Zur Werkzeugleiste springen
WordPress intern

Ver(FLIX)t und zugenäht – ist das ein geiles Wordpress Theme..

..oder: Wo Premium-Theme noch Premium-Theme ist..

WordPress ist eines der beliebtesten Blog-Plattformen. Egal, ob man es Privat für den Zeitvertreib nutzt und man dort alle paar Wochen mal einen Geistesblitz für die Familie einträgt, es als Verein oder ähnliche Institution Semiprofessionell betreibt um Mitglieder über Termine zu informieren, oder als Firma Professionell um dort eine Schnittstelle zu Kunden zu schaffen, Support zu bieten, neue Produkte vorzustellen, und den Kunden einen Platz zum Meinungsaustausch zu bieten – WordPress kann jede Aufgabe locker bewältigen.

Anhand von etlichen Plugins kann man WordPress um weitere nützliche Funktionen erweitern. Mit dem BuddyPress Aufsatz und BBPress hat man eine Forums-Plattform die man extern für eine weltweite Community nützen kann – oder man nutzt es intern in der eigenen Firma als Kommunikationsplattform für diverse Abteilungen.

Nun ist die Technik das eine – die Optik das andere.

WordPress bringt von Haus aus bei der Installation Standard-Themes mit. Ein Theme, das weiß man, wenn man Handy-Benutzer oder PC-Anwender ist, ist eine optische Veränderung der langweiligen Serien-Oberfläche in ein für den persönlichen Geschmack besser passendes Augen-Schmankerl.

Bei WordPress gibt es grundsätzlich 2 Theme – Möglichkeiten: die kostenlosen Standard und die (meistens) kostenpflichtigen Premium Themes..




Premium Themes – darüber streitet man im Netz – sollen entweder besser sein, als die Standard-Themes. Sei es, dass es mehr Einstellmöglichkeiten gibt, um es noch mehr an seine Wunschvorstellung anzupassen, oder es hat optimierten und fehlerunanfälligen php-Code. Selbst bei den Theme-Designern ist man sich da uneins – ich habe schon genügend kostenpflichtige sogenannte Premium – Themes gesehen, bei denen ich mich gefragt habe, was den Begriff Premium gerechtfertigt hat.

Der Unterschied bei den Themes ist fließend – es gibt kostenlose Themes, mit hunderten Einstellmöglichkeiten (Atahualpa und Montezuma aus dem Hause Byteforall zum Beispiel), die man eher einem Premium-Theme zutrauen würde. Und es gibt leider auch Premium Themes, bei denen man sich fragt, warum man dafür auch nur einen Euro bezahlt hat – Einstellmöglichkeiten sind so gut wie keine vorhanden (und dass der Quellcode korrekt ist – na, davon gehe ich eigentlich immer aus – dass dafür Geld bezahlt werden soll ist eigentlich schon wieder Abteilung Frauenlogik..)

Auch ich, der ja mehr der Schönheit zugetan ist – und nicht der Frauenlogik – bin immer mal wieder am schauen, was es an schicken Themes gibt. Und tatsächlich, wer in der letzten Woche auf meinem Blog war, der wird gemerkt haben, dass das seit Geburt von NERD-O-MANIA eingesetzte Theme “MINGLE” von einem anderen Theme abgelöst worden ist. Das hat aber nichts damit zu tun, dass ich mich an Mingle satt gesehen habe, oder es schlecht zu customizen ist. Ganz im Gegenteil. Mingle ist eines (vielleicht sogar DAS beste Theme) welches ich bisher eingesetzt habe. Alleine die Option jeder Seite ein anderes Erscheinungsbild zu geben – die Möglichkeiten der etlichen verschiedenen Slideshows – die verschiedenen Header-Varianten, das perfekte Zusammenspiel mit BuddyPress und BBPress, und und und..

Mingle ist echt ein Zuckerle (und es wird sicher auch irgendwann mal wieder aktiviert, weil ich es grundsätzlich von der Optik her am passendsten zu meinem doch eher.. hmm sagen wir mal “eigenartigem” Charakter passt)..

Was Mingle nicht hat: es ist nicht unbedingt für Mobil-Geräte geeignet.

Das ist leider ein Punkt, dem in der Zeit von Smartphones, Tablets und Co. ein immer größerer Wert beigemessen werden muss. Da ich anhand meiner Zugriffsstatistik sehe, dass immer mehr Besucher über Ihre IOS und Android Mobil-Geräte auf meine Seite gelangen, suchte ich ein Theme, welches diese Funktion zufriedenstellend umsetzt.

Auf Themeforest wurde ich fündig und schenkte mir quasi selber zum Geburtstag ein neues Theme. Der Name: FLIX

Auf den ersten Blick ist FLIX vielleicht gar nicht mal der Brüller – aber wenn man sich die Optionen und Möglichkeiten des Themes mal anschaut, der wird feststellen, dass es ein Hammer-Teil ist.

Zuerst – und vielleicht der wichtigste Punkt: FLIX ist Autorenbasierend – und dazu unterstützt es BuddyPress und BBPress!

Hört sich im ersten Moment nicht so spektakulär an – ist es bei einem von nur einer einzigen Person schreibendem Blog auch nicht – aber spätestens bei größeren Blog-Projekten mit mehreren Themen, Gastautoren oder ähnlichen Umständen wird man dies gerne nutzen, können die Leser doch direkt zu Ihrem Lieblingsautor springen.




Da ich vorhabe demnächst kürzer zu treten und mich auf verschiedene Bereich mehr konzentriere, andere aber ganz an bessere Autoren abgeben möchte, finde ich diese Option sehr sinnvoll.

FlixStartseite.jpg

(FLIX – ein Premium Theme, welches den Namen verdient. Anpassbare Slideshow, Icons für Rubriken, Autorenbasierte Tabs, für jeden Beitrag einstellbarer Hintergrund. Portfolio und die Möglichkeit jedem Autor einzeln zu kontaktieren. Hier ist wirklich mehr drin, als man normalerweise braucht.)

Auch von den weiteren Features her ist das Teil aus der breiten Masse herausstechend.

Man kann für jeden Beitrag ein oder mehrere Grafiken als Slideshow nutzen. Die Zeit ist einstellbar. Ist es für den Beitrag aktiviert läuft ein farbiger Balken von links nach rechts und signalisiert, wann das nächste Bild angezeigt wird. Dies gilt auch für den Hintergrund. Dort können sogar andere Bilder angezeigt werden. Schaut euch mal Sonntagsgedanken: Warum gibt es “Mecki bei den Chinesen” aber “Mecki bei den Negerlein” nicht?.. an. Dort seht Ihr was ich meine.

Es gibt auch die Möglichkeit für jeden Autor verschiedene Portfolios anzulegen – sogar Videoeinbindung ist möglich. Bei dem Punkt 3D Design in Portfolio seht Ihr beispielsweise eines.

FlixBeitrag.jpg

Sehr gut gelöst finde ich auch die Umsetzung des Text-Auszugs. Seht euch das mal hier an. Ein Textauszug muss ja nicht unbedingt der gleiche Text sein, der im Beitrag steht. Es kann auch ein thematischer Anriss des Beitrags sein.

Was gibt’s noch? Shortcodes zum Beispiel. Ich selber habe noch nicht viel damit gemacht, aber man kann damit ohne großartiges Programmieren tolle Features einbauen. Das mehrspaltige Zeitungslayout, welches ich immer mit Tabellen realisiert hatte, kann ich nun über einen Shortcode einfügen.

shortcodes.jpg

(Shortcodes – ein Thema, welches in WordPress immer beliebter wird. Wenn die Themes dann noch eine GUI mitbringen, die das unterstützen – umso besser. Hier wird der Text in mehreren Spalten angezeigt. Bisher bei mir durch eine Tabelle gelöst)

Eine Gallerie in Karussel-Optik ist im Handumdrehen eingebunden – das Ergebnis sehr Ihr unten:

Ein paar Nachteile hat es leider auch. Es ist in English. Es ist zwar eine Pot Datei dabei, welche man mit Poedit öffnen kann um die Textstrings zu übersetzen und die generierten Po und Mo Dateien dann im entsprechenden Ordner abzulegen. Leider haben die Entwickler geschlampt – nicht alle Textstrings sind dort erfasst. Man muss also im Quelltext der PHP Dateien rumschreiben. Das ist nicht jedermanns Sache. Und es hat immer noch ein paar kleine Bugs – aber die Entwickler leisten Support und haben ein eigenes Forum.

Ich kann dieses Theme wirklich empfehlen. HIER könnt Ihr die Vorschau ansehen. Der Preis liegt bei 60,00 $ – das entspricht beim jetzigen Dollarkurs etwa 45,00 €. Nicht zu teuer, wie ich finde.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Schlagworte

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

3 Geistesblitze

  1. Pingback: Frank
  2. tolles Layout … da kann ich ja nur neidisch schauen ^^ wirklich richtig gut geworden deine Seite !

    Echt du gibst dir so viel Mühe beim Schreiben, aber ich schaff das nicht mal ein paar Kommis zu geben *schäm* … ich hol das nach !

    Ich will auch nicht flüchtig was schreiben, ich les das dann schon richtig, also bitte noch etwas Geduld haben mit mir Faultier 😉

    Weisst ja wie das ist mit Zeit und Lust 😉

    Wünsch dir auf jeden Fall einen schönen Sonntag

    GLG TB

    1. Hallo Time,
      mir geht’s leider nicht anders. Ich würde auch gerne bei anderen Blogs mal kommentieren, aber ich komme selber nicht dazu.
      Ich muss aber auch sagen, dass ich nicht mehr auf Blogs kommentiere, bei denen die User nach mehrfachen Kommentaren von mir nicht auch mal bei mir was schreiben.
      Deshalb gibt es grade mal noch 3-4 Blogs auf denen ich mal was schreibe.
      Dir auch noch einen schönen Sonntag!

      P.S. Lad Dir schnell noch dein Doctor Love Dress Game herunter, bevor alle weg sind.. ^^

Geistesblitz da lassen..

Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das: