Sonntagsgedanken

Sonntagsgedanken: der Rentier-Schlitten des Nikolaus ist abgewrackt und Rudolf Rotnase bekommt Bürgergeld …

Leute wie die Zeit vergeht - 2023 ist schon fast Geschichte....

Weihnachtsmärkte bei Regen und Frühlingstemperaturen? Ein Nogo!

Hidiho liebe Community! Und schon wieder ist ein Monat um. Kommt mir das nur so vor, oder zerrinnt im Alter die Zeit viel schneller? Nein, sagt es mir nicht..

Ja, der Oktober war leider nicht so richtig gülden, sondern mehr Kackwettermäßig regnerisch – der November macht da keine Ausnahme. Richtig winterlich ist das leider alles nicht – und das, wo so langsam die Weihnachtsmärkte ihre Pforten öffnen.

Auch wenn man von verantwortlicher Seite gerne schwanzeinziehend Weihnachtsmärkte umbenennt in Lichterstadt, Erlebnismarkt – oder egal, welches Wort man nutzt, um bloss nicht mit dem Begriff Weihnachten anzuecken – für mich bleibt es immer und ewig ein Weihnachtsmarkt. Und keine Angst ihr woken Spinner – ich bin schon alt. Spätestens wenn ich tot bin, ist ja für euch die Welt wieder in Ordnung..

Ohne das Wort Klimawandel in den Mund nehmen zu wollen, aber Weihnachtsmärkte machen nur Spaß, wenn winterliches Wetter ist. Und damit meine ich Minusgrade und Schnee – nicht Ussel-Wetter mit Temperaturen um 10° Grad Celsius und Dauerregen.

Schnee und gehörige Minusgrade gehören für mich beim Besuch eines Weihnachtsmarktes einfach dazu. Einen besonders schönen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt haben wir sogar in Dortmund – alles andere ist ein X-beliebiger Futter – und Saufmarkt, der zu jeder Jahreszeit abgehalten werden kann. An die besagten Weihnachtsmärkte, mit Schnee und Minusgraden kann ich mich noch erinnern, obwohl es in den Citys von Großstädten dann auch schnell wieder weggetaut war. Aber in den Vororten, da blieb der Schnee Tage – und manchmal sogar Wochenlang liegen. Also liebe Leser: Arme hoch – wer von euch hat noch einen richtigen Winter erlebt?

Dass irgendwas nicht mit dem Wetter stimmen kann merkt man ja auch an den Wintersportarten, die im Fernsehen übertragen werden. Kunstschnee-Kanonen müssen die weiße Pracht mühsam an traditionellen Austragungsorten erzeugen, wo früher das Wetter mal eben freiwillig Tonnenweise Schnee abkippte.

Aber „wir hatten ja schon immer mal solche Winter“ hört man dann von den Klimawandelleugnern, die ohne mit der Wimper zu zucken diesen Planeten und die nächsten Generationen verrecken lassen werden, solange Sie sich nur nicht einschränken müssen und weiter munter CO2 in die Luft blasen – nicht ohne dabei mit dem Finger auf China zu zeigen, das Land, welches für die Verblendeten der Antichrist ist – die Zahlen der Statistiken sagen jedoch was völlig anderes.

Klimaexperten – es gibt solche und die anderen..

Nehmen wir mal den Anteil der Anlagen, die mit erneuerbarer Energie betrieben werden – da ist China weltweit mit Abstand führend.

Sonntagsgedanken: der Rentier-Schlitten des Nikolaus ist abgewrackt und Rudolf Rotnase bekommt Bürgergeld ...(Bild rechts: Man kann auf die Chinesen mit dem Finger zeigen und Sie als Umwelt-Zerstörer bezeichnen, doch in Wahrheit haben die – jedenfalls im Bereich erneuerbare Energien – ihre Hausaufgaben gemacht: China hat weltweit mit Abstand die höchste Energiegewinnung aus Anlagen, die mit erneuerbarer Energie betrieben werden.)

Die Statistik verdeutlicht, dass die installierte Leistung der Erneuerbaren-Energien-Anlagen von den dargestellten Ländern in den letzten Jahren kontinuierlich zunahm. Diese Entwicklung wird besonders am Beispiel China deutlich, deren installierte Leistung von Erneuerbaren-Energien-Anlagen im Jahr 2022 bei rund 1.200 Gigawatt betrug. Statista Webseite

Wenn man dann auch noch sieht, dass der wichtige pro-Kopf CO2-Ausstoß in China niedriger ist, als der Deutschlands – dazu noch angesichts der Tatsache, dass China Energieintensiv für fast alle anderen Länder fertigt und der Mist normalerweise unsere eigene CO2-Bilanz mächtig nach oben drücken würde, dann sollte man mal den ausgestreckten Zeigefinger schleunigst wieder einpacken – oder ihn besser gleich auf sich selber richten.

Und ja, wir hatten auch mal Winter mit weniger Schnee – aber nicht etliche Jahre hintereinander. Als ich Kind war, lag Heiligabend immer Schnee – wer kann sich daran erinnern, dass es an diesem Tag, an dem Schnee eigentlich traditionell dazugehört, auch derselbige lag? Wenn das so weitergeht, dann wird der Nikolaus irgendwann nicht mehr mit einem Rentierschlitten, sondern mit einem Wasserscooter auf dem Dach landen.

Sonntagsgedanken: der Rentier-Schlitten des Nikolaus ist abgewrackt und Rudolf Rotnase bekommt Bürgergeld ...(Bild links: Bald müssen wir beim Weihnachtsmann umdenken. Rudolf Rotnase und seine Rentiergang gehen in Rente – der Schlitten ist mangels Schnee abgewrackt worden – dafür fährt der Nikolaus mit einem Wasserscooter vom Nordpol los um seine Geschenke von Haus zu Haus zu karren.

Bild erstellt durch Dall-e Bild KI. Text: „ein älterer Mann im Hawaii-Hemd mit langem Bart und roter Zipfelmütze, der bei Regen auf einem mit vielen Geschenken beladenem Wasserscooter auf dem Dach eines Hauses parkt.“)

Desinformation als Geschäftsmodell – Servus TV at its Best..

Gerne werden von Klimawandelleugnern auch die Videos des Professor Ganteföhr angeführt. Die Kernaussage seiner Videos ist, dass die Wärmepumpentechnik Mumpitz ist und auch dass die großen CO2-Eliminierungs-Becken in Form der Ozeane und Wälder dafür sorgen, dass schon nicht alles so schlimm wird.

Das ganze hört sich im ersten Moment wissenschaftlich fundiert an und der Herr hat in der Vergangenheit auch bereits etliche Videos zu allen möglichen Themen gemacht. Und es ist ja auch schön, wenn ein Wissenschaftler vorrechnet, dass die ganzen angedachten Änderungen der Politik zum Thema Wärmepumpen reine Panikmache ist.

Es gibt aber ein paar Punkte, die mich am Wahrheitsgehalt der Videos, besonders im Bereich Klimawandel, Wärmepumpen und ähnlichen Themen zweifeln lassen. Da ist erst mal der hochtrabende Begriff „Professor“ den er immer noch werbewirksam trägt – ja, den Lehrstuhl an einer Uni hatte er mal, doch er ist emeritiert – das bedeutet im Ruhestand (oder auch „aus Gründen“ entfernt worden und man wollte dies nicht zu einer großen Presseangelegenheit machen). Dazu muss man wissen, dass Professor kein akademischer Grad ist. Bei entsprechender fachlicher Eignung kann jeder eine Professur bekommen. Pensionierte Professoren bekommen auch ein Ruhegehalt – das kann eigentlich nicht ganz so niedrig sein. Wieso ist man dann noch auf die Einnahmen des YouTube- Channels angewiesen?


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Und auch leider: So sehr der Herr auch früher interessante Videos gemacht hat – es steigt der Verdacht auf, dass er von der Lobby der Betreiber von Energiegewinnungs-Anlagen fossiler Brennstoffe „gekauft“ wurde. Diesen Verdacht habe ich immer, wenn jemand um Spenden bettelt, um den YouTube Kanal am laufen zu halten (was ich nicht verstehe, denn ich habe auch einen Kanal bei YouTube (jetzt biste platt, wa?), und der ist für mich kostenlos. Und das erstellen von Videos? Echt, Leute, wenn ich meine Fratze in Videos zeige, dann müsste ich euch eigentlich bezahlen, dass ihr das aushaltet und nicht umgekehrt…

Auch dass er bei Servus-TV zu den bevorzugten Talk-Gästen gehört, lässt eine Alarmglocke schrillen und mich gleich an den damaligen „Experten“ Dr. Bakshi denken, der seinerzeit zu Covid seine ganz eigenen Pseudowissenschaftlichen Thesen in die Kameras plapperte – Wasser auf die Mühlen der dauerverwirrten Maskenverweigerer – und letztlich totaler Bullshit.

Dass der Inhalt von Servus-TV gezielt falsche Informationen streut und der Inhaber der rechten Szene nahesteht ist auch kein Geheimnis. Alles was sich dort „wissenschaftlich“ nennt, ist deshalb erst mal mit Vorsicht zu genießen.

Es gibt auch Videos von ebenfalls Medienpräsenten Wissenschaftlern, die an den schöngerechneten – weil mit (vorsätzlich?) falschen Zahlen vorgenommenen – Ergebnissen ernsthafte Zweifel haben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stefan Holzheu (promovierter Umweltwissenschaftler an der Universität Bayreuth und Sprecher von Scientists4Future Bayreuth) ist zwar nicht so ein guter freier Redner wie der nett daherkommende Ex-Professor Gerd Ganteför – aber sein Video wirkt auf mich fundierter, als das des netten „alles wird gut“ – Wissenschaftlers..

Zum Nazi durch Bequemlichkeit? – das Seelengift kommt schleichend und in kleinen Dosen..

Aber so ist das halt beim Egoismus 2.0.. Da hat man es nicht so mit den Fakten – ist ja auch unbequem, wenn man einsehen soll, dass man charakterlich nicht viel besser ist, als unsere im strammen Stechschritt Richtung Rechts marschierende Regierung, die nun Haft-Strafen für die ehrenamtlichen Seenot-Retter verhängen will, falls die „falschen“ Menschen gerettet werden. Seit wann gibt es falsche und richtige Menschen wenn es darum geht ein Menschenleben zu retten? Und ich könnte grade strahlkotzen, weil ich mich für dieses Land in Grund und Boden schäme! Meine Großmutter, die 2 Weltkriege erlebt hatte – Sozialdemokratin der ersten Stunde, die irgendwann ihr Parteibuch zurückgab, weil sie den Kurs der Partei nicht mehr folgen wollte – erzählte mir die abscheulichen Gedankengänge der Nazis: über Euthanasie, unwertes Leben, Rassengesetze. Genau da sind wir nun wieder. Noch erbärmlicher kann man nicht zeigen, dass der moralische Kompass unserer Politiker außer Betrieb ist und die Demokratie und die Menschenrechte in diesem Land immer weiter ausgehöhlt werden..

zum Nazi werden ist doch so herrlich bequem – dabei kann man sogar auf dem Sofa sitzen bleiben..

Sonntagsgedanken: der Rentier-Schlitten des Nikolaus ist abgewrackt und Rudolf Rotnase bekommt Bürgergeld ...(Bild rechts: das typische Müllverhalten des deutschen Bürgers. Die Adress-Aufkleber konnte man Nachts noch fein säuberlich aus dem Karton schneiden, damit man nicht nachvollziehen kann, wer das war. Für das zerschneiden der Kartons – wer genau hinschaut, sieht, dass dahinter noch ein großer Karton unzerkleinert hineingeworfen wurde – war dann nicht mehr genug Energie vorhanden. Sollen das doch andere machen. Und Du glaubst, wir kriegen die Menschen zum umdenken im Bereich Klimawandel und sich selber mal etwas einschränken? Träum weiter!..)

