Nachrichten und PolitikSport

„Echte Liebe“ – von wegen! Jetzt kommt’s knüppeldick für den BVB 09..

..oder: spielt Dortmund ab Juli 2013 zweitklassig?

Die Nachricht, dass der BVB Jungstar Mario Götze ab nächster Saison für den FC Bayern München spielt, hat gestern eingeschlagen wie eine Bombe.

Die Straßen in Dortmund waren menschenleer, weil jeder Borussenfan zu Hause ein Kerzchen angezündet hatte und betete, dass ein Wunder geschieht und der beliebte Sonnyboy beim Verein aus dem Pott bleibt – oder der olle Geldsack Hoeness endlich zur Hölle fährt.

Damit ist ein weiterer Leistungsträger weg. Lewandowski, Santana – und jetzt Götze. In der Tat – das ist übel. Das schlimme: ausgerechnet zum größten Rivalen. Bei Star Wars würde jetzt wohl dramaturgisch der Satz kommen: “komm auf die dunkle Seite, Luke!”..

Auch wenn auf seiner privaten Webseite Sätze stehen wie:

Mit dem Meistertitel 2010/2011 im Trikot von Borussia Dortmund ging für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung. Der BVB ist der Verein meines Herzens, bereits seit meinem neunten Lebensjahr spiele ich für die Borussia! Es gibt nichts Größeres für mich, als vor dieser gigantischen schwarz-gelben Wand und den fantastischen Dortmunder Fans Fußball zu spielen!

gefunden auf www.Mario-Goetze.com

So was ist nichts weiter wie Public Relations Blabla. Kennt man doch – Jeder Star der auf einer Bühne steht sagt: „Hey, Ihr seid das BESTE Publikum und winkt während des Auftritts mehrmals zu Leuten ins Publikum, als wenn er dort jemanden ganz besonders grüsst (obwohl er von den Scheinwerfern der Beleuchtung so geblendet ist, dass es sogar unmöglich wäre die eigene Mutter in der ersten Reihe zu erkennen). Das ist eben der Job..

Logo BVB 09

Wer Mario deshalb einen Vorwurf macht, hat das Prinzip des Profi-Sport nicht verstanden. Auch unser Sympathischer Trainer Klopp hat sich von dem in Dortmund erwirtschaftetem Geld ein Haus auf Sylt kaufen können – in der die Schickeria ein und ausgeht. Die „Großkopferten“ bleiben halt gern unter sich. So ein Lebensstil weckt auch schon mal Neid..

Und jeder, der Mario Götze jetzt anfeindet sollte sich mal die Frage stellen, was er machen würde, wenn er von einer anderen Firma ein Job-Angebot bekommen würde, dass das 7 fache, des momentanen Gehalts wäre. Wer da sagt, er würde bleiben, macht sich selber was vor..




Dazu kommt, dass die heute allgegenwärtigen Spieler-Berater natürlich selber Interesse haben, dass Ihr unter Vertrag stehendes Sparschwein möglichst viel Geld einbringt – schließlich leben Sie von jeder Transaktion.

Knapp 7 Millionen Gehalt pro Jahr – entspricht fast 600.000,- € Monatsgehalt. Selbst wenn die böse Steuer zuschlägt, bleibt da ein nettes Sümmchen über.

Wie wird sich das aber auf die Leistung und zukünftige Tabellensituation des BVB 09 auswirken?

Da sehe ich schwarz! In der laufenden Saison hat Dortmund 74 Tore geschossen. Davon haben alleine Mario Götze und Robert Lewandowski 33 erzielt. Klar, jetzt kann man sagen: hätten die den Ball nicht reingetan, hätte es ein anderer Dortmunder gemacht, sind dann eben andere Spieler auf dem Platz an der Stelle – aber wäre es dann ein Tor geworden?

Rechnen wir mal 50% ab, wenn statt Robert Lewandowski dort Neven Subotic (dem in der laufenden Saison 3 Tore gelungen sind) gestanden hätte. Dann ständen nur 57 Tore zu Buche – immer noch ganz gut, aber reicht grade für Platz 4 auf dem aktuell Schalke 04 steht (bei dem ja demnächst Felipe Santana die Abwehr verstärkt).

In der nächsten Saison wird Dortmund also noch mehr rennen und ackern müssen um einen oberen Tabellenplatz zu halten – die Frage ist: wie oft hintereinander kann man 110% geben, denn die Truppe um Strahlemann Klopp ist kein Starensemble. Die verbleibenden Wasserträger Kehl, Großkreutz und Co. waren bevor Klopp kam nur Mittelklasse – haben sich unter Klopp verbessert – aber Spitzenklasse? Nein, sicher nicht.wahre-Liebe.jpg

(Thema “wahre Liebe” – nächtelanges anstehen für Karten gegen Real Madrid! Ob dies in den folgenden Jahren auch noch möglich sein wird? Ich halte das für fraglich)

Will Dortmund ab Juli mit Bayern auf Augenhöhe spielen, muss Watzke ein Supercoup beim Einkauf neuer Spieler gelingen – Geld hat er ja durch den Transfer jetzt genug. Ungefähr 30 Millionen – da kann man schon mal den einen oder anderen begabten Oldie aus einer Tresen Mannschaft mit ködern..

Gelingt dies nicht und Dortmund dümpelt wieder in der Liga auf Plätzen 4-8 rum, wird wahrscheinlich auch unser Trainer Klopp nach Ende des Vertrages von Josep Guardiola bei den Bayern dort hin wechseln.




Und dann haben die Bayern alles zusammengekauft was gut und teuer ist – und die Liga Saison wird ziemlich langweilig, weil man vorher schon weiß, wer am Ende oben steht.

Datum letzte Änderung: 27.04.2013 03:34 Uhr

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Schlagworte

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

Geistesblitz da lassen..

Back to top button
Close
Close
Zur Werkzeugleiste springen