AlltagsabenteuerSonntagsgedankenWerbung & andere Lügen
ANGESAGT!

TikTok – aka: die größte Hater-Community der Welt..

..oder: “dein Handy-Akku zeigt Dir wie Geldgierig Du bist!”

Artikel-Höhepunkte
  • Superstars machen es, erfolglose Blogger ebenso, abgehalfterte C-Promis sowieso und jede Menge strunzdumme Fortnite zockende Kiddies machen es leider auch – die Rede ist vom neuen Star – der sollten die Zahlen stimmen, mit über 1 Milliarde Usern whatsapp den Rang abgelaufen hat - am Social Media Himmel: TikTok! Aber während Arnold Schwarzenegger (Screenname: “Arnoldschnitzel”!) die Plattform – wie man am aussagekräftigem Namen erkennen kann -  aus reinem Spaß betreibt, gibt es leider sehr, sehr viele Zeitgenossen, die versuchen mit grenzwertigem Content andere TikToker (hauptsächlich Kinder) abzuzocken. Denn in Wirklichkeit geht es auf der Plattform um Geld – UND ZWAR UM VIEL GELD! Und wo es um Geld geht, sind Futterneider erfahrungsgemäß nur eine Haaresbreite entfernt. Und da sind dann erfolgreiche TikToker nicht zimperlich darin, andere bekannte TikToker des Betrugs zu bezichtigen, wenn – natürlich nur aus altruistischen Gründen - Geld für eine soziale Einrichtung gesammelt wird – und selbstredend ohne selber nachweisen zu können, dass bei Ihnen selber alles koscher ist. Doch schauen wir mal – ich gebe euch einen Eindruck von Tik Tok, wie ich es empfand..

..oder: “dein Handy-Akku zeigt Dir wie Geldgierig Du bist!”

Tik tok Logo

Was macht ein mäßiger bis schlechter Blogger – bevorzugt aus den Rubriken Mode, Lifestyle, Beauty u. Co., wenn sein Blog nicht gelesen wird, und seine Sponsoren kurz davor sind den Geldhahn zuzudrehen? Klar: er versucht seinen Blog durch dümmliche Videos auf Tik Tok zu pushen!

Aber wenn unter den Verbraucherinformations-Videos Aufforderungen stehen wie: tippe blind “Damn Girl Mascare”, oder “schau auf deinen Handyakku. Der Ladestand zeigt wie attraktiv Du bist” fragt man sich wie Klickgeil solche Blogger-Kanonen sind..  (denn natürlich haben solche dümmlichen Aufforderungen einen ganz anderen – und zwar profitablen – Zweck: Fremde Kommentare werten den Beitrag auf und er kommt mit Glück auf die For You Page – das heißt er wird von wesentlich mehr TikTokern gesehen).

(Bild rechts: Name der Redaktion bekannt.. eigentlich traurig, wenn Blogger so klickgeil sind, dass Sie allen möglichen Scheiss unter ihre Videos schreiben, nur um die Kiddies zu Kommentaren zu animieren. Ehrlich: So was ist ehrlos und hat nichts mit seriösem bloggen zu tun. Tut der Welt einen Gefallen, stampft euren Blog ein und füllt wieder bei ALDI Regale auf!)

Aber auch bei vielen der bildhübschen, immer nett in die Kamera lächelnden Vorzeigetöchtern ist nicht alles astrein – von wegen, man macht die Videos aus Spaß..

HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Lächerlich! Wenn eine der Zuckerschnäuzchen ihr Weekend-Outfit vorführt und dann ganz nebenbei erwähnt, dass die Tasche von Designer “Kacke&Teuer” ist, man aber mit dem Promicode (das ist natürlich ihr Screen Name, damit des nette Zusatzeinkommen dem richtigen Verkäufer zugeordnet werden kann) einen Rabatt in Höhe von 10% bekommt, ist klar: diese Meisterin der Selbstvermarktung hat mit ihren süßen 17 Lenzen keinen Freund, sondern einen Steuerberater..

Dass nicht wenige dieser Geldmaschinen bereits gut gebuchte Größen im Modellgeschäft sind, zeigt die Historie der TikTok Videos: Montag New York, Donnerstag Mailand, Sonntag Paris, und eine Woche später ein nettes Video von den Seychellen – das sind jetzt nicht unbedingt die Klassenfahrtenziele von Chantalle und Murat aus der Brennpunktschule am Hörder Clarenberg und es würde das Hartz IV Einkommen der Eltern auch etwas stark belasten..

(Bild rechts: Fast wie bei den Pinguinen von Madagaskar: “lächeln und winken – immer nur lächeln und winken”. Auch diese liebe TikTokerin, die so sympathisch in die Kamera lächelt (eigentlich lächelt SIE immer) ist dick im Geschäft. Und sie ist nur eine von vielen, die mit TikTok gutes Geld verdienen)

Fast könnte man neidisch auf diese erfolgreichen Superjungunternehmer sein – doch TikTok hat neben der oberflächlichen auch noch ein paar andere Seiten – und dies sind sehr hässliche Seiten: Die Rede ist von den hunderten und aberhunderten Hatern, die selber nur leere Profile besitzen um anderen keine Ansatzpunkte zum selber haten geben, dafür aber mit übelsten Geschmacklosigkeiten über andere TikToker herziehen. Der Hass auf andere Menschen hat keine moralischen Grenzen – selbst behinderte Menschen, die den Mut haben sich selbst vor die Kamera zu stellen und kleine TikTok Videos zu drehen werden mit an Geschmacklosigkeit nicht zu überbietenden Kommentaren fertig gemacht.

(Bild links: ein Magnet für Pädophile – wie sich einige Mädchen (bewusst absichtlich) präsentieren, lässt manche erfahrene Hamburger Hafennutte bei der heranwachsenden Konkurrenz unruhig auf dem Stuhl am Koberfenster rumrutschen..)

Ein Punkt, der bei TikTok ebenfalls nicht unerwähnt bleiben sollte: TikTok ist ein Festschmaus für Pädophile. Genauso wie Wespen von allem Süßen angezogen werden, versuchen auch hier alte Säcke den Sugardaddy zu spielen.

Das ist aber auch kein Wunder, wenn sich 12-16 jährige Mädels in Lolita Posen darstellen – dazu extrem leicht bekleidet.

Dass man bei über 30° Celsius leichter bekleidet ist, ist normal – aber die Frage ist: wie wird es präsentiert. Bei vielen der jungen Mädchen ist der Ausschnitt tiefer als der Mariannengraben. Da wurde das Top noch mal schnell nach unten gezogen, damit die Hupen besser zur Geltung kommen. Es muss leider gesagt werden: schaut man sich die jungen Dinger an, denkt man schon, dass einige es nicht mal bis in die Systemgastronomie schaffen, sondern eher ins Rotlicht-Milieu.

Zu übermächtig sind Videos von “Girlies” die sich mit falschen Fingernägeln die größer sind als die Fangzähne eines Säbelzahntigers präsentieren. Dazu passt der Kommentar eines der Mädchen: ”meine Fingernägel sind länger als der Schwanz meines Ex-Freundes!”.. Ja, manche Kinder machen Ihre Eltern sicher später Freude, wenn Sie von Ihrem Luden im AMG Merceres mit den Worten “aber nicht länger als 20:00 Uhr – Du musst heute noch anschaffen” zum Weihnachtsfest der Eltern kutschiert werden…

Ein weiterer Punkt, der bei den meisten Deutschlehrern den Wunsch übermächtig macht, sich die Augen mit glühenden Nägeln auszustechen ist die katastrophale Rechtschreibung – besonders bei jüngeren Mitbürgern. Und mit katastrophal meine ich wirklich KATASTROPHAL! Da ist bei vielen klar, dass Sie nicht mal den Job in die System-Gastronomie schaffen, weil Sie es auf der Kasse, bei der man nur das Bild des gewünschten Gerichts klicken muss, nicht hinkriegen auf das korrekte Bild zu tippen..

HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Grade rechtzeitig sah ich heute auch ein Video einer minder bekannten TikTokerin (immerhin 100.000 Follower), die im Real-Talk (also ein Video, bei dem man weder lippensynchron ein Lied singt oder tanzt) eine andere – namentlich nicht genannte aber sehr erfolgreiche – Tiktokerin, die selber bereits über 1 Million Follower hat anschwärzte. Nachdem man sich angefreundet hatte und die bekanntere der beiden  TikTokerinnen durch das erwähnen und verlinken auf Sie mehrere 10.000 Follower abgegriffen hatte, entfolgte man dem Wasserträger. Abgezockt  und abserviert auf übelste Art – bei TikTok eher die Regel als die Ausnahme…

Denn auch das ist TikTok: eine social Media Plattform auf der man anderen Geld zukommen lassen kann. Das nutzen auch viele für unseriöse (oder zumindest ethisch bedenkliche) Handlungen. Denn wenn eine bekannte TikTok Gemeinschaft während einer Live Sequenz Kinder dadurch abzockt, dass deren Name nach einer “Spende” auf eine weisse Wand im Hintergrund geschrieben wird, ist das Ende der Nachsicht erreicht. Es geht hier nicht um Cent-Beträge, sondern um Einzelspenden von bis zu 50,00 € – der im TikTok-Universum genannten “Drama Queen”.

Leider hat TikTok eine Filterfunktion, welche man quasi als “WTF”  oder zumindest “nicht existent” beschreiben kann.  Da werden Videos gesperrt, weil man eine Banane in der Hand hat, als Verstoß gegen pornographischen Inhalt – Videos in denen Tiere lebendig getötet und gegessen werden kommen gefahrlos durch den Filter. Selbst das melden dieser Inhalte bringt meistens nichts: Der Betreiber sitzt in China und dort hat man von der Frische des Essens ein etwas anderes Verständnis.  Aber auch bei offenen Drohungen, Beleidigungen bis zur Volksverhetzung bleibt TikTok ganz entspannt und winkt alles durch..

Da sich hauptsächlich junge Leute auf der Plattform aufhalten, haben auch viele Seelenjäger mitbekommen, dass man dort sehr leicht Nachwuchs in allen Bereichen rekrutieren kann: “Mitarbeiter” der Kosmetik-Firma “LR” werden nicht müde dort mit kostenlosen Autos zu werben, wenn man für Sie arbeitet, AfD, Reichsbürger, und anderes rechtes Geschmeiss vergiften die Gehirne der Kinder subtil mit deren Gift und auch extreme Muslime oder christliche Laienpriester, denen wohl ein paarmal das Buch über den Schädel gezogen wurde, bei dem Sermon, den die auf den Videos sabbeln, können dort ohne Gefahr rekrutieren. TikTok ist ein Füllhorn an nachwachsendem Rohstoff – Kindern fehlt leider die Lebenserfahrung und auch der gesunde Menschenverstand..

Das ist dann auch das, was Tik Tok ist: ein Spiegel der Gesellschaft, in der es Reiche gibt, die dadurch reich geworden sind, weil Sie sich das Geld von anderen erschlichen haben, viele wirklich dumme Menschen mit dem IQ eines Steins, zahllosen Selbstdarstellern, die glauben, die Welt dreht sich nur um Sie und noch mehr Psychopathen und etlichen Hobbynutten – Danke TikTok.. ich bin raus..

mehr anzeigen

Doktor Nerd

Peter (aka Doktor Nerd) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

8 Kommentare

  1. Witzsch: Ich wollte den Artikel bei Facebook teilen. Du ahnst ja gar nicht, was DANN passierte: “Diese URL verstößt gegen unsere Gemeinschaftsstandards zu Spam”

    Was hast du angestellt? Und kann man was dagegen machen? ^^

    TikTok ist mir auch immer schon ein Dorn im Auge gewesen. Ich habe auch das eine oder andere zu dem Laden geschrieben. Und deshalb wollte ich deinen Artikel bei Facebook breit treten. Die lassen mich aber nicht.

    Schön bitterböse geschrieben. Das ist genau mein Geschmack. Und jetzt entschuldigst du mich bitte, ich muss bei den Mädels abkassieren gehen. Von nix kommt halt nix.

    1. Hi Henning,
      ja, deshalb bin ich bei Facebook weg. Kaum habe ich einen meiner eigenen Beiträge dort posten wollen, verweigerte man mir das wegen Verstoß gegen deren Richtlinien. Copyright-Verletzung! Ja nee.. iss klar.. wie geht das bei meinen eigenen Artikeln – und grade mit Copyright nimmt’s Facebook ja nicht so genau.
      Beschwerden per Mail und Verweis auf die Denic brachten nix und wurden einfach ignoriert. Tja, Facebook halt..

      1. Sehr böse 😉 ziemlich nach meinem Geschmack. Bei manchen Artikeln habe ich mich gekringelt vor Lachen…

        Um auf die TikToker-Kids zurück zu kommen, ich sehe sie nicht wirklich als direkte Konkurrenz zur Bloggerszene. Unterschiedliche Medien, völlig verschiedene Zielgruppen. Ein Blogleser wird TikTok nicht wirklich konsumieren wollen und wenn, dann höchstens zur Zerstreuung. Genauso wie ein TikToker sich eher nicht auf einen ernsthaften Blog verirrt. Es gibt da kaum Berührungspunkte…

        Liebe Grüße
        Kasia

        1. Ach, dann warst DU das, die da stundenlang in meinen Artikeln rumgeschmökert hat. 🙂 Ich hab schon gedacht – wow, da hat ja jemand einen neuen Lieblingsblog gefunden. Ich freue mich natürlich mega, wenn jemand sich die Mühe macht und sich mal von meinem manchmal – nennen wir es eigenwilligen – Schreibstil angesprochen fühlt. Scheinbar bin ich dann wohl einer der Blogs auf die dein Beitrag “Wann bleibe ich an (d)einem Blog hängen?” wie Faust aufs Auge passt..
          Liebe Grüße und bleib gesund
          Peter

          1. Lach… ja, das kann man so sagen. Sehr eigenwillig, das mag ich. Manchmal sagst du die Dinge auf eine Art und Weise, die man sich selber zwar denkt, die aber meist hinter der Schädeldecke bleiben, denn sowas schreibt man ja nicht…
            Gut, mit den technischen Sachen kann ich nicht viel anfangen, dafür mit den Sonntagsthemen umso mehr. Weiter so 😉

          2. Hi Kasia,
            ja, ich hab manchmal schon eine “Kodderschnauze”, wie man im “Pott” sacht, aber wir hier im Ruhrgebiet sprechen halt gern “Tacheless”.
            Ich glaube in einer Welt in der alles möglichst gleichgeschaltet werden soll, und Sätze wie:
            “Mann ist die Fett!” als Bodyshaming
            “Alter, jetzt stell dich doch nicht so blöd an” als Mobbing
            “Naja, wenigstens ist Sie hübsch” als sexistisch (diese Liste ist beliebig erweiterbar) geächtet werden, muss es eben auch Menschen geben, die das schreiben, was alle eigentlich denken. Aber alle haben eben auch Angst es zu sagen, aus Furcht sich das Maul zu verbrennen und von einem Shitstorm überzogen zu werden. Mir ist das aber eben ziemlich egal. Mich können von mir aus alle anderen Menschen hassen, solange es die eine gibt, die mich liebt.. schnieeef.. (du musst Dir jetzt bitte einen Hundewelpen vorstellen, der dich gaaaanz lieb anschaut)… 😉
            Bleib gesund!
            Peter

Geistesblitz da lassen..

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: