Dies und DasUnterhaltung

Basteltip für Männer: Die “Strohwitwer Notfall Box”

..oder: ein Geschenk für einen richtigen Kerl! – SELBSTGEBASTELT!!

Geburtstage sind was schönes. Bei den eigenen amüsiere ich mich köstlich über die Schmähanrufe von den Ex-Freundinnen, die mir mit verstellter Stimme und unterdrückter Rufnummer am Telefon in die Sprechmuschel Ihres Hörers zischen, dass mein bestes Stück in Scheiben abfallen soll oder dass Sie mir juckende Sackratten wünschen und Arme so kurz wie die des Tyrannosaurus Rex, damit ich mich nicht kratzen kann.

Es ist schon erstaunlich dass Weibsvolk, welches im wahren Leben in Liebesdingen so langweilig war wie die Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin, und schon beim zaghaften Versuch eines Zungenkusses, wie eine von einer Horde ausgehungerter Dobermänner gejagte Katze, kreischend und mit allen Vieren an der Zimmerdecke festgekrallt, den Austausch von echter Männer-Spucke verwehrte – aber bei Beziehungsbeendigungen (die vielleicht – aber wirklich nur vielleicht – von mir etwas rüde waren) so phantasievoll sein können wie Astrid Lindgren. Aber eine mit einer bitterbösen Phantasie (die selbst die Filme der „SAW“ Reihe wie Kindergeburtstags-Unterhaltung erscheinen lassen), gesegnete Astrid Lindgren..

Nun sind die eigenen Geburtstage nicht nur deshalb schön, weil im Minutentakt das Telefon schellt und man von seinen abgelegten Liebessklavinnen gebeten wird auf möglichst unappetitliche und schmerzhafte Weise seinen Körper aus dem Genpool der Homo Sapiens zu entfernen..

Es gibt etwas, das macht Ihn noch schöner! Man bekommt Geschenke!! Genau – das sind die Dinge, die man auspackt und bei denen man sich im Moment der Ansichtigkeit des Objekts die Frage stellt: „was soll ich denn mit dem Scheiss??“

Aber es gibt ja auch die anderen, die sogenannten Revanche – Geburtstage. Jawoll! Gut aufgepasst lieber Leser! Damit sind die B-Days der Freunde und natürlich auch Freundinnen gemeint. Also die Tage an denen man sich für die ganzen verunglückten Geschenke rächen kann!!

Und zu diesem Zweck sollten die Geschenke schon mal etwas persönlicher Natur sein. In einen Laden latschen, auf irgendeinen hässlichen Krempel zeigen, den keiner braucht, die Kredit-Karte auf den Tresen schnippen und sagen: “Pack’s als Geschenk ein – mit dem beknacktestem Geschenkpapier, was Du hast – und mach mal zackig, du blöde Zippe!” – kann ja jeder!

Ich mag’s wenn die Geschenke zu dem Charakter und den Lebensumständen des Freundes passen. Einem Hartz 4 Empfänger ein Jahres-Abo für ein Uhren-Magazin zu schenken, in dem Luxus-Uhren ab 4.000,00 € aufwärts vorgestellt werden ist mit Sicherheit unter den Top 10 der dämlichsten Geschenke.

Ich zum Beispiel kann mich über eine Kiste Bier und einen 10er Abreiß-Block für den örtlichen Swinger Club freuen – andere Menschen haben da wesentlich höhere Ansprüche.

Wenn ich eine (in meinen Augen gute Idee habe) kann ich dann auch schon mal kreativ sein und handwerklich geschickt.

Meine aktuelle Schöpfung (die ich wahrscheinlich in dem demnächst hier erscheinendem Shop anbieten werde), ist die “STROHWITWER NOTFALL BOX” (Patent angemeldet)

Diese Survival-Box für temporär verlassene Männer enthält alles, was man(n) benötigt, um ein Wochenende ohne seine reguläre Sexpartnerin zu überstehen.

notfallboxklein.jpg

(Und wieder ein Geschenk, das seinesgleichen sucht! Die Strohwitwer Notfall Box! Gefüllt mit den wichtigsten Dingen, die Mann braucht: Eine Flasche hochprozentigem, 2 Dosen Cola zum mixen, ein paar Porno-DVDs, Kondome, die aktuelle Ausgabe einer Illustrierten – am besten Playboy oder Penthouse – und nicht zu vergessen: eine Packung Kleenex-Tücher um die Sauerei hinterher weg zu wischen!)

Und was braucht man für diese Box?

  1. Zuerst mal einen Karton in den ungefähren Maßen 32 x 24 x 12 cm
  2. 1 Rolle Paketklebeband
  3. 1 Rolle rotes Geschenkpapier
  4. 2 -4 Eierkartonunterteile
  5. Papierkleber, Kleister, Pritt Klebestift o.ä.
  6. 2 Stücke dickeres Band je ca. 15 cm
  7. fürs Fenster 1 klare Prospekthülle
  8. Drucker und Papier
  9. Kartonmesser u. Schere

Der Inhalt ist natürlich personenbezogen und soll schon auch witzig sein (und außerdem machen die anderen männlichen Gäste große Augen, wenn Sie der Erwachsenen-Unterhaltungs-DVD gewahr werden). In meiner Box ist folgendes:

  1. 1 Flasche Havanna Club (oder eine andere Spirituose)
  2. 2 Dosen Cola (zum mixen der unter Punkt 1 genannten Flüssigkeit)
  3. der aktuelle Playboy (für eine gepflegte lange Toilettensitzung)
  4. 2 Kondome (das erklär ich jetzt nicht – könnte aber mit dem nächsten Punkt zusammen hängen…)
  5. 1 Doppel DVD mit deutschen Sexfilmchen aus den 70ern (Alpenglühn unterm Dirndlrock und ähnlichen Schmonzetten)
  6. 1 Packung Kleenex Feuchttücher

Nachdem wir alles zusammen haben können wir anfangen unsere Geschenk-Box zu bauen.

Zuerst klebst Du mit der Rolle Tesapack den Karton komplett zusammen. Danach schneidest Du mit einem Kartonmesser an 3 Seiten mit jeweils 1 cm Abstand zur Kante die Seiten auf, damit die Box einen klappbaren Deckel hat, der nur aus einem Stück besteht und sich öffnet wie der Deckel von einem Koffer.

Als nächstes wird das Fenster ausgeschnitten. Eine DVD Hülle ist vom Format ganz gut. Anlegen, ausrichten und mit einem Stift den Umriss nachzeichnen. Dann mit dem Kartonmesser ausschneiden.

coolertext.jpg

(ein witziger Text gehört natürlich dazu – Das geht Ratzfatz mit Paint.)

Je nach Karton kann es nötig sein mit dem Tesapack dort Deckelteile miteinander zu fixieren um die Steifigkeit zu erhöhen. Es bekommt hinterher durch das Geschenkpapier noch mehr Halt.

Ist der Karton soweit fixiert, wird er beginnend von der offenen Kante mit Klebstoff benetzt und das rote Geschenkpapier gleichmäßig um den Karton gewickelt. Das Geschenkpapier sollte so abgeschnitten werden, dass man es über die Kanten der Box lappen lassen kann und es mit den inneren Seitenwänden des Kartons zusätzlich verklebt. Das muss nicht perfekt sein – hey, das ist ein von groben Männerhänden gebasteltes Kunstwerk. Da MÜSSEN Falten drin sein, damit’s authentisch ist..

Das Fenster schneiden wir von vorne kreuzweise von den Kanten ein, legen die Enden nach innen um und verkleben die natürlich auch.

Von innen kleben wir als Fenster die Prospekthülle ein. Der Pritt Klebestift hat sich dafür als gut geeignet herausgestellt.

Oben, unten und an den Seiten im Karton kleben wir die Eierkarton-Unterteile mit den Waben ein. Sie dienen zur Fixierung des Inhalts.

Mit Paint erstellen wir einen Kreis mit einem schwarzen Rand, schneiden Ihn aus und kleben Ihn unter das Fenster. Aus 2 Streifen des Geschenkpapiers kleben wir das rote Kreuz auf, damit klar ist, dass es sich hier um einen medizinischen Notfall handelt.

Darunter (auch mit Paint in 1 Minute gemacht – es muss nicht immer Photoshop sein) ein markiger Spruch.

Zum Abschluss noch in den Deckel und in die Seite jeweils ein kleines Loch geschnitten um die beiden Bänder (ein Rest dickeres Paketband; zur Not kann es auch ein Stück Schnürsenkel sein) dort durch zu führen. Jeweils 2-3 Knoten in die Enden machen, damit die nicht so einfach wieder raus flutschen können und mit einer Schleife kann man unsere Box schließen, damit der kostbare Inhalt nicht herausfällt – und damit man Sie nach Gebrauch wieder nachfüllen kann.

notfallbox3.jpg

(Der Inhalt der Box. Männerzeugs halt, was Man(n) gerne zur Hand hat, wenn SIE weg ist. Den Playboy für die gepflegte Toilettensitzung, Eine Flasche Alkohol um über die Zeit der Trennung hinweg zu kommen.. Trööö.. schnieff. Blödsinn.. natürlich um die Nachbarin sturmreif zu trinken. Mehrere Kondome für besagte Nachbarin und (wenn die nicht zu Hause ist) eine DVD nach Wahl. Kommt die Nachbarin rüber wäre die Titanic angebracht – in der Regel tun’s aber die Machwerke von RIBU aus den 70ern auch. Nicht im Bild: 2 Dosen Cola zum mixen – und eine Packung Wisch und Weg)

Also das ist doch mal ein tolles Geschenk! Werde ich mir sicher dieses Jahr einige Male selber schenken.

Diese Box muss natürlich nicht mit solchen Schmuddel-Geschenken befüllt werden, denn dieses Kästchen voller Liebe hat das Potential der Superkracher aller Geschenke zu werden. Ich habe schon jede Menge Ideen, wie sich die Box in verschiedenen Versionen vermarkten lässt:

 – für den Heimwerker die Version mit einer Ausgabe der Zeitschrift „selbst ist der Mann“, einem Schnitzmesser und einem Stück Kantholz, um die ganzen tollen Dinge der Zeitschrift nachzimmern zu können.

– für den Hausmann die Version mit einem Kochbuch, einer Backmischung für Pizza und einer Dose Thunfisch und einer Tube Tomatenmark für den Belag.

– als Special – Edition die Box in edlem Schwarz mit einem goldenen Trauerblatt – bevorzugt verschenkt beim Tod der Schwiegermutter. Inhalt: eine Luftrüssel-Tröte, 1 Papphütchen in Kegelform, 1 Packung Konfetti und 1 Flasche Champagner sowie 1 edles Kristallglas.

Ich wünsche viel Spaß beim nachbasteln – und beim ergötzen an den vor Freude funkelnden Augen der Beschenkten – denn schenken ist wichtiger als geschenkt bekommen… schniefff.. schneuz..

Datum letzte Änderung: 28.06.2013 12:07 Uhr

Notfall Box im Test

Preis/Leistungsverhältnis
Aussehen
Verarbeitung
Spaßfaktor

Gesamt

ein echtes Männergeschenk! In knapp einer Stunde gebastelt bringt dieses Geschenk echte Freude.

User Rating: 4.45 ( 1 votes)

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

2 Kommentare

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: