielen Firmen bei 35 Einstellungsstopp ist. Und damit ist Lebensalter gemeint und nicht die Schuhgröße deiner Frau!

Ab 40 Lenze aufwärts (möglichst noch verbunden mit über halbjähriger Arbeitslosigkeit) wird’s schon eng. denn die bundesdeutschen Firmen glauben, dass ein Arbeitnehmer, der ein halbes Jahr keine Arbeit aufgenommen hat zu lange aus seinem beruf raus ist..

Ja, ich weiß, dass sich das irre anhört – ist es ja auch! Aber sag das den Personalern, die für die Einstellungen in den Firmen verantwortlich sind!

Ab 50 aufwärts ist es eigentlich unmöglich noch mal in einen qualifizierten und entsprechend dotierten Job zu kommen.

Das wissen natürlich die Fallmanager von der Arge auch – trotzdem muss man jeden Monat schön seine Bewerbungen nachweisen, und kann im Gegenzug einen Stapel Absagen zum Altpapier Container bringen..

Vergisst man’s wird sofort ‘sanktioniert’. Ja, damit Du deinen dank der ‘von der Leyerschen- Spendierhose’ generös aufgestockten Regelsatz nicht für Champagner, Kaviar und billige Nutten verprassen kannst, beginnt ein schöner Spießrutenlauf, wenn du erst mal bei der Arge gelandet bist.

Placeholder

(So sehen uns die politisch Verantwortlichen in diesem Land – bündelweise die fette Kohle in der Tasche)

Das bedeutet beim ersten “Verstoß” 10% Kürzung des Regelsatzes. Und zwar 3 Monate lang. Beim 2. Verstoß –  20% , beim 3. Vergehen 30%. Dies kann auch kumulativ sein. das heißt, wenn du einen Termin verschluderst, und nach 2 Monaten vergisst Du vielleicht auch noch, dich innerhalb von 3 Tagen auf einen Stellen-Vorschlag deines Fall-Managers zu  bewerben, sind’s schon 30%. Das Geld kann bei “Uneinsichtigen” auch komplett gekürzt werden. Das ist dann für den Staatshaushalt wohl der Idealfall, und kommt der Forderung eines “Experten” sehr nah, der fordert, dass Hartz IV nur maximal 5 Jahre lang gezahlt werden soll.

Na, kriegst du jetzt doch langsam Panik? Nicht? Solltest Du aber – und vor allem solltest Du mal langsam auf die Straße gehen, und den Oberen zeigen, dass Sie nicht alles mit Dir machen können.

Denn sonst bist Du wirklich nur ein Schaf, das seinem eigenem Schlachter willenlos zur Schlachtbank folgt…

letzte Änderung: 13.10.2010 08:39 Uhr

Schlagworte

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

6 Geistesblitze

  1. Hallo an alle.
    Ich bin selbst von Hartz4 betroffen und in den letzten 1,5 Jahren echt durch die Mühle gegangen.
    Ich habe die Willkür der Sachbearbeiter, Teamleiter und sogar die des Geschäftsführers der Arge Herne am eigenen Leib erfahren.
    Einfach unglaublich was ich erleben musste.
    Nur mal in Stichpunkten:
    Sanktionen.
    Man wollte mich sogar obdachlos machen.
    Leistungen wurden mir vorenthalten.
    Wurde vorsätzlich falsch beraten.
    Meine kompletten Bewerbungsunterlagen der letzten Jahre sind auf wundersame Weise in der Arge verschütt gegangen.
    Sie wollten es so drehen, keine unterlagen und Anträge, dann auch kein Anspruch auf Bewerbungskostenerstattung.
    Es würde hier jetzt zu weit führen. Kurzum, ich habe mich schlau gemacht und konnte mir dann jeden einzelnen dieser Herrschaften vornehmen.
    Das war damals hier eine große Sache in Herne, ich hatte für Öffentlichkeit gesorgt. Man kann sich also auch gegen solche Leute wehren.
    Einige Begebenheiten hatte ich in verschiedenen Foren gepostet, musste aber recht schnell feststellen dass so viel Staub nicht erwünscht ist. Aus welchen Gründen auch immer.
    In dem Zusammenhang, die meißten Foren sind durch und durch mit Arge Mitarbeitern verseucht.
    Sogar in Foren beobachteten diese Leute was ich nun als nächstes vor hatte.

    Es wurde mir zu bunt, und erstellte mit einigen Freunden unser eigenes Forum.

    Wir verfügen mitlerweile über eine sehr gute Datenbank in verschiedenen Bereichen.
    Wir haben mehrere begnadete Schreiber wo das lesen schon spass macht.

    Und wie gesagt, einiges von mir habe ich schon aufbereitet und ist in unserem Forum eingestellt.
    Wer Interesse hat, einfach mal bei uns stöbern.

    Hier der direkte Link zu uns,

    http://hartz-ist-ungerecht.forumprofi.de/index.php?sid=7ea3c8fc146ca6908dbb048554cb9f95

    Also bis dann.
    Ich würde mich freuen Dich begrüßen zu dürfen.

    Freundlichen Gruß

    Manfred Meier Herne

    Mein Nickname in verschiedenen Foren:

    die sonne geht auf,
    die sonne geht wieder auf,
    nahkämpfer.

    Einfach mal googlen.

    Über eine Verlinkung zu unserem Forum würde ich mich sehr freuen.

  2. Dazu ließen sich noch ganz andere Geschichten erzählen. Einem Bekannten wurde vom Fallmanager angedroht 30% zu kürzen, wenn er sich nicht zur Kartoffelernte melden würde. Der Mann leidet unter starkem Asthma und ist ITler! Eigene Initiativen seinerseits zur Weiterbildung wurden immer abgelehnt. Stattdessen musste er an sogenannten Bewerbungstrainingsmaßnahmen teilnehmen.

    Dieser Staat zieht sich seine Kriminellen Elemente selbst heran! Es kann mir doch keiner erzählen, man käme mit 364 Euro aus. Auch nicht als Nichtraucher und -trinker. Also werden die Schwarzarbeit und die Geschäfte unter Nachbarn weiter blühen. Darunter leidet der Mittelstand, denn beispielsweise können kleine Handwerksbetriebe bald einpacken, denn die Kunden können sich keine Stundenlöhne von über 40 Euro mehr leisten. Ähnlich sieht es für die ITler aus. Hier wird die Konkurrenz die für umgerechnet weniger als 10 Euro die Stunde arbeitet immer größer. Von Sklavenarbeit und 1-Euro-Jobbern will ich gar nicht reden …

    Es wird zu einer 80/20er Gesellschaft kommen. 20% werden sich bei der Arbeit den Arsch aufreißen, 80% werden mit „Tittitainment“ ruhig gestellt. Gute Nacht, Deutschland.

    1. Aber Kartoffeln sind doch ein Supertolles Schmackofatz! Manno, ich würde mich drum reissen, Kartoffeln ernten zu dürfen – Frisch vom Strauch schmecken die doch am leckersten 😉
      Aber Du hast natürlich recht. Wenn Zumwinkel seine Millionen mitnehmen kann, Sarrazin trotz seiner Fehltritte dei der Deutschen Bank zur Belohnung mit erhöhten Bezügen ins Abseits gestellt wird, aber eine Angestellte, die sich fast Ihr ganzes Leben für ein Arschloch das selbe aufgerissen hat, entlassen wird, weil Sie ein Brötchen isst, was sonst weg geschmissen worden wäre, kann was in diesem land nicht mehr stimmen. Im Mittelalter hätten die Bauern bei solch einem feudalistischem Verhalten einen Aufstand geprobt – und damals war ein Aufstand noch was richtig abenteuerliches – mit geköpften, gehänkten und zu Tode gefolterten (also heute würde das dann wohl in der Kinderstunde laufen) – Naja, ich geb die Hoffnung nicht auf, dass irgendwann der Bürger seine Eier packt, auf die Strasse geht, und Merkel, Westerwelle, Gabriel und Co. mit eisernem Besen auf die Strasse kehrt…
      ICH WILL ANARCHIE!!!

    2. Ach, und zum Thema IT-Löhne:
      Habe letztens einen knapp 25jährigen Systemintegrator kennen gelernt. Der hat eine 2/3 Stelle, und einen Stundenlohn von 6,80. Macht eine Gehalt von 797, 86 Euro – Brutto!
      Davon muss er noch für knapp 100 Euro ein Ticket für den ÖPNV nach Bochum kaufen, weil er dort arbeitet..
      Da ist man als ALG 2 Bezieher finanziell besser gestellt.

      1. Kaum zu glauben! Dann rechnet er wahrscheinlich damit mal übernommen zu werden. Sweet dreams, sage ich dazu nur. Habe mal als Systemadministrator für Client Systeme freiberuflich in Bochum / Herne gearbeitet. 2002/2003 hatte ich da einen Stundenlohn von knapp 32 Euro. Als Freiberufler ist das eigentlich der untere Bereich. Hotel kostete pro Tag auch 30 Euro. Krankenkasse am Tag so um die 10 Euro und all die Abzüge gehen halt noch ab. Auch die Fahrtkosten für die WE-Fahrten nach Hause (ca. 400 km). Trotzdem habe ich gut gelebt und man kann ja auch ne Menge absetzen. Als Angestellter ITler sollte man Vollzeit nicht unter 2.500 brutto / monatlich gehen. Eher mehr. DB-Spezialisten und Programmierer können leicht das doppelte verlangen. Kommt natürlich auf die Erfahrungen an und leider immer mehr auf die Zertifikate.

        1. 2.500 Brutto? Das wäre schön. Bei großen Firmen a la SAP und Microsoft verdienst du locker mehr. Aber dort reinkommen? Nur mit Glück, Xitamin B und den besten Noten. – Dann kommt leider eine Riesenlücke, was die Firmengröße und die Verdienstmöglichkeiten angeht. Davon ab: Es gibt kaum Jobs, und wenn, werden Sie gerne ala Projekte mit befristeten Verträgen und den so gerne eingesetzten Praktikanten besetzt. Die kosten ja nix, und sind hinterher schnell entsorgt. In den anderthalb Jahren Arbeitslosigkeit habe ich keinen einzigen Job bei kleineren Firmen gefunden, der über 2.000 Euro hinausging. Im Gegenteil – die Jobangebote fingen bei 1.200,00 Euro an und gingen bis maximal 1.600,00. Die besser bezahlten Jobs waren so speziell und fielen in deine Beschreibung: zwingend Uni-Abschluß, Oracle- oder SQL Datenbank Experte mit Softwareverteilungskenntnissen und Programmierer in allen möglichen Programmiersprachen. Für Bewerber des zweiten Bildungsweges sind solche Jobs aber unerreichbar. Das ist in der Regel Call-Center Material..

Geistesblitz da lassen..

Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen