Software, Apps & Games..Computer & mehrTechnik
trendet

ULINK DA Drive Analyzer für QNAP ist Online..

..oder: mit QTS 5.0 versprochenes Key Feature ist nun verfügbar..

..oder: mit QTS 5.0 versprochenes Key Feature ist nun verfügbar..

Hidiho liebe Community! Seit Heute Morgen (jedenfalls war es bei mir so) ist es da: das von QNAP angekündigte Key-Feature des ULINK DA Drive Analyzers ist online und funktionsfähig.

ULINK Drive Analyzer online(Bild links: Seit dem 4.12. ist es bereits im App-Center der QNAP. Jetzt sogar mit dem richtigen Icon. Das installieren gelang – das nötige anmelden an das Portal nicht. Das ist seit dem letzten QNAP QTS Firmware Update auf QTS 5.0.0.1870 build 20211201 anders. Ob es ursächlich an einem Bug im QTS 5.0 lag, oder der Anmelde-Server zu ULINK noch nicht Online – was soll’s. Jetzt funktioniert es.)

Zu der neuen Betriebssystemversion der QNAP – dem QTS 5.0 hatte ich bereits HIER einen Beitrag geschrieben. Dort fiel mir schon auf, dass dieses beworbene Tool gar nicht verfügbar war. Nach meiner Anfrage beim QNAP Support, sollte das Release-Datum am 6.12.2021 sein. Ich schrieb HIER kurz darüber.

Bereits am 4.12. war es im App-Center der QNAP verfügbar und ließ sich auch installieren. Das nutzte nur nicht viel, denn wenn man sich anmelden wollte, erschien zwar ein Fenster um sich mit dem QNAP-Konto anzumelden – doch der Anmeldeversuch wurde mit einer Fehlermeldung beendet.

Da isser! Der ULINK DA Drive Analyzer für QNAP ist Online

Ich schrieb nochmal eine Anfrage an den Support. Seit heute morgen ist das Problem mit der Anmeldung gefixt. Der ULINK Drive Analyzer ist nun online.

ULINK Drive Analyzer online(Bild rechts: Der Drive Analyzer auf meiner TVS-473e in Aktion. Jedes überwachte Laufwerk benötigt zuerst mal eine Lizenz. Eine Lizenz ist “FREE”. Wer mehr Festplatten hat – was in einer NAS wohl wahrscheinlich ist – der muss im Lizenz-Center welche Ordern)

Wenn man die App startet, kommt wie gewohnt der Anmelde-Bildschirm zum QNAP-Account – doch nun funktioniert die Anmeldung und die Benutzeroberfläche des Drive Analyzers wird angezeigt und die im System verbauten Festplatten werden grafisch übersichtlich aufgelistet.


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Der Drive Analyzer – die Benutzeroberfläche

Zuerst fällt auf, dass eine Festplatte blau markiert ist. Diese hat eine freie Lizenz des Drive Analyzers. Und nur lizenzierte Festplatten werden in die Überprüfung aufgenommen. Das ist durchaus sinnvoll, denn je nach Konfiguration des NAS braucht man nicht jede Festplatte zu überwachen. Meine in der QM2-Zusatzkarte verbauten 4 M.2 NVMe – SSDs zum Beispiel, können zum aktuellen Zeitpunkt nicht überwacht werden. Die für das Tiering benutzten SATA SSDs im M.2 Format aber schon.

In der App gibt es dazu folgenden Hinweis: Die Unterstützung für SAS- und NVMe-Laufwerke ist für eine zukünftige Version der App geplant. Es scheint also noch ein bisschen zu dauern, bis bei mir alle Laufwerke überwacht werden können.

ULINK Drive Analyzer online(Bild links: Der Drive Analyzer startet! Das wichtigste zuerst: der Erwerb von Lizenzen, denn ohne die wird nur ein mickriges Laufwerk überwacht. Das ist bei Raid-Systemen natürlich etwas unzweckmäßig und nicht besonders intelligent.)

Das Ordern von neuen Lizenzen ist kein Problem: In der Software ist ein Link der automatisch zum Lizenz-Fenster führt. Aktuell sind die Lizenzen kostenlos, da es sich um zeitlich begrenzte Trial-Versionen handelt. Nachdem die Lizenzen gekauft sind werden Sie im Lizenz-Center aktiviert. Da Sie kostenlos sind, sind keine Zahlungsinformationen nötig.


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Die Lizenzen werden dann Laufwerken zuweisen oder von Festplatten, welche nicht mehr überwacht werden sollen auf andere verschoben. Hat man die Lizenzen zugewiesen, fängt das Datensammeln an. Mindestens 15 Tage benötigt die App beziehungsweise die Datenbank von ULINK bis aus Millionen von Festplattendaten eine zuverlässige Vorhersage getroffen werden kann. Seitdem der ULINK Drive Analyzer online ist, sollte das ja klappen. Na, schauen wir mal in 15 Tagen wieder rein. Ich bleib an dem Thema dran.

Wie ist es bei euch? Nutzt Ihr auch eine QNAP? War der Drive Analyzer bei euch direkt verfügbar – und nutzt Ihr ihn überhaupt?

Mehr anzeigen..

Doktor Nerd

Peter, auch bekannt als DOKTOR NERD, hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er war früher in sozialen Netzwerken aktiv - bis er feststellte, dass die sozialen Netzwerke ohne Ihn besser dran sind (und umgekehrt!). Hier schreibt er über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein… More »

Geistesblitz da lassen..

verwandte Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Entdecke mehr von NERD-O-MANIA Magazin

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen