AlltagsabenteuerEssen und Trinken

DRECKSWETTER IN DORTMUND!!..

..oder: Ein Tag zum rum gammeln..

Nee, was für ein Schmuddelwetter – Ätzend..

Wenn man beim aus dem Fenster schauen schon Depressionen bekommt, weil der Himmel morgens um 8:00 immer noch dunkel ist wie der Nachthimmel und nur Regen und Sturm mitbringt, macht man am besten eines: NICHTS! Jedenfalls nicht draußen.

Also einmal entnervt durchschnaufen, Jalousien wieder zu gezogen, und dafür sorgen, dass die Laune wieder ein bisserl steigt.

Dies gelingt mir mit einem selbstgemixten Kaffee.

(Coffee to Go? Nee, eher Coffeee to Happiness. Das schöne am Presskaffee: Man kann alle möglichen Gewürze in das gemahlene Kaffeepulver geben, um eine einzigartige Geschmacksnote zu bekommen)

Mann kann natürlich normalen gemahlenen Bohnenkaffee nehmen – aber schon seit längerem nehme ich ganze Kaffeebohnen, welche für Vollautomaten gedacht sind. Die gibt es in guter Qualität und mittlerweile auch preiswert in fast jedem Discounter – muss ja nicht immer Lavazza sein. Und ein Nachteil von fertig gemahlenem Kaffee ist der Aromaverlust, der bei ganzen Bohnen im Vergleich dazu vernachlässigbar ist.

Da ich noch eine Kaffeemühle habe, die ein sehr feines Pulver mahlt, ist das halbe Geheimnis meines “Gute Laune Macher” schon gelüftet.

Doch natürlich fehlt noch was. Das Kaffeepulver kommt in eine IKEA Kaffee Pressmaschine – optisch sieht Sie aus wie der mehr als doppelt so teure Bodum Kaffeebereiter und funktioniert auch genauso.

Nein, das ist natürlich nicht das Geheimnis – das kommt jetzt:

Zu dem gemahlenem Kaffeepulver kommen Gewürze, die dem Kaffee eine fast bewusstseinserweiternde Wirkung mit garantierter Wohlfühlstimmung verpassen.

Kakao mit Sahne

(ein Glücksmacher – Kaffee mit Vanille, Zimt – gemischt mit Kakao – und ein bisschen Sahne mit Zimt und Kakaopulver bestreut. Wer da noch schlechte Laune hat, dem ist nicht mehr zu helfen!)

Da wäre zum Beispiel Kardamom, eigentlich ein Gewürz für die Weihnachtsbäckerei – aber im Kaffee sorgt es für ein ganz spezielles Aroma.

Der Klassiker Vanille- Entweder als Vanillezucker aus dem Backzutatenregal oder als gemahlenes Gewürz.

Zimt ist auch ein Gewürz, welches dem Kaffee ein Happy Hour Feeling beschert.

Anis gibt eine leicht lakritzige Note.

Ich mische den Kaffee dazu noch mit Kakao, denn die Schoggi darin enthält ja schon Glücksgefühl auslösende Aromastoffe.

Und natürlich kann auch ein Schuss Amaretto oder Cointrau dem Kaffee einen ganz speziellen und vor Verzückung die Augen schließenden Geschmack zaubern.

Aber vielleicht nicht grade schon Morgens um Acht, bitte..

letzte Änderung: 24.07.2011 10:13 Uhr

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

9 Kommentare

  1. Ich bin wieder da , der Urlaub war sehr schön und der Italy Kaffe war super, aber deiner sieht mindestens genauso wenn nicht noch besser aus 😉

    Ich könnte jetzt auch einen Muntermacher – gute Laune Macher gebrauchen, denn der 1. Tag nach dem Urlaub ist ätzend 🙁

    LG TB

    1. Hallo K. grüß dich! Ja, frag mich mal zu meinem Urlaub! Nur 2 Wochen anstatt der erhoffften (und benötigten) 3. Dazu jede Woche einen Tag in der Firma, weil die anderen es vom Arbeitsablauf es nicht schafften. Das war kein Urlaub – das war Bereitschaft.. ^^
      Klar, ich arbeite gerne – Geld ist ja auch i.O. aber das leben besteht doch auch noch aus mehr als Kohle scheffeln..

      1. interessanter Einwand. hast du etwa keine Zeit zum Geld ausgeben. ja, Peter, wie wärs?? such dir halt ein nettes Mädel. das könnt dir ja dabei helfen. 😛 sorry, ich hab

        NS: nee, Spaß. wenn du keine Zeit hast, andere Bedürftige gibts immer. (H)

        1. Haha, tatsächlich komme ich nicht dazu, mein Geld auszugeben. Die letzten großen Ausgaben tätigte ich alle übers Internet, wenn ich drüber nachdenke..
          Ich schaffs grade noch in den Supermärkten Lebensmittel zu kaufen, für alles andere fehlt mir die zeit..

  2. oha. schon wieder eine fast bewusstseinserweiternde Wirkung . und hab ich gedacht, macht der Doc sich aber ne Arbeit. und auf einem Niveau. das läßt mich echt innehalten. wollte grad nach Azeroth düsen, da sah ich noch die Benachrichtigung. Kardamom benutzte ich auch mal. ich dachte dabei an eine ah wie heißt die Wirkung? erotisierend? ne. euphorisierend? ah ich komm nicht drauf. Mit Kakaopulver macht der Kazem seine Gesichter auf den Milchschaum. zuhaus wär mir das jetzt aber zu aufwendig. früher hatte ich auch mal ne gute Kaffeemaschine. sogar mitm Bügel. nur ging die irgendwann kaputt. zumal ich aber abends eh keinen Kaffee mehr trink. habsch früher auch gemacht. naya, inzwischen nicht mehr.

    hm . nur mit garantierter Wohlfühlstimmung?? ich trink da ja inzwischen Sonntags zunächst 2 tassen löslichen. hatte maln son Nescafe Espresso . war nicht schlecht. gibts aber hier bei Rewe um die Ecke nicht. also hab ich mindere Qualität von Jacobs. ach, nur die harten kommen in den Garten.

    1. Wow, das ist ja fast schon eine Schreibwut – so einen langen Kommentar von dir hatte ich ja schon lang nicht mehr… ^^
      Eine Kombination aus erotisierend und euphorisierend wäre optimal – das eine ohne das andere wäre ja doof, oder?
      Also, ein Freund von mir sagt immer ganz vorwurfsvoll zu mir: „Wenn Du Sex haben willst, MUSST DU FREUNDLICH SEIN!“..
      Na, das ist bei mir ja immer so’n Problem – also das mit der Freundlichkeit, mein ich.. 🙂

  3. Sehr lecker. Anis habe ich allerdings noch nicht versucht, weil ich mir Lakritz im Kaffee nicht so recht vorstellen mag. Ich würde lieber zum vanilleduftenden Kaffee mit ein paar Lakritzschnecken herumspielen.

Geistesblitz da lassen..

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: