Life Hacks

Milchspender für JURA Kaffeevollautomat selbstgebaut – für unter 20 €..

,,oder: wenn’s mal wieder etwas preiswerter sein darf..

S

eit mehreren Jahren begleitet mich mein JURA S9 Avantgarde Kaffeevollautomat durch mein Berufs – und Bloggerleben. Auf diesen schöne Teil möchte ich auch nicht mehr verzichten, denn der Internet-Tag kann noch so voller dämlicher Trolle sein – ein süßer Latte Macchiato mit einem Schuss Vanille Aroma Sirup, vertreibt böse Gedanken und Kettensägen-Phantasien sofort wieder.

 

Das besondere an meiner Jura ist die Auto-Cappucinatore Düse, die sowohl Milchschaum, wie auch heiße Milch aus einem Milchbehälter erzeugt.

Jura mit Milchspender (2)

Leider sind die Milchbehälter für die schon etwas ältere Jura nicht wirklich ein attraktiver Hingucker. Doch dank etwas technischem Geschick habe ich einen schicken Behälter aus anderen Teilen gebastelt, der auf der einen Seite viel preiswerter als das Originalteil ist und sich auf der anderen Seite nach Gebrauch auch wieder in den Kühlschrank stellen lässt, damit die im Glasbehälter vorhandene Milch frisch bleibt.

Die benötigten Teile findet man bei IKEA, Kaufland und im JURA Zubehör.

Was braucht man dafür?

Zuerst mal den UPPHETTA Kaffee-/Teezubereiter. Diese French Press Maschine kostet 5,49 €. Doch wir benötigen davon eigentlich nur 2 Teile: die Glaskanne an der sowohl Griff, wie auch Bodensockel sind und den Deckel. Im Deckel ist die Siebvorrichtung mit dem Pressstempel – den kann man zur Reinigung auseinanderschrauben. Das tun wir auch und haben dann einen Deckel mit einem Loch. Die abgebauten Teile packen wir so weg, dass wir Sie wiederfinden – sollte die Jura mal streiken und in Reparatur sein, hat man eine alternative Kaffeemaschine zur Hand. Ich habe letztens für die Jura eine neue Brühgruppe gebraucht (so alle 5 Jahre muss die gewechselt werden). In der Zeit leistete die IKEA French Press Maschine Ersatz. Wie man am Beitrag sieht: Ich habe es überlebt!

Als nächstes brauchen wir spezielle Edelstahl-Eislöffel von Kaufland für 5,99 € (die gibt es auch von WMF in ähnlicher Form – die sind natürlich mit knapp 20,- € wesentlich teurer). Der Halm des Eislöffels wird nun durch das Loch im Deckel der UPHETTA gesteckt und mit einem passendem Silikonschlauch 3,0×1,5mm (Im Jura Zubehör für 4,95 € /Meter) verbunden. Das andere Ende des Schlauchs wird mittels einem ebenfalls im Jura Zubehör für 1,90 € erhältlichem Nippel in die Auto-Cappucinatore Düse gesteckt.

Das war’s auch schon – Fertig ist der Original Doctor Love Labs Milchspender

Unten seht Ihr nochmal alle benötigten Einzelteile:

Silikonschlauch Eislöffel Jura-Nippel UPHETTA French Press

 

dazu gibts ein Video: [fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_youtube youtubeurl=“NhEwbL88hpE“ /][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Jura Milchbehälter im Eigenbau

Preis/Leistungsverhältnis
Aussehen
Verarbeitung
Kompatibilität

Ergebnis

wem der von Jura angebotene Milchbehälter zu teuer ist, der kann sich aus preiswerten Teilen selber einen basteln - alles zusammen kostet nur knapp 20,00 €. Handwerkliches Können ist nicht erforderlich. Fazit: Sehr empfehlenswert!

User Rating: 5 ( 1 votes)
Schlagworte

Doctor Love

Peter (aka Doctor Love) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist im kein Eisen zu heiß..)

verwandte Artikel

2 Geistesblitze

  1. Doctor Love ist ja wirklich ein Pfiffikus.
    Man(n) muss sich nur zu helfen wissen.
    Ich habe vor ein paar Tagen gedacht ich könnte mir auch helfen. Gut, das war kein Jura-Kaffeeautomat, sondern ein HP-Farblaserdrucker, aber immerhin.
    Nachdem ich über 2 Stunden nach Anleitung eines 2 minütigen YouTube-Videos das Teil auseinander gebaut, die Spiegel etc. gereinigt und alles wieder zusammen gebaut hatte, hatte ich eine Schraube über. Aber das Teil druckt trotzdem wieder. Aber nicht viel besser als vorher. Der Farbdruck ist nicht mehr optimal. Also noch die Tonerpatronen aufbrauchen, dann kommt ein neuer ….
    Ach so – und von einem Jura-Kaffeeautomaten träume ich. Meine „Automat“ ist eine Kaffeemaschine von Krups und heißt immerhin „PROAROMA“. Mit Warmhalteplatte 😉
    Und tschüss, weiter geht’s

    1. Hi Svenni,
      Ja, wenn die Kaffeevollautomaten nur nicht so teuer wären 🙁
      Da war letztens mal bei mir eine Reparatur fällig – die Brühgruppe musste ausgetauscht werden – das ist so alle 4-5 Jahre fällig. dazu wollte ich den Kaffeeausguss erneuert haben. Der Chrom war vom Plastik abgeblättert (wohl eine Folge des entkalkens) – also eine reine Schönheitsoperation. Aber alles zusammen waren das auch 170,00 € – da kriegt man auch eine gute normale Kaffeemaschine für.
      P.S. darfst Du die denn noch benutzen? Die EU will doch auch bei den Kaffeemaschinen mit Warmhalteplatten ein neues Gesetz erlassen. Schon der Wahnsinn, was die Milliarden von angelassenen Kaffeewarmhalteplatten der Umwelt antun. Ich glaube wegen denen sind alleine schon 20 Tierarten ausgestorben.. ^^
      Mein CANON PIXMA Drucker ist letztens nach 5 Jahren auch EXPLODIERT – beim intensivreinigen ist eine Tintenpatrone ausgelaufen und hat die Tinte auf die Hauptplatine gesuppt. Folge war Kurzschluss und Exitus.. Neuer ist schon ausgeguckt – wird wieder ein CANON

Geistesblitz da lassen..

Back to top button
Close
Close
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen