AlltagsabenteuerSonntagsgedanken

2020 – ein Jahr für die Tonne? Ein Jahresrückblick..

..oder: “The same procedure as every year, James.”

Artikel-Höhepunkte
  • 2020 war ein Jahr, was bei allen Menschen irgendwie Spuren hinterlassen hat. Bei einigen mehr, bei anderen weniger. Der Jahresrückblick fällt diesmal auch nicht wirklch humoristisch aus. Dafür haben während Corona die ganzen Querdenker, Hamsterer, Maskenverweigerer und was weiß ich noch alles gesorgt. Dieser Beitrag ist daher weniger ein Rückblick, sondern eher eine Abrechnung..

..oder: “The same procedure as every year, James.”

Es ist Sonntag Morgen, Uselwetter, draußen noch finster wie im Bärenarsch – und ich bin von einem Sturmausläufer geweckt worden, dessen Heulen sogar durch die dreifach Verglasung der Fenster zu hören war. Jetzt sitze ich im Wohnzimmer an meinem Laptop, surfe etwas durch die Internetwelt und glaube, dass es einen Tag nach Weihnachten an der Zeit ist meinen persönlichen Jahresrückblick zu schreiben.

Ob es eine gute Idee ist, dies relativ unausgeschlafen, bei Pisswetter und nach fast einem Jahr mit Corona-Beschränkungen zu tun? Keine Ahnung – Du erfährst es ja jetzt..

HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE



Ja, dieses Jahr stand ganz klar unter dem Zeichen des verfluchten Corona-Virus. Noch schlimmer als Corona, war aber noch ein ganz anderes Ding, welches damit einherging. Dies waren nämlich die lieben Mitmenschen, die man nun mal so richtig kennenlernen konnte. Und dies im schlimmsten Sinne des Wortes. “SOLIDARGEMEINSCHAFT? ACH LECK MICH!..” während Corona hat man gesehen, dass in fast jedem Mensch zwei Arschlöcher sind – eins zwischen den hinteren Gesäßmuskeln und ein noch größeres in Menschengestalt.

Und das sind meine erklärten Aspiranten für den Titel: “ARSCHLOCH DES JAHRES 2020”

(Bild rechts: alles leergefegt von Egoisten, denen egal ist ob alte Leute oder Behinderte noch was bekommen. Meins, meins, meins – für mehr ist in eurem Erbsenhirn kein Platz. Ihr seid eine Schande für die Spezies Mensch!)

Hamsterer, die an den Supermarkt-Kassen wegen Klopapier Schlägereien mit den Kassiererinnen anfangen, weil sie nicht verstehen wollen, dass EINE 10er Packung Toilettenpapier eine haushaltsübliche Menge ist und nicht ein ganzer Einkaufswagen voll und denen völlig egal ist, dass andere Menschen wegen derer eigenen Gier und grenzenlosem Egoismus leer ausgehen.

(Bild Links: der Bildlink ist von https://www.report-d.de/ . Eigentlich sollte man glauben, der Mensch wäre vernunftbegabt. Leider sind einige Zeitgenossen als Gott sagte: “zum Hirn da lang”, auf dem Weg dahin ein paarmal  falsch abgebogen)

Maskenverweigerer, die wegen eines gefakten Gefälligkeits-Attests, welches Atemschwierigkeiten bescheinigt, keine Masken tragen können – aber eine halbe Stunde in höchster Lautstärke die Security anschreien können, weil man Ihnen nicht erlaubt im Supermarkt andere Kunden zu infizieren – schlimmer noch: andere anstiften und anschreien die Maske abzunehmen.

Querdenker, denen man jeden Funken rationalen Denkens absprechen muss, weil Sie selbst etlichen Male wiederholten logischsten Erklärungen nicht folgen wollen, dafür aber die krudesten Lügengeschichten irgendwelcher verwirrter Geister, wie Bodo Schiffmann, Attila Hildmann und Co. glauben. Wenn dann noch “Kriegsgewinnler” wie Michael Ballweg – der Kopf hinter “Querdenken” damit ganz gezielt Kasse machen, wird schnell klar – hier geht’s gar nicht um Widerstand gegen die Diktatur – hier geht’s in Wahrheit um richtig viel Kohle!

Influencer, die ihren Followern (von denen Sie ja jeden einzelnen innig lieben) eine zuckersüße Zuckerwattewelt vorgaukeln – sich aber in Wahrheit einen Dreck um andere Menschen scheren, und krampfhaft alles tun um mehr Reichweite zu bekommen, damit Sie ihre völlig überteuerten Schrottprodukte vermarkten können – natürlich werbe- und followerwirksam, den einen Abend noch ein rührseliges Gebet an die Opfer eines Terroranschlags beten – und schon ein paar Stunden später ist das größte Problem dieses Planeten, dass alle Nagelstudios geschlossen sind. Und auch hier geht’s –  “Swipe Up”, wer hätte es geahnt – um fette Kohle.

HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Ja, dieses Jahr in Klausur hat mich viel über andere Menschen gelehrt.

  • Das wichtigste: jeder andere Mensch muss als Covid-19 Infizierter angesehen werden.
  • Zum zweiten: Jeder andere Mensch muss bis zum Beweis des Gegenteils als Arschloch angesehen werden.
  • Und zum dritten: es gibt 2 Arten Menschen: die einen haben Geld – die anderen wollen Geld. Und die, die es wollen, tun alles um es von denen zu kriegen, die’s haben..

Ich gehöre glücklicherweise zu den Privilegierten, während der Corona-Krise: als Mitarbeiter bei einem Weltkonzerns, tolles Gehalt, seit März ununterbrochen im Home-Office, nicht Systemrelevant – deswegen kein Kontakt mit anderen Kunden, keine Kinder, die ich zu Hause unterrichten und beaufsichtigen muss.

Wörter wie Arbeitsplatzängste, Kurzarbeit oder ähnliches sind Dinge, die mich nicht getroffen haben. Entspannter als unter Corona habe ich noch nie gearbeitet! Ob Stau auf der Autobahn ist, der ÖPNV wegen Streik fährt oder nicht – mir egal. Mein Büro ist 20 Schritte vom Bett entfernt – 30 Schritte, wenn ich den Umweg über die Küche nehme, um mir vorher noch ‘n Käffchen zu ziehen.

Ob ich mein reguläres Büro in der Firmenzentrale überhaupt noch mal betrete, ist darüber hinaus durchaus fraglich – Ende Juni 2021 endet eh mein Arbeitsverhältnis – ob und inwiefern es bis dahin eine Änderung zum Thema Home-Office und Corona gibt? Das ist noch völlig Ergebnis-offen..

Ich schaue also quasi etwas von ober herab, auf das Chaos was die Bevölkerung dieser Republik da unten so veranstaltet. Ich fühle mich zwar nicht wie Gott, aber wenn es Ihn denn gäbe, würde auch der wohl, wie ich auch,  verzweifelt mit den Augen rollen und sich mit der Hand an die Stirn klatschen..

HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Zu glauben, es würde bei der politischen Führung besser? Da kann ich nur gequält lachen. Seien wir ehrlich: Dieses Land hatte nur Glück, dass Corona uns nicht härter getroffen hat. Politische Kompetenz hatte damit nichts zu tun. Ein 3/4 Jahr Corona und nun endlich entscheidet man sich jedem Bürger, der zur Risiko-Gruppe gehört ein paar FFP2 Masken zu spendieren. Auch dass eine zweite Welle kommen würde, war klar –  gab es eine Konzept? Natürlich nicht. Gab es Entlastung für die abgearbeiteten Menschen in der Pflege oder der klinischen Versorgung? Was ist mit der Sonderzahlung – überhaupt mit mehr Geld? Die Systemrelevantesten Menschen werden in diesem Land am schlechtesten bezahlt – und immun gegen Corona sind die auch nicht. Jeder Tag an dem die zur Arbeit gehen ist ein tödliches Risiko. Wir müssen auf Knien danken, dass denen fremde Menschenleben wichtiger sind als das eigene. Das Verhalten der Corona-Leugner muss ein Schlag ins Gesicht für Ihre Anstrengungen sein.

(Bild Rechts: Trotz inständiger Bitte der Verantwortlichen in Winterberg, doch bitte nicht wie die Heuschrecken dort einzufallen, um das Corona-Virus nicht zu verbreiten, ist das ziemlich nutzlos. Idioten kann man ja nun mal mit Vernunft nicht begegnen. Wer nicht merkt, dass ein Ort voll ist, wenn man auf der Anreise stundenlang im Stau steht, dem ist leider nicht zu helfen. Foto von STANLEY NGUMA von Pexels )

Naja, und die Selbstverantwortung der Bürger zum Thema Corona-Schutz hat ja auch hervorragend geklappt. Großfamilien-Hochzeiten die zu Superspreader Events wurden und just jetztemang stürmen die Deppen in Legions-Stärke das Städtchen Winterberg um dort dem Wintersport zu fröhnen – obwohl die Gemeinde inständig bittet, doch bitte das letzte bißchen Hirn zu benutzen und mit dem Arsch zu Hause zu bleiben.

Und was machen die Top-Politiker stattdessen?

Da prügeln sich unsere Polit-Fürsten lieber darum, wer Kanzler Nachfolger werden soll  – deren Lügenmärchen, was Sie in der Zukunft anstellen wollen, lässt einen glauben, dass Sie beim mündigen Bürger, einen Trottel auf dem geistigen Niveau eines 6jährigen Kindes vor sich haben. Für einige Bürger mag das zutreffen – die wählen aber wahrscheinlich eher die AfD. Egal ob Scholz, Laschet, Merz oder wer auch immer seinen Hut in den Ring wirft – man wählt zwischen Pest und Cholera. Mit dem Kopf bis zu den Schultern im Hinterteil irgendwelcher Lobbyverbände stecken, aber den Bürgern heile Welt versprechen? Genau mein Humor!

Zur Beruhigung – obwohl ich alle Politiker der großen Volksparteien für egoistische, narzistische Subjekte halte, die nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind, wähle ich trotzdem nicht die AfD. Und wie der Leser auch merkt, ist Political Corectness immer noch nicht mein Ding..

(Bild rechts: Eine Partnerin nur nach den Äußerlichkeiten auswählen? Klar, ist ja wie im wirklichen Leben. Soviel also mal zum Thema “charakterliche Werte sind wichtig”)

Dass sich der Geisteszustand und die Gesinnung der Bundesbürger nicht ändert – dafür sorgt dann leider auch das Privat-Fernsehen. Sendeformate wie “Das Sommerhaus der Stars”, in denen C-Promis mit der geistigen Reife eines dreijährigen Kindes, der Intelligenz von 10 Meter Feldweg, der Empathie eines Pflastersteins, aber dafür mit grenzenlosem Narzismus bewaffnet, versuchen sich gegenseitig aus einer Show zu mobben, oder “die Bachelorette”, bei denen tätowierte, muskelbepackte Deckhengste mit identischen Charakterzügen wie vorher erwähnte TV-Sendezeit-Verschwender, versuchen eine Hobby-Nutte mit allen möglichen Lügen flachzulegen.

Und getreu dem Motto “Sex sells” und “in jedem steckt ein kleiner Voyeur” durften dann auch Z-Promis in “Promis unter Palmen” und eher unbekannte Porno-Darstellerinnen in “Naked Attraction” blankziehen und ihre nackten Körper im Abendprogramm zur Schau stellen.

(Bild links: es geht noch ekelhafter – Schmutz vom Boden auflecken, oder mal ein warmes Glas Urin trinken – den eigenen versteht sich. Dagegen sind die Dschungelcamp-Prüfungen Kinderkram. Die Probanden sind nach bestandener Prüfung “Sieger” – für mich sind Sie aber die größten “Loser” – haben Sie doch so ziemlich alles verspielt, was auch nur ansatzweise zu den positiven Charaktereigenschaften zählt)

Doch auch neue Sendeformate mit noch unterirdischerem Inhalt durften über die TV-Empfänger dieses Landes flimmern um geifernde Zuschauer zu begeistern: “Balls”. Eine “Unterhaltungs”-Show, die an Geschmacklosigkeit bisher alles gesehene getoppt hat. Für Geld vor gröhlendem Publikum den eigenen Urin trinken? Sorry, aber die Programm-Planer gehören für mich in die Psychatrie. Und Leute, die so einen Rotz anschauen und das toll finden, sollten sich gleich dazu setzen.

Anstatt Lebenszeit für so einen Mist zu verschwenden schaut doch mal brisante Reportagen – eventuell zum Flüchtlingsthema in Syrien. Vielleicht geht Ihr dann mal wegen den wirklich lebensrettenden Dingen auf die Straße und nicht weil Ihr mal 10 Minuten am Tag einen Beitrag für die Sicherheit der Risikogruppen leisten sollt, indem Ihr beim Einkaufen ein Stück Stoff vor Mund und Nase tragen sollt. Aber wer so ein menschenverachtendes Fernsehprogramm widerspruchslos schluckt ist wahrscheinlich schon völlig abgestumpft.

Ich hatte schön früher Probleme damit, Menschen wirklich innig zu lieben – zu häufig war die Liebe nur einseitig und von der anderen Seite, um des eigenen (finanziellen) Vorteils wegen, geheuchelt. Die letzten Jahre haben mich dazu gebracht, dass mir andere Menschen zunehmend egal sind, beziehungsweise mir einfach nur auf die Nerven gehen. Es gibt Ausnahmen in meinem Freundes- und Kollegenkreis, die ich aber an den Fingern einer Hand abzählen kann.

Auch in meinem Social Media Umfeld wurde stark abgespeckt. Nachdem ich schon letztes Jahr Facebook den Rücken gekehrt hatte und ich auch bei TikTok nach ein paar Monaten aufgrund des ganzen Hates und fragwürdigen Contents, frustriert den Account löschte, nahm ich mir die letzten Tage meine WordPress Community vor.

Alle Abos, denen ich gefolgt bin und dort auch kommentiert hatte, die aber im Gegenzug seit Jahren keine Kommentare bei mir hinterließen flogen aus meinem Reader. Ich sehe nicht ein Link-Multiplikator auf Non-Profit Basis zu sein. Quid pro Quo..

HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Es wird sich auch auf diesem Blog in Zukunft einiges ändern. Aufgrund immer besserer google Rankings und Top-Treffern bei den Suchergebnissen wurden verschiedene Affiliate Agenturen auf mich aufmerksam für die ich in Zukunft schreiben werde. Dieser Blog wird also in Zukunft kommerzieller. Bisher habe ich alle Produkte, welche ich hier getestet habe auch von meinem eigenen Geld gekauft. Deswegen mussten Beiträge auch nicht als Werbung  klassifiziert werden, denn alle Tests waren aus der Sicht des Kunden geschrieben – mit allen Vor und Nachteilen eines Produkts – nicht wie bei vielen anderen Bloggern irgendwelche Pressemitteilungen, welche man nur umformuliert hatte.

Dass ich dafür in Zukunft Geld bekomme – nur gerecht, immerhin dauert das schreiben seine Zeit und nach vielen Jahren des kostenlosen zur Verfügung stellens, von relativ informativem Content, möchte ich nun in Zukunft – “SWIPE UP” –  auch mal etwas Profit machen.

War sonst noch was? Na gut.. da waren noch so ein paar Kleinigkeiten wie die Überfischung des Meeres, der Klima-Erwärmung, der zunehmenden Nationalisierung zum rechten Rand bei den Ländern der EU – Kleinigkeiten eben.. da kümmern wir uns dann mal so in 10 bis 20 Jahren drum. Von daher – alles wie immer..

Da bleibt mir nur zu sagen: bleibt gesund..

mehr anzeigen

Doktor Nerd

Peter (aka Doktor Nerd) hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er ist in Netzwerken aktiv - schreibt aber hier über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiß..)

Geistesblitz da lassen..

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: