Fernsehen und MedienWerbung & andere Lügen

Schaubar – die aktuellen Fernseh-Tipps…

..oder: ab und zu kann man die Glotze mal einschalten..

Auch wenn bei dem schönen Wetter die Freizeit bevorzugt draussen in den Biergärten verbracht wird,  kann es nicht schaden über „sehenswerte“ Sendungen im TV informiert zu werden – ein Gewitterguss, oder eine Schlechtwetterfront ist ja immer mal möglich.

Aktuell habe ich 2 Tips:

TIPP 1:  Auf KIKA werden Sonntags ab 14:00 Uhr  die Filme der Augsburger Puppenkiste wiederholt – und zwar werden jeweils alle Folgen am Stück gezeigt. Es wurden bereits einige ausgestrahlt:

am 7. Juli fing es mit „Bill Bo und seine Kumpane“ an. Am 14. Juli wurde „Don Blech und der goldene Junker“ gezeigt.

Diese Woche am 21. Juli folgt „Schlupp vom grünen Stern“ – am 28. Juli „die Opodeldoks“. So geht es Sonntags weiter. Es kommen noch einige weitere bekannte Helden – Jim Knopf, Urmel und Kalle Wirsch haben auch noch Ihre Sendeminuten. Ich denke, das ist mal eine gelungene Abwechslung zum normalen Sonntagseinheitsbrei der privaten Sender.

Der nächste Tip ist im Abendprogramm zu finden:

TIPP 2: Immer Donnerstag Abends ab 22:00 Uhr ermittelt Jean Reno als Pariser Cop in der Serie „The Cop – Crime Scene Paris“.

Meiner Meinung zu Unrecht wurde die Serie als Abklatsch der ganzen Bruckheimer, Bellisario und Co. CSI -Serien abgewatscht.  Natürlich ist die Serie „amerikanisch“, etliche Jahre Bestrahlung mit amerikanischen Ermittler-Kost bleibt nicht ohne Folgen. Jean Reno spielt die Hauptrolle – alleine das macht die Serie „sehbar“, denn ich mag Ihn als Schauspieler. In seinen Kinofilmen zeigt er in „Operation Corned Beef“ oder „die Besucher“ sein komödiantisches Talent – spielt aber auch den harten und dennoch zu Gefühlen fähigen Einzelgänger in „Wasabi“ und „Leon- der Profi“.

Natürlich ist in der Serie einiges übertrieben. Solche schlauen Ermittler gibt es nicht wirklich. Wer wissen will, wie das Ermittlungsniveau in Deutschland ist, der sollte mal eine Folge: „Toto und Harry“ sehen – dann weiß er auch, warum sein geklauter Wagen niemals gefunden wird..

Trotzdem ist die Serie ein gelungener Kontrapunkt zu amerikanischen Ermittler-Einheitsbrei und langatmigen Schlafpillen des Kalibers „Tatort“, „Derrick“ oder „der Kommissar“..

Schlagworte

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

Geistesblitz da lassen..

auch interessant..

Close
Back to top button
Close
Close
Zur Werkzeugleiste springen