Bequemlichkeit, Egoismus und Dummheit – das sind die Hauptcharaktermerkmale der Bevölkerung in diesem Land. Da ist es dann kein Wunder, dass rechtsradikales Gedankengut auf fruchtbaren Boden fällt. Ist ja auch viel einfacher irgendwelche Parolen nachzuplappern, als mal selber die Fakten zu checken um zu merken, dass an keiner der Aussagen etwas dran ist. Aber wenn man merkt, dass man nur für dumm verkauft wird, dann müsste man auch mal den Mund aufmachen und das sagen – doch aus Bequemlichkeit hält der auf die eigene Wohlfühl-Zone fixierte Bürger die Klappe und sitzt weiter auf seiner rosa Wattewolke.

Und weil der Deutsche Bürger (aber nicht nur der – im Ausland geht das Spiel genauso) so ein dummes und bequemes Schaf ist, dass seinen Hintern nicht von der Couch hochbekommt, plappert er munter weiter die Phrasen der gefährlich rechts agierenden CDU und der AfD nach, ist gegen Ausländer, von denen jeder kriminell ist und natürlich sind auch Bürgergeld-Empfänger Sozial-Schmarotzer.


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, dass nicht der Bedürftige dem Steuerzahler auf der Tasche liegt, sondern dieses „unsoziale Verhalten“ durch die Gesetzgebung der Politik ermöglicht wird. Wenn es also einen Schuldigen braucht, dann bitte auf diejenigen eindreschen, die solche Gesetze erlassen – nicht auf diejenigen, die sich an die Gesetze halten und sich das aus der Kasse nehmen, was möglich ist – Ihr würdet es sicher nicht anders machen.

Oder würdest Du nicht bei der Personal-Abteilung nachfragen, was los ist, wenn ein Kollege eine Zulage bekommt, der das gleiche macht wie Du und dann verlangen dieses finanzielle Zubrot auch zu bekommen? Ich sehe nirgendwo einen Punkt an dem dies unmoralisch sein soll. Und wenn man ohne zu arbeiten mehr Geld bekommt, als jemand der Tag für Tag seinen Körper zur Arbeit schleppt, dann stimmt etwas mit den Löhnen nicht – nicht mit dem Bürgergeld.

Tja, das waren auch schon wieder meine Sonntagsgedanken – waren doch heute ganz mild, oder? Fast so friedlich wie das Weihnachtsfest. Keine Verletzten, keine Beschimpfungen. Na ja vielleicht ein bißchen..

Mehr anzeigen

Doktor Nerd

Peter, auch bekannt als DOKTOR NERD, hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er war früher in sozialen Netzwerken aktiv - bis er feststellte, dass die sozialen Netzwerke ohne Ihn besser dran sind (und umgekehrt!). Hier schreibt er über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein Eisen zu heiss..)

3 Kommentare

  1. Thema Klima. Ach, es wäre so schön bequem. Ich bin mal vor einiger Zeit auf so eine Webseite gestoßen, wo mit „Fakten“ „belegt“ wurde, dass alles im Grunde ja nicht so schlimm ist und sich selbst herunter regulieren würde. Diverse Statistiken würden dies untermauern. Ach, was wollte ich glauben, dass es wahr ist und wir eben noch nicht vor dem Kipppunkt stehen. Da ich aber nun mal ich bin, habe ich hoffnungsvoll höflich nach den Quellen der ganzen Angaben gefragt. Oje… Alleine schon diese harmlose Anfrage, die ja von Interesse zeugte und keineswegs den Artikel zerreißen wollte (wie gesagt, ich WOLLTE ja glauben, dass er wahr ist), hatte eine so heftige Abwehrreaktion zufolge, wie sie nur jemand an den Tag legen kann, der genau weiß, was für einen Sch** er da verzapft. Die Quellen ließen sich im Internet finden, wer suchet, der findet. Tja, im Internet lässt sich ja bekanntlich so ziemlich alles finden, auch wie man Großmutter eines zweijährigen Otters wird. Oder so. Na jedenfalls, die Welt ist voller Baustellen, und auch voller Menschen, die es nicht sehen wollen. Und Menschen, die daran verdienen.

    Was weiße Weihnachten betrifft, so kann ich mich noch an Schneetreiben im letzten Winter erinnern, ein seltenes und willkommenes Ereignis. Inzwischen hat man sich jedoch an eine verregnete Weihnacht gewöhnt, ich erwarte da nicht mehr viel. In der Antarktis hatte es letztes oder vorletztes Jahr zwanzig Grad, da trägt der Pinguin Bikini. Noch nie wurden dort unten so hohe Temperaturen gemessen.

    Aber es gibt auch gute Nachrichten in der Welt. Nur leider kommen die meist zu kurz. Ich weigere mich zu glauben, dass alles furchtbar schlecht ist. Bald ist doch Weihnachten, menno… ;-)

    Lg und eine schöne Zeit

  2. Hallo Peter,

    Na ja, es ist ja noch Herbst, zumindest im Sauerland wird’s schon noch kalt werden, meist sind wir mit Tiefsttemperaturen im Dez/Jan dran.

    https://randblog.de/winter-eiskalt

    Aber stimmt schon, früher war nicht nur mehr Lametta.

    Den Fernsehsender Servus-TV kannte ich bisher noch nicht einmal. Wir sind hier zwar auch schon auf Farbfernsehen gewechselt, aber ob wir alle Programme bekommen, weiß ich nicht ;-)

    Die Phrasendrescherei von Politikern und Teilen der Medien in Bezug auf Bürgergeld ist nicht nur unerträglich, sondern schlichtweg unanständig.

    Wenn ich als vom Staat alimentierter Multimillionär (Merz) davon spreche, das staatliche Transferleistungen attraktiver sind, als berufstätig zu sein, ist das an Zynismus nicht mehr zu überbieten.

    Auf den Schwächsten der Gesellschaft rumzutrampeln ist – Entschuldigung – einfach zum Kotzen. Tauschen möchte übrigens niemand, es hat ja jeder die Chance, sich vor dem Staat zu entblößen.

    Bleib gesund und dem Sauerland trotz Fritze Merz gewogen

    1. Hi Peter,
      ja, wir leben in einer Welt in der es schwierig ist Gut und Böse zu unerscheiden. Den Schurken aus alten Filmen, den man schon von weitem erkannte gibt es nicht mehr. Dieses Auslaufmodell hat sich überholt (außer bei Geldscheinautomaten sprengen. Dass die aber auch dann schon mal einen Kontoauszugsdrucker in die Luft sprenegn (Fachkräftemangel!), zeigt dass es aber auch nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind.
      Wer heutzutage erfolgreicher Politiker/Gangster sein will, der muss subtiler vorgehen. Das vermischen von Wahrheiten mit Lügen wirkt fast immer. Auch das stufenweise abbauen von Widerstand durch einlullen wirkt.
      Ich merke es leider durch Whatsapp Nachrichten von Freunden, die ohne nachzudenken „witziges“ rassistisches Material verschicken. Ich finde eine Schachtel Mohrenköpfe an die ein Miniatur-Außenbordmotor angesteckt ist, nicht witzig. Mir bleibt bei dem „Scherz“eher die Luft weg..
      Bei Facebook (nun ja X) wäre der Beziehungsstatus: „es ist kompliziert“..
      Bleib gesund!
      CU
      P.

Geistesblitz da lassen..

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Beitragsinhalt