AllgemeinAlltagsabenteuerPrivat

Monatsrückblick April 2023 – das passierte so nebenbei..

..oder: ein Kessel Buntes im Monats-Rhythmus

..oder: ein Kessel Buntes im Monats-Rhythmus

Hidiho liebe Community! Heute gibt es mal keinen Blogbeitrag zu einem speziellen Thema – vielmehr gibt es einen Monatsrückblick April 2023 über viele kleine Private oder auch Blogverwandte Themen, die keinen eigenen Beitrag bekommen, weil Sie dafür nicht „groß genug“ sind – die ich aber nicht unter den Tisch fallen lassen möchte – es gibt halt noch ein Leben neben dem Blog und vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen, was bei mir im Leben (und in meinem Kopf) passiert, wenn ich micht nicht grade über teuer erworbene Hardware und Haushaltsgeräte schwarz ärgere.

Diese Beiträge werden in unregelmäßigem Abstand erscheinen und aufgrund der wahllos zusammengestellten Themen und meiner dazu angemerkten Gedankenfetzen vielleicht unorthodox und unzusammenhängend erscheinen – macht euch nix draus.

Die Beiträge sind weder auf SEO optimiert, noch textlich besonders „auf schön“ getrimmt. Und ich fürchte, Sie könnten auch Bandwurm-Charakter haben.. Sie sollen auch nicht bei google hoch ranken, sondern dienen eigentlich nur meinen Followern und Blogger-Freunden als Zeichen, dass es im realen Leben auch noch Dinge für mich zu tun gibt.,

Test-Bericht oder Werbung? Der Übergang ist nicht nur fliessend..

Das bringt mich auch gleich zum ersten Thema: Wer bei google „Vorwerk VK7 Test“ eingibt, der bekommt das Gefühl, dass der neue Kobold Akkusauger kurz davor steht, heilig gesprochen zu werden. Und das sowohl von renommierten Test-Instituten, die kein Wort des Makels fanden, als auch von etlichen Produkt-Test-Blogs, die voll des Lobes sind.

Ich bin ziemlich sicher, dass die wenigsten dieses Gerät tatsächlich käuflich erworben haben, sondern dies von der Firma Vorwerk zur Verfügung gestellt wurde. dafür spricht schon der Preis von über 1600,00 €, die ich ausgeben musste um meine Butze ohne Pause saugen und wischen zu können. Denn zu dem Frühlingsset für 1400 € habe ich noch die Wandhalterung für 119,00 € und einen Ersatzakku für 149,00 € kaufen müssen.


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Warum diese Tester solche Dinge nicht ansprechen, könnte natürlich daran liegen, dass ich ein „Montags-Gerät“ bekommen habe (Räusper, Zwinker.. ja nee iss klar..), oder dass man es sich nicht mit dem Hersteller verderben wollte und die negativen Dinge nicht erwähnt hat. Man sollte sich aber nicht Tester nennen, wenn man aus Abhängigkeit mal beide Augen zudrückt. Negative Dinge, die einem auffallen weglassen, ist für mich das gleiche wie lügen. Oder man hat es tatsächlich nicht bemerkt – dann sollte man sich aber nicht Tester nennen.

Dies fällt mir allerdings auf den meisten YouTube Channeln und Test-Blogs auf: statt kritischen Tests werden Pressemitteilungen umformuliert und zum Teil der Schrott auch noch über Affiliate-Links vermarktet.

Dann sollte man aber diese Beiträge und Videos nicht Test oder Review nennen sondern gleich den Reklame-Aufkleber drauf pappen – alles andere ist doch reine Verarsche bis hin zu Verbrauchertäuschung, oder was meint Ihr?.. aber scheinbar kann man ja davon ganz gut leben..

Strompreisbremse? Läuft…. gar nicht..

Apropos Verbrauchertäuschung – da bekam ich doch Anfang April Post von meinem Energieversorger E.on. Der so arg gebeutelte Konzern musste leider die Strompreise aufgrund der teuren Strompreiserzeugung anheben – und das nicht nur ein bisschen, sondern um schlappe 100% – nämlich von 0,2443 auf 0,4802 Cent pro Kilowattstunde. DAS TUT WEH!

Monatsrückblick April 2023 - die FDP - die Partei der Porschefahrer(Bild links: wenn ich jemals der Meinung war – noch dümmer geht es nicht – hier setzt die FDP die Messlatte auf eine ganz neue Höhe! Kein Tempolimit – dafür aber abholzen der Natur um noch mehr Betontrassen zu bauen, damit klein Christian mit seinem Porsche mal so richtig Gas geben kann. Das ist Lobby-Arbeit für die Automobilindustrie auf einem ganz neuen Level! )

Jetzt könnte man ja denken: „OK, Nordsteam 2 ist tot und versenkt und die Amis mit Ihrem Scheiss Fracking Gas wollen natürlich auch ihr Land aus der Rezession heben“ und überhaupt wird ja alles teurer – wieso aber mein Strom, der lt. Vertrag zu 100% aus erneuerbaren Energien (Wind, Solarstron, Gezeitenkraftwerke) erzeugt wird, plötzlich doppelt so teuer ist, muss mir echt mal einer der E.ON – Vorstände erklären.

Nicht ein Watt wird laut E.ON mit fossilen Brennstoffen erzeugt. Dank dem anhaltendem Klimawandel und der immer dünneren Atmosphäre müssten die Solarpanel ja schon fast glühen – und dank der Klimaverschiebung mit Sturm und Tornados sollten die Windräder sich ja in Deutschland mindestens so schnell drehen wie der Turbolader an dem Porsche von dem Meister der Klimawandelverleugnung Christian Lindner.


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Dass Neukunden von den Konzernen mit Dumpingpreisen geködert werden (mein Tarif kostet Neukunden statt 48 Cent nur 30 Cent – was fast meinem alten Preis entspricht) und die Strompreise in der EU in Deutschland zu den höchsten gehören – tja, da bedanke ich mich dann mal höflich mit einem grazilen Knicks bei der Regierung für die wirklich toll wirkende Strompreisbremse und die fast noch stümperhafter umgesetzte Mietpreisbremse, die auch das genaue Gegenteil bewirkt hat.

Die wurde nämlich erstmal von meinem Vermieter genutzt, um noch schnell unnötige Energiesanierungen vorzunehmen (von dichter und professionell eingebauter 2fach Verglasung auf anfängerhaft reingeprügelte 3fach-Verglasung. By the way sind die Fenster so fehlerhaft eingebaut und verdämmt, dass man, wenn man neben dem Fenster steht, förmlich den Luftzug am Mauerdurchbruch spürt, der dafür sorgt, dass meine Energieeinsparung für verminderte Heizkosten 0 € beträgt. VONOVIA halt – die sind von der Bezeichnung „Aktiengesellschaft“ zu „verbrecherischer Vereinigung“  auch nur einen Katzensprung entfernt.)

Die FDP: Klimaschutz dank Tempo 300 auf der Bundesautobahn

Dazu passt dann auch das Wahlplakat der FDP (Originalscreenshot vom FDP Facebook-Kanal).. Der Satz „WENIGER STAU MEHR KLIMASCHUTZ(dank mehr Autobahnen) ist von der Logik ungefähr so dämlich wie alle Bäume abzuholzen, damit es keine Waldbrände mehr gibt.

Man muss schon sehr, sehr, sehr dumm sein, um ein solches Statement als Lösung für weniger CO2 verkaufen zu wollen. Ich kann da nur fassungslos den Kopf schütteln. CO2-Fussabdruck? Klimawandel? Unsere Kinder? DRAUF GESCHISSEN – TEMPO 300 JETZT! (Das ist natürlich nur meine eigene Meinung) – aber kennt Ihr den Film „Idiocracy“ – es gibt da durchaus Paralellen – auch dass die Menschheit merklich immer dümmer wird..

Monatsrückblick April 2023 - das passierte so nebenbei..Zurück zu meiner Stromrechnung: In meiner selbsterstellten EXCEL-Tabelle sieht die Prognose meines Stromverbrauchs deshalb düster aus.

Ich meine, das muss man ja auch erst mal schaffen: jedes Jahr zwar weniger Strom zu verbrauchen, weil man ineffiziente Stromfresser für teuer Geld gegen total energiesparende High-End Schnickschnack austauscht – und trotzdem wird die Stromrechnung jedes Jahr höher.

Da ist die von der Regierung verordnete Strompreisbremse genau das gleiche wie die Mietpreisbremse – es wird genau das Gegenteil bewirkt. Aber bei dieser Regierung aus Totalversagern, Lobbyisten und Seiteneinsteigern – was war da zu erwarten?  Im Ernst: was befähigt einen Pleitier, der schon eine Firma in die Insolvenz gebracht hat, zum Finanzminister – außer dass fast gegen ihn in einem Verfahren wegen Korruption ermittelt worden wäre, was ihn augenscheinlich zum Politiker qualifiziert – sehe ich da keine Berührungspunkte zwischen Qualifikation und Amt. Aber das war ja bei unseren letzten 3 Verteidigungsministerinnen ja auch der Fall (also nicht die Nähe zu den Strafverfolgungsbehörden, sondern die absolute Anti-Affinität zum Amt.)

Monatsrückblick April 2023 - das passierte so nebenbei..(Bild links: Den Windows 11 PC ganz komfortabel wie ein Tablet herunterfaheren mittels einer einzigen Mausgeste, bzw. mit einer Fingerbewegung – geht nicht? Doch, geht sogar mit Windows Bordmitteln.)

Doch es gab auch Gutes zu berichten in dieser Woche..

Nein, nicht, dass dieser Planet gerettet wird. Dafür sorgt schon die grenzenlose Gier der Menschheit. Dieser Planet hat verkackt.. iss so.. Naja, eigentlich ist es genau anders rum – die Menschheit hat es verkackt. Dieser schöne Planet wird auch ohne die Spezies Mensch gut klarkommen – wahrscheinlich sogar besser.

Und wenn nach ein paar Hunderttausend Jahren eine neue Spezies die Welt betritt um Sie sich untertan zu machen – warum nicht kleine süße Otter?

Also, geniesst die letzten verbleibenden Tage (und Jahre). Jetzt wird ja langsam Sommer, da kann man ja mal wieder draußen in den Biergärten rumhängen. Vergesst aber nicht, euch dick mit Sunblocker einzuschmieren..

Spargeltime – ein paar Tipps für das königliche Gemüse

Und wenn Ihr so im Biergarten sitzt und etwas Hüngerchen bekommt – warum nicht eine leckere Spargelcremesuppe, oder ein leckeres Schnitzel mit Spargel und Sauce Hollandaise?

Monatsrückblick April 2023 - das passierte so nebenbei..(Bild rechts: Spargel hält sich wesentlich länger, wenn er feucht gehalten wird. Man kann ihn in ein feuchtes Küchentuch wickeln – einfacher ist aber eine aufrecht stehende Lagerung in einem mit Wasser gefülltem Beutel)

Spargel ist momentan ziemlich günstig und ich habe einen guten Tipp wie man den etwas länger aufbewahren kann ohne dass er Geschmack verliert oder austrocknet: dazu erst mal schauen ob die Stangen unten feucht sind (ein Zeichen für frische Ernte) – sind die Stangen unten schon trocken, ist der Spargel nicht mehr frisch (lässt sich aber noch verbrauchen).

Also mit einem scharfen Messer unten ca. 1 Zentimeter abschneiden und den Spargel in einen großen Tiefkühlbeutel stellen – den mit frischem Leitungswasser und etwas Salz füllen verschließen und aufrecht in den Kühlschrank stellen, so dass die Spargelenden im Wasser stehen. So hält sich der Spargel im Kühlschrank bis zum Sanktnimmerleinstag.

Windows 11 – der Trick mit dem Slider zum schnellen Herunterfahren des PC

Ach, ich wollte euch ja auch noch etwas zu Windows 11 erzählen – geht doch nicht so ganz ohne die IT-Themen..

Es gibt einen kleinen Life Hack bei Windows 11 um den Rechner mittels eines Slides herunterzufahren. Dann muss man nicht über das Startmenü gehen, sondern klickt auf eine Verknüpfung auf dem Desktop.

Monatsrückblick April 2023 - das passierte so nebenbei..(Bild rechts: eine etwas einfachere und schnellere Möglichkeit Windows 11 herunterzufahren ist der Befehl „SlideToShutDown.exe“. Damit kann man seinen PC wie ein Smartphone oder Tablet ausschalten)

Das ganze sieht dann so aus: Nach Doppelklick auf die Verknüpfung schiebt sich ein Vorhang mit dem Hintergrundbild halb auf den Monitor. Jetzt kann man diesen Vorhang mit gedrückter Maustaste ziehen um den Rechner auszuschalten. Bei Touchscreen-Geräten ist das natürlich mittels dem Finger möglich.

Das ganze ist schnell umgesetzt:

  • Zuerst mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Monitors klicken
  • dann unter „neu“ den Eintrag: „neue Verknüpfung“ im Kontextmenü wählen
  • als Ziel muss der Pfad zur Datei „SlideToShutDown.exe“ eingegeben werden. Die sollte in „C:\Windows\System32“ zu finden sein.
  • für die Optik kann man dann unter noch bei Eigenschaften unter Verknüpfung ein angepasstes Icon wählen. Ich habe dafür das rote Ein/Aus-Icon gewählt
  • Das war’s schon..

Was gab’s denn sonst noch so im April?

Achja, ich habe ein Plugin bei WordPress installiert welches mir Pro und Contra Punkte aufzählt. Das Teil ist ganz nützlich bei meinen Produkt-Tests. Habe es bei dem Beitrag zum Vorwerk Akkusauger bereits eingesetzt. Es ist sogar kostenlos und DSGVO-konform.

Der Blog trägt sich finanziell – dank VG Wort und google Adsense

Es ist natürlich schön, wenn es kostenlose Plugins gibt – doch das ist ja leider nicht selbstverständlich. Das Webhosting kostet mich jedes Jahr knapp 100 € – da bekam ich auch letzten Monat die Rechnung.


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Gut ist, dass sich der Blog finanziell endlich trägt. Schon letztes Jahr war ich angenehm überrascht von der Ausschüttung der VG Wort. Dieses mal sind noch mehr Beiträge meldefähig – und auch bei den google Anzeigen steht eine Auszahlung an – die 1,80 € bis zur Auszahlungsgrenze dürften kein Problem sein. Da macht der Blog ja direkt mal Gewinn..

Die Sache mit der Toxizität  – nicht nur in sozialen Netzwerken..

Und schon sind wir beim allgegenwärtigem Internet: Dass soziale Netzwerke, bzw. der dort allgegenwärtige Hate eine gesunde Psyche auf Dauer angreift ist ja nichts neues. Henning hat ständig damit zu kämpfen doch er ist sicher nicht der einzige. Auch mir geht das ganz gehörig auf die Nüsse.

Doch Hate (oder nennen wir es niedere Instinkte) mit Absicht als Mittel zu benutzen um Menschen zu längerem Verweilen auf den jeweiligen Plattformen zu verleiten ist nicht nur in sozialen Netzwerken zur Mode geworden, da braucht man sich nur mal das Fernsehprogramm der privaten Sender anzuschauen.

„Shows“ die davon leben dass sich dort X-Promis gegenseitig zoffen, dürften genauso wenig Daseinsberechtigung auf den Sendeplätzen haben wie nächtliche Einwahlshows um gutgläubige Menschen um Ihr Bares zu bringen – zeigt aber, dass es niemals um „Unterhaltung“ – ein Wort welches für mich positiv besetzt ist – ging, sondern nur um Geld. Echt, ich frage mich wo die diese Zerrbilder immer ausbuddeln?

Die weiblichen Protagonisten haben aufgespritzte Lippen und sehen aus wie Daisy Duck und die wabbeligen Schläuche auf der vorderen Gesichtshälfte lassen jeden zusammen gestammelten Satz wie das brabbeln eines Kleinkinds klingen.

Natürlich ist auch der Rest des Körpers gepimpt – Silikon-Implantate so weit man schaut, so dass man mit dem eingedicktem Dichtungsmittel eine ganze Neubausiedlung sanitärtechnisch abdichten könnte. Die Kerle sind dafür am ganzen Körper mit Tatoos übersät und haben sowohl eine Hunderter-Karte für das Sonnenstudio und campieren allem Anschein nach direkt vor der Beinpresse im Body-Building-Studio.

Nur eines haben alle „Promis“ gemeinsam: Deren IQ ist kleiner wie der eines süßen kleinen Otters (die wahrscheinlich nächste beherrschende Lebensform dieses Planeten – jedenfalls wenn es nach mir geht)

Und es zeigt eben auch den wahren Charakter der Verantwortlichen, für die Moral, Ethik und alle anderen Tugenden, die einen guten Menschen ausmachen nichts wert sind – weil Sie diese Eigenschaften selbst nicht haben.

Da können wir als Beispiel die Posse um Wendler und sein Softporno-Modell nehmen. Erst wieder als Reality-Show gedacht um das tragende Weibchen bis zur Empfängnis zu begleiten – wurde die wacker wieder abserviert, als sich andere Reality-Stars mit größerer Reichweite dagegen auflehnten. Der Skandal ist aber nicht, dass sich andere Mediengrößen beschwerten, sondern dass RTL das so verkauft hat, als wäre das nur auf Druck der Öffentlichkeit passiert. Denn so konnte RTL seine reine Weste zeigen.


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Von wegen reine Weste: Der Skandal passierte schon vorher – in genau dem Moment als man dieses Loser-Paar wieder einen Sendeplatz geben wollte – und das obwohl der Schwurbler-Wendler im Video die Regierung und auch die privaten Sender (und besonders RTL) als gekauft darstellte und kein gutes Haar an denen ließ.

Wie charakterlos muss man sein, jemanden wieder zu einer Party einzuladen, der einen vorher öffentlich beschimpft hat? Würde kein normaler Mensch machen. Du und ich sicher nicht..

Doch für die privaten Sendeanstalten gilt das nicht, solange man damit fetten Reibach macht. Nach dem Protest holte man also kurz den Taschenrechner raus und merkte, dass das ein Verlustgeschäft wird – also war der liebe Michael und die Geburt seines Mini-Mi Geschichte.

Nun – das vom Privat-Fernsehen nichts anders zu erwarten war – das konnte man ja erahnen. Dass aber auch das öffentlich-rechtliche auf den Zug aufspringt, hat mir letztens ein Eintrag der Mediathek gezeigt (leider finde ich den Beitrag nicht mehr – ich hätte ihn sonst hier verlinkt).

In einer Talkshow hat sich eine junge Dame darüber aufgeregt, dass es „total übergriffig“ wäre, wenn sich Leute entschuldigen, wenn Sie denen erzählt, dass Sie vor Jahren vergewaltigt worden wäre. Echt jetzt? Ist jetzt auch schon Mitgefühl, Anteilnahme, und Mitleid falsch? Dass die Woken-Spinner ja an allem was rumzumäkeln haben ist ja nicht neu – aber das war sogar für mich zu heftig.

Was wäre denn dann die richtige Antwort auf ihre Vergewaltigungsgeschichte gewesen? Richtige Antwort bitte ankreuzen:

[ ] jetzt stell dich mal nicht so an – dir hat es doch sicher auch gefallen

[ ] es tut mir wirklich leid, was Dir passiert ist

[X] lass mich mit deinem Scheiss in Ruhe und verpiss dich!

Eigentlich kann dann ja wohl nur die unterste Antwort richtig sein – und so sollte man es denn auch halten. Lass die Spinner, Spinner sein und baller jedem Fremden, der dir ein Gespräch aufzwingen will, am besten gleich aus reinem Selbstschutz, mit dem Baseball-Schläger auf die Kniescheiben..

Wir sehen daran – Die Medien sind nicht nett: Es geht darum unseren Geist ständig unter Feuer zu halten – was gestern noch richtig war ist heute falsch und kann morgen schon wieder richtig sein. Die Folge ist, dass unsere Aufmerksamkeitsspanne sinkt, weil unsere kognitiven Fähigkeiten nicht ausreichen um alle diese Eindrücke zu verabeiten. Und es führt zu Stress. Der dunkle Parabelritter hat dazu ein gutes Video gemacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese ständige Reizüberflutung geschieht aber sogar hier am Computer – Windows 11 wird nicht müde seine „wichtigen Informationen“ aus Bing auf mich (und wahrscheinlich auch auf dich?) loszulassen – kaum, dass meine Maus auf der linken Seite die Taskleiste berührt – schon wird mir gezeigt, dass ein freilaufender Hund ein Reh gerissen hat, ein Braunbär in Tirol unterwegs ist, ein Mann trotz Deutschland-Ticket nicht in einen Bus einsteigen durfte, eine Moderatorin im Frühstücks-Fernsehen gerne ihre sexy Beine zeigt und Western Digital seinen Webshop dichtgemacht hat.

Allesamt Infos, die mich nicht im mindesten interessieren – und die zum Teil auch so Zusammenhanglos sind, dass es einem einfach irgendwann über ist, weil es nervt und ablenkt.

Hat natürlich einen Grund: irgendeine der Nachrichten wird dich schon so triggern, dass Du drauf klickst und dort durch deinen Traffic Werbeeinnahmen generierst.

Auch auf Webseiten ist die Navigation ein Minenfeld geworden – hast Du es geschafft das Cookie-Fenster zu schließen, ist unten der Avatar eines netten Mitarbeiters, der dir helfen will – aber nein, man möchte eigentlich nur kurz etwas prüfen – doch kaum gehst Du mit deiner Maus auf die obere rechte Ecke erkennt ein Skript, dass Du die Seite verlassen willst und bietet Dir einen Rabatt an – und den Newsletter solltest Du auch noch auf jeden Fall abonnieren um über die tollen Angebote informiert zu bleiben.


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Bist Du so blöd und schließt einen Vertrag ab – willst den aber kündigen nerven dich täglich die Telefon-Zecken der „Kundenrückgewinnung“, die dich weich kochen wollen und Dir die dollsten Dinge versprechen, wenn Du den Vertrag weiter laufen lässt. Es kotzt mich nur noch an, dass mir bei jedem Atemzug irgend ein anderer stinkender Fisch unter die Nase gehalten wird.

Monatsrückblick April 2023 - das passierte so nebenbei..(Bild rechts: wenn Dir die tägliche Reizüberflutung noch nicht ausreicht: – mache aus deinem PC einen Kiosk. Geht bei Windows 10 und Windows 11. Oder Du machst es nicht – was wohl besser ist)

Die Hölle sind dann Anzeigen wie „dieses Ehepaar kaufte einen kleinen Hund – Du wirst nicht glauben, was dann geschah“.

Klickst Du unvorsichtigerweise drauf landest Du auf einer Webseite, die so voll mit Kokolores, Werbebannern und Klickpoints ist, dass die auf ungefähr hundert Seiten aufgeteilte Geschichte noch von keinem Opfer zu Ende gelesen werden konnte, weil alle vorher resigniert aufgegeben haben.

Diese ständige Konfrontation mit „NULL-INFOS“ hat bei mir dazu geführt, dass ich medialen Konsum gleich welcher Art einschränke – das besonders zu Hause. Ich habe weder Amazon Prime, noch Netflix oder SKY im Abo und mein Riesen-TV an der Wand wird am Tag vielleicht eine Stunde eingeschaltet. Ein Highlicht ist für mich „SchleFaZ“ (wenn das Freitags Abends kommt), ansonsten ist das TV meistens aus, oder ich nutze es als zweiten Monitor für meinen Laptop.

Dazu passt auch die KIOSK-Option bei Windows 11 (und 10).. wie die kanntest Du noch nicht? Dann erklär ich es dir kurz..

Gehe mal in Windows 11 bei den „Einstellungen“ auf „Konten“ und dann in deinem Konto auf „weitere Benutzer“ – dort findest Du den KIOSK-Mode. Der KIOSK-Modus ist ein eigener User, der nur eine einzige Anwendung automatisch startet – die kann man bei der Erstellung auswählen. Ich habe den Edge-Browser als App gewählt. Dann wird auch noch nach der Webseite gefragt, die beim starten angezeigt wird. Es gibt da noch so einige Apps, die man als alleinige Anwendung im Kiosk starten kann – probiert einfach mal ein bisschen rum – oder lasst es. Ich habe es ausprobiert und nutze es nicht, weil ich dafür im täglichen Arbeitsalltag keinen Sinn sehe. – könnte mir aber sowas als Infobildschirm in einem Verkaufsraum, als abgesicherter Modus für Kinder (oder neugierige Freundinnen) vorstellen.

Hackintosh? Da war doch mal was..

Weg von Windows und dem Microsoft-Imperium gibt es ja auch noch das Apple Betriebssystem Mac OS X. Das hatte ich jahrelang auf meinem ZBook – bis ich es durch einen Festplattendefekt geschrottet hatte – und das Backup davon gleich mit.

Monatsrückblick April 2023 - das passierte so nebenbei..(Bild links: Der „Hacki“ läuft nach der Installation schon mal sauber. Hier fragt er kurz nach dem Setup bei der erkannten externen Tastatur nach dem Tasten-Layout)

Da traf es sich gut, dass Samsung seine M.2 Festplatten vor kurzem stark im Preis senkte. 2 neue 2Terabyte SSDs machten meinem ZBook wieder Beine und das Apple Betriebssystem wurde kurzerhand wieder auf meinem HP ZBook installiert.

Aktuell bin ich noch dabei einige Feinheiten nachzuregeln, aber grundsätzlich läuft es stabil, die Bootparameter stimmen und Sound, Netzwerk und Grafikausgabe klappen. Auch die externe MX Keys Tastatur und Maus von Logitech klappen dank USB-Empfänger ohne Probleme.

Tja, das war so der Monat April bei mir. Und bei euch so?

 

 

 

Mehr anzeigen..

Doktor Nerd

Peter, auch bekannt als DOKTOR NERD, hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er war früher in sozialen Netzwerken aktiv - bis er feststellte, dass die sozialen Netzwerke ohne Ihn besser dran sind (und umgekehrt!). Hier schreibt er über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein… More »

6 Kommentare

  1. Du würdest Ottern die Weltherrschaft überlassen? Das glaube ich ja nicht. Die mögen zwar süß sein, aber so eine Otter-Armee finde ich schon bedrohlich… Allein die Zähne, überleg doch mal, die Zähne! Aber über die Nachfolge können wir uns durchaus schon mal unterhalten, es ist nicht zu früh. Auch wenn es hier und dort so etwas wie Hoffnungsschimmer gibt, so glaube ich im Großen und Ganzen auch, dass die Erde… na ja. „Zu wenig, zu spät“, wird dazu gut passen. Vielleicht gewinnen am Ende ja wieder Ratten. Oder Bakterien. So ein lächelndes und winkendes Bakterium hat doch auch was niedliches.

    Ein Staubsauger für 1600 Euro. Tausendsechshundert Euro… Tja, würde man mir den geben, würde ich auch alles schreiben, was sie von mir hören wollen. Und dann auf selbigem Staubsauger um Mitternacht mit meiner Schwarzen Katze in Richtung Vollmond verschwinden.

    Thema Reizüberflutung. Habe überlegt, mich bei Instagram abzumelden. Habe mich noch nicht getraut. Existiere ich dann überhaupt noch…? Und ja, Netflix. Ungeachtet der Tatsache, jeden Abend willenlos eine Folge nach der anderen von irgendwas zu inhalieren behaupte ich fest, nicht abhängig von dem Zeug zu sein. Nur ausschalten sollte ich es nicht. Sonst könnte ich noch meinen Atem und meinen eigenen Herzschlag hören.

    Das Leben ist nicht einfach und die Welt bringt viele Probleme mit sich. Viele unlösbare Baustellen, die täglich auf einen einprasseln. Vielleicht wird deshalb die „Unterhaltung“ immer simpler gestrickt. Vielleicht brauchen das die Menschen. Die Hirnzellen abtöten, um nicht nachdenken zu müssen.

    So, das war mein düsteres Wort zum Sonntag. Am Dienstag. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend, und favorisiere Baby-Kätzchen. Für die Weltherrschaft, du weißt schon ;-)

    Lg Kasia

    1. Hi Kasia,
      Wow, das war aber ein sehr interessantes längeres Statement.. ;-)
      Dass Du auf einem Staubsauger mit Namen Kobold in Richtung Vollmond fliegen würdest – wahrscheinlich mit Zwischenstopp auf dem Blocksberg um neue Reinigungsflüssigkeit zu tanken (die guten alten Reisigbesen flogen ja noch durch pure Zauberkraft) – lässt tief blicken. Da ist wohl doch irgendwas dämonisches in deiner Seele..
      Ja, das mit der Reizüberflutung ist so ein Ding – ich glaube, dass das die Psyche krank macht und die Leute aggressiv. Während Corona mussten die Leute sich runterfahren, soziale Kontakte waren von einem auf den anderen Tag lebensgefährlich und auch durch die Firmenbüros rollten dank Home-Office nur die Desinfektions-Spezialisten der Haustechnik. Corona ist vorbei und plötzlich wuseln wieder alle durch die Gänge – und leider merkt man in Gesprächen mit einigen Kollegen, dass die seltsame Ansichten haben (hatten Sie wahrscheinlich auch schon früher, aber die ganzen Fraktionen der Wutbürger, Qanon, Reichsbürger, Impfgegner – habe ich noch welche vergessen?.., haben uns etwas sensibilisiert was Spinner angeht). Während man früher gerne mal ein Schwätzchen in der Kaffeeküche gehalten hat, macht man heute lieber die Bürotür zu, damit man sich so einen Blödsinn nicht anhören muss. Klimaschutz natürlich – aber „bitte zuerst die anderen“.. Tja, so wird das aber nix mit den Klimazielen..
      Das einzig gute ist – ich bin schon alt, kann mich entspannt zurücklehnen ’ne Schüssel Popcorn machen und mir die Comedy-Show zum Thema Klima-Schutz anschauen. Wenn hier im Sommer ständig 45° C sind und die alten, übergewichtigen und kreislaufschwachen Omas und Opas reihenweise ins Gras beissen, bin ich schon längst Wurmfutter (hoffe ich jedenfalls).. :-)
      bleib gesund mein Kind.. ;-)
      CU
      P.

  2. Servus Dr. Nerd,
    so ein Monatsrückblick könnte doch glatt zu einem festen Bestandteil Deines Blogs werden? Zum einen knüpfst Du damit an den ursprünglichen Gedanken an, wie ihn traditionelle Blogger immer wieder einfordern (die scheint es ja schon zu geben; geht im Web recht flott). Ich meine das Logbuch, das Tagebuch, das dem Blog einst seinen Namen gab.
    Zum anderen liest sich Dein monatsweise servierter Kessel Buntes echt flott; er zeigt auch, welche Suppe sich da zusammenbraut, die Du auslöffeln musst … hin und wieder zumindest.
    Und was die VG Wort betrifft – als ich noch nicht in Agenturen mein Dasein fristete, sondern in Redaktionen, konnte ich mich auf das Zubrot sicher verlassen. Danke für den Tipp, den Du mir schon mal gegeben hast, und jetzt für die Erinnerung, dass ich endlich meinen Hintern hochbringe und das Plug-in installiere. Ist Gold wert. Also das Plug-in. Nicht mein Hintern. Den vergoldet mir niemand.
    Beste Grüße (auch von Brad MacCloud), lass Dich nicht unterkriegen
    Buddy

    1. Howdy mein allerliebster Agenturmensch (ich kenn nur einen, deshalb fällt die Wahl leicht.. ;-)
      Du hast natürlich wieder den Punkt getroffen: so isses – also das urtümliche bloggen in Form eines Tagebuches ist etwas ins Hintertreffen geraten. Dabei ist doch das auch etwas, was uns dem Leser näherbringt – also die Person hinter dem Blog, dem auch Missgeschicke passieren – weil er eben doch nicht so fehlerfrei ist, wie man anhand seiner textlich geschliffenen, mit Photoshop auf ein ansehnliches Gewicht runtergepinseltem Körper und gefakten Hintergrundbildern aus der 7-Sterne Luxus-Suite des Burj Al Arab in Dubai glauben soll..
      Nachdem ich mir mal so andere Blogs aus dem Bereich Test und Technik angeschaut habe, fand ich das auch dringend nötig – weil mir dort auch die Persönlichkeit fehlte. Deshalb arbeite ich nun mehr mit Videos – bin zwar noch nicht so gut darin wie andere You-Tuber – aber ich kaufe schon mal so nach und nach das Equipment und meine Versuche werden so nach und nach besser.. ;-)
      Meine Videos werden sogar bei Youtube aufgerufen und kommentiert (zum Teil mehr als meine Blogbeiträge) – wer hätte das gedacht?
      Was zeigt uns das? Man(n) muss sich im Web immer wieder neu erfinden..
      Wir hören, sehen und lesen uns – nicht unbedingt in dieser Reihenfolge..
      Bleib gesund mein Bester und auch beste Grüße an Brad- ich werde wohl nächsten Monat ein neues Spielerchen aus dem Hause HP bei mir einziehen lassen. Ein ZBook soll es sein – soviel sei verraten..

  3. Hallo Peter

    Zu: Hackintosh. Da war doch was?

    Das ist ja interessant. Ich habe vor zwei Tagen Elementary OS auf ein altes Toshiba-Notebook installiert. Auf dem PC nutze ich seit Jahren Linux Mint zu meiner größten Zufriedenheit. Einzig für Photoshop nutze ich noch Windows, das aber auch nur, weil es da für Linux keine vernünftige Alternative gibt.

    Als Erstnotebook nutze ich ein Mac Book, da kommt mir auch nichts anderes ins Haus. Alleine die Akkulaufzeit bei dem inzwischen acht Jahre alten Notebook von ca. 15 Stunden spricht Bände.

    Für Hackintosh fehlt mir die Geduld, das scheint mir doch ein ganz schönes Gebastel zu sein, oder?

    Gruß aus dem Sauerland

    1. Hallo Peter,

      ich dachte GIMP wäre DER Ersatz für Photoshop im Linux Universum – kann ja auch mit Ebenen arbeiten und Scripten. Allerdings ist Photoshop dann doch noch in etlichen anderen Bereichen umfangreicher vermute ich – bin aber kein Grafiker.
      Linux hatte ich auch immer mal wieder auf meiner Kiste – aber ich werde damit nicht warm – egal ob Fedora, Red Hat oder SUSE – habe die Partition meistens nach kurzer Zeit wieder platt gemacht.
      Etwas Frickelei ist es bei einem Hackintosh schon am Anfang, gibt aber eine sehr rührige Community und viele gute Webseiten zu dem Thema – glücklicherweise sind die HP-Notebooks ziemlich kompatibel aber natürlich ist spätestens bei den Versionen, die den M1 Chip haben Ende – da wird meine intel i7 CPU nicht mehr auf die neue Version gehievt – ansonsten laufen selbst die Updates problemlos. Bei mir läuft tatsächlich alles: Logic Pro, Motion, Garage Band, usw. auch die Kamera wird unterstützt und Sound kommt aus den Lautsprechern – oder wenn ich mein Yamahe Keyboard anschließe auch aus den dicken Lautsprechern.
      Tatsächlich habe ich auch ein 16″ MacBook Pro von 2019 – voll ausgerüstet mit i9 8 Kern CPU, 1 TB SSD, 16 GB RAM, u.2. Grafikkarte AMD Radeon Pro – nutz das Teil aber nicht, weil ich mit der Tastatur und dem riesigen Touchpad auf Kriegspfad stehe. Ich bin halt Windows User – schon das blöde @ Zeichen immer auf der Tastatur zu suchen nervt – einzig die Touchbar oben an der Tastatur find ich ziemlich geil – aber das Teil haben Sie ja wieder eingestampft. Leider ist auch das Retina Display gesprungen – ich habe deshalb das Teil meistens mit runtergeklapptem Deckel in Betrieb und einen 27 Zoll HP-Monitor über ein USB-C Kabel angeschlossen… :-)
      Bleib gesund
      CU
      P.

Geistesblitz da lassen..

verwandte Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Beitragsinhalt

Entdecke mehr von NERD-O-MANIA Magazin

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen