SonntagsgedankenUnterhaltung

Sonntagsgedanken: KI, KI, KIKERIKI – leben wir in einer Digitalität?

Matrix, Welt am Draht, Horton hört ein Hu - und warum wir (vielleicht) nicht real sind..

Matrix, Welt am Draht, Horton hört ein Hu – und warum wir (vielleicht) nicht real sind..

Hidiho liebe Community! Oder sollte ich sagen 010010000110100101100100011010010110100001101111 (was Hidiho in binärer Schreibweise entspricht, aber dann doch etwas störrisch zu lesen ist – wenn man nicht grade eine KI ist) – Also willkommen liebe Leser gleich welchen Geschlechts und andere Binärlebewesen aus Einsen und Nullen zu meinen Sonntagsgedanken, denn vielleicht sind wir ja alle nur „Non Player Character“ (im folgenden NPC genannt) in einer Simulation?


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Wenn ihr grübelt, was jetzt schon wieder im Hirn des alten Mannes falsch verdrahtet ist: der Auslöser zu diesen Sonntagsgedanken waren einige Kommentare zu einem ur-ur-uralten Beitrag aus dem Jahre 2010.

Sonntagsgedanken: KI, KI, KIKERIKI - leben wir in einer Digitalität?(Bild rechts: „Welt am Draht“ ist die Verfilmung eines Romans, der davon handelt, dass in einem Supercomputer eine künstliche Welt als Programm läuft. Einige „Identitätseinheiten“ (neudeutsch NPC’s) in dem Programm ahnen das, und versuchen dieser künstlichen Welt zu entfliehen, um in der – ihrer Meinung nach – „realen Welt“ zu leben.)

Die Rede ist von diesem Beitrag um den Film „Welt am Draht“. im Juli 2010 – also quasi als ich noch ein gutaussehender Mittvierziger mit Ambition für den „Tom Cruise Lookalike Contest“ war, rezensierte ich diesen Film. In 14 Jahren kann viel passieren – aber das Internet vergisst nix. Mein Beitrag ist immer noch bei google zu finden – dummerweise…

Ein Besucher schrieb deshalb letztens dazu einen Kommentar, aus dem sich ein kurzer Dialog entspann: was wäre, wenn wir selber eben auch nur eine Simulation in einem Supercomputer wie dem Simulacron 3 wären?

Na gut, das würde vieles erklären:

Die Leute, die an Reptiloiden und ähnliches glauben, sind dann keine verwirrten und durch dauerhaften Drogenkonsum der realen Welt entfleuchte Humanoide, sondern nur NPC’s, die man (die Schöpfer unserer eigenen Simulation) schnell mal aus dem Film „V-die Besucher“ oder einem anderem Game herüberkopiert hat, um in unserer Simulation für ein bißchen vollere Level zu sorgen – aber aus Kostengründen wurde deren Quellcode nicht angepasst..

Sonntagsgedanken: KI, KI, KIKERIKI - leben wir in einer Digitalität?(Bild links: so ungefähr stellt sich Terry Pratchet die Scheibenwelt vor. Dummerweise ist die Scheibe grade zum säubern aufrecht gestellt worden, damit der Plastikmüll aus den Weltmeeren mal in die Dunkelheit des Weltalls abgekippt werden kann und die Elefanten mal verschnaufen können. Einer von den Vieren hat sogar Besuch von seinem Kumpel bekommen.

Bild generiert duch KI – Erstellungstext: der Planet Erde in Form einer flachen Scheibe dargestellt, die auf dem Rücken von 4 Elefanten liegt, die auf einer großen Schildkröte durch das Weltall fliegt photorealistisch)

Und die von uns kopfschüttelnd belächelten NPC’s der Flacherdler stammen dann mit Sicherheit aus dem Film „Die Farben der Magie“! Der bekannte Autor der „Scheibenwelt“-Romane Terry Pratchett erdachte sich eine flache, magischen Welt, die auf dem Rücken von vier Elefanten ruht, die auf einer riesigen Schildkröte durchs Universum fliegt. Die 4 Elefanten und die Schildkröte haben die Programmierer unserer Digitalität – das Wort Realität kann man ja nicht mehr mit Sicherheit benutzen – aus Tierschutzgründen weg gelassen. Wer will sich schon mit der PETA anlegen..

Sonntagsgedanken: KI, KI, KIKERIKI - leben wir in einer Digitalität?

Die Bevölkerung eines Levels mit Non Player Charakteren hat einen Vorteil: NPC’s sind meistens etwas dämlich (was die These des lieblos kopierten Game-Charakter erhärten würde) und man kann die ohne Probleme aus dem digitalen Genpool entfernen – geeignete großkalibrige Waffe vorausgesetzt. Nervige Non Player Character, die im Supermarkt ihren bescheuerten Einkaufswagen immer mitten im Gang stehen lassen, so dass man nicht dran vorbeikommt, oder die zu blöd sind den Müll zu trennen – diese Levelblödies umzunieten, ohne dass es dem eigenen Karma schadet – ich beginne der These der Simulation was abzugewinnen..


HIER FOLGT EINE WERBEANZEIGE


Naja, bei Starfield kriegt man da mecker vom General und kriegt den Schlüssel zur Chef-Toilette weggenommen – aber was soll’s..

Sonntagsgedanken: KI, KI, KIKERIKI - leben wir in einer Digitalität?(Bild rechts: Nicht ganz – aber ähnlich ist „Horton hört ein Hu!. Ein digitaler Elefant, der sich in einer realen Welt glaubt, bekommt zufällig Kontakt zu einer digitalen Welt, die glaubt sie wäre real, obwohl sie ebenfalls nur gezeichnet und in einer Computeranimation generiert wurde.

Bild generiert mit Dall-e – Generierungstext: an Elephant in the Jungle, listening to a sunflower which he is holding in his trunk comic style.)

Fällt es euch nicht auch auf? Die Idee von einer kleinen Welt in einer anderen viel größeren Welt ist ja schon häufiger aufgegriffen worden. DAS IST EIN ZEICHEN! MERKT IHR ES NICHT AUCH?!

Im Animationsfilm „Horton hört ein Hu!“ ist die kleine Miniatur-Welt auf einem Staubkorn, das zufällig von dem netten Elefanten Horton beim baden an ihm vorbeischwebt. Hier ist der Glaube an die eigene Realität am schlimmsten: Horton ist ein von Menschen gezeichneter Elephant, also ist seine Welt schon Digital, ohne dass er davon weiß und das kleine Universum, mit dem er Kontakt aufnimmt – dass natürlich auch glaubt, es wäre real, obwohl es nur aus einer Computeranimation stammt, ist noch digitaler (geht das überhaupt?!). Ist das vielleicht ein subtiler Hinweis des Mastermind um uns zu zeigen, dass wir auch im nächsten Level als Comic-Figur enden, wenn wir die Probleme dieser Welt nicht mal langsam lösen?

Ich gebe zu – dass war jetzt schwer zu verstehen – aber ich hoffe ihr seid noch bei mir und beisst euch auch durch den Rest meines Gedankentohuwabohus….

Sonntagsgedanken: KI, KI, KIKERIKI - leben wir in einer Digitalität?(Bild rechts: ist dir sicher auch schon passiert, wenn Du morgens im Halbschlaf ins Bad gelatscht bist: im Spiegel schaut dich ein fremdes Wesen an. Da gibt es mehrere Möglichkeiten: entweder die Fete zur Legalisierung des Dopes am Vorabend ist etwas über die Strenge geschlagen und Du hast noch zu viel THC in der Birne – oder die KI deiner Lebens-Simulation ist noch nicht komplett durchgebootet.)

Wer nicht im nächsten Level mit Kulleraugen aufwachen will und im Spiegel sein Konterfei aus Tusche und Wachsmalkreide zusammengeschustertes Antlitz betrachten möchte, der kann ja vielleicht beim „Architekten“ um etwa mehr kriegerische Action bitten und hoffen, dass morgens neben den Tabletten des Beta-Blockers noch „die rote Pille“ liegt, um auf Neos Spuren der Matrix zu entfliehen. Mangels eines Kaninchens kannst Du ja dann vielleicht deiner Arbeitskollegin folgen – falls die dich nicht vorher wegen Stalking anzeigt.

Ich werde jetzt mal die Grafik der KI testen und ein bisschen im „draussen“ des Sonntagslevels die Grafikqualität der Digitalität testen. Empfehle ich euch auch. Zuviel in der Bude rumhocken und in den sozialen Medien Beiträge von schlecht programmierten NPC’s zu lesen kann vielleicht ansteckend sein und du kommst dann vielleicht auf dumme Gedanken – obwohl noch dümmer? Das geht ja schon fast gar nicht mehr…

 

Mehr anzeigen..

Doktor Nerd

Peter, auch bekannt als DOKTOR NERD, hat schon mal das Attribut "bester Allround-Blogger" von einer bekannten Bloggerin verliehen bekommen - Inoffiziell versteht sich. Er war früher in sozialen Netzwerken aktiv - bis er feststellte, dass die sozialen Netzwerke ohne Ihn besser dran sind (und umgekehrt!). Hier schreibt er über alle Themen, die grade aktuell sind (und dabei ist ihm kein… More »

6 Kommentare

    1. Hallo Peter,
      das ist auch eine interessante Theorie – da lässt sich doch was raus machen. Ist auch nicht viel bekloppter als seinerzeit die Verwirrten, die Barcodes als schädlich für den menschlichen Organismus einstuften.. Lies mal hier: https://www.spiegel.de/panorama/barcode-verschwoerungstheorie-warum-manche-bio-hersteller-ihre-strichcodes-entstoeren-a-0330bfcd-2138-4d16-820c-c25719ebba0c
      und dann weisste Bescheid, warum unser Planet so ist, wie er ist.. :-)
      Also da hat echt einer den Quellcode der Binärwesen verhauen…

  1. Ich glaube, du musst dringend unter Leute… ;-)

    O-okay, das war gemein. Was mir schon häufiger durch den Kopf schwebt, ist die Definition von „real“. Macht es wirklich einen Unterschied, ob wir aus Atomen oder aus Zahlencodes bestehen? Und wenn sich Individuen für real halte, so what? Dann sind sie eben, auf die für sie bestmögliche Weise, real. Die Bausteine der Welt sind nur zum Teil entschlüsselt, niemand weiß, welchen Teil von etwas Größerem das, was wir sehen und anfassen können, letztendlich darstellt. Unsere Multiversen könnten auch auf einem Staubkorn durch das Wohnzimmer eines Gigaversums reiten, und das besagte Wohnzimmer gehört einer netten Vorstadtfamilie in diesem Gigaversum. Vielleicht. Oder wir sind übernächtigt und alles ist simpler als gedacht.

    Der Gedanke einer digitalen Welt, deren Individuen sich für „echt“ halten, ist verlockend. Hat aber auch etwas von einem Gott-Komplex. Wie wäre es damit: da sitzt eine Gamer-Runde zusammen und entwickelt ein neues Spiel. Wie sollen ihre Figuren aussehen? Bitte nur falsche Antworten.
    „Okay, Bakterien und die Geisterwesen hatten wir letztes Mal, wie wäre es jetzt, wenn sie zwei Hände, zwei Beine…“
    „Meinst du wirklich? Das hört sich irre an…“
    „Ja, und die meisten Sinnesorgane im Gesicht.“
    „Wie, die Augen nicht mehr an den Tentakeln? Bro, du bist verrückt, aber klar, machen wir das.“
    „Und wie beim letzten Mal, sollen sie sich auch diesmal für echt halten, bis wir sie nach ein paar Runden platt machen.“

    Ein paar Stunden später: „Hey, Bro, die Leutchen sind im Industriezeitalter.“
    Noch ein paar Stunden später. „Hey, Bro, die haben da so ne Atombombe…“
    „Hm, ja okay, wird langsam Zeit, das Spiel zu beenden.“

    1. Hidiho Lieblingsleserin..
      Kchkchkch.. bei übermächtig hab ich erst übernächtigt gelesen – Sinn macht ja irgendwie beides.. :-)
      Und man merkt, du schaust Discovery Channel, Lechs Kosmos, Terra X und einige andere Formate, die Wissen vermitteln und nicht warum irgendeine Tusse kein Foto/Rose oder whatever in den dusseligen Rauswählshows kriegt! Dafür CHAPEU!
      Na, ich bin ehrlich: bei real – da denke ich an REAL – die Kaufhölle… Jaja, meine Gedankenassoziationen sind nix für Anfänger – Hömma, sach ich Dir..
      Unter Leute? Ins „Draussen“? NEVER! Schnapp dir Stefan und schleif den vor die Tür.. :-))))
      Aber Augen an Tentakeln? Das hat was. Jeder pubertierende Junge wünscht sich das um mal das eine oder andere mehr an Informationen in Bezug auf die weibliche Anatomie ztu erhaschen.. Und ganz ehrlich? Ich manchmal auch.. Kchkchkch..
      Bleib gesund.
      Und wenns knallt: im Türrahmen ist’s am sichersten. Obwohl bei ’ner H-Bombe kannste dich verstecken wo Du willst – Da biste hinterher Asche. Isso…
      Bleib gesund und behalte den Spaß am Leben!
      Grüße an Stefan!
      CU
      P.

      1. Ich glaube, ich wollte auch „übernächtigt“ schreiben… habe ich das nicht? grübel
        Danke für die Blumen, die Formate sehe ich tatsächlich nicht, wenn sie aber meinen Gedankengängen so sehr entgegenkommen, macht es vielleicht Sinn, damit zu beginnen. Foto/Rose ist Lebenszeitverschwendung ;-) Und ja, meine Gedankengänge sind auch leicht irre in der Hinsicht, meist kann man sich mit keinem drüber unterhalten. Insofern fand ich deinen Beitrag schön erfrischend.

        Lg

        1. Ich glaube ich bin auch übernächtigt, denn es war genau umgekehrt. Statt: „bei übermächtig hab ich erst übernächtigt gelesen“ wollte ich schreiben „bei übernächtigt hab ich erst übermächtig gelesen“. Einer KI würde so ein doofer Fehler nicht passieren. Scheinbar bin ich tatsächlich ein Mensch.. :-)
          Naja, und ein bissken irre kann ja auch witzig sein. Ich nenne es lieber „kreative Denkmuster“… ;-)
          liebe Grüße zurück

Geistesblitz da lassen..

verwandte Artikel

das könnte auch interessant sein...
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Entdecke mehr von NERD-O-MANIA Magazin

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